FOTO MITEINANDER LEBEN

MITEINANDER LEBEN

Dr. Josef Bura, erster Vorsitzender des FORUM, hat für die Publikation „Kommune 2030“ einen Beitrag über das Gemeinschaftliche Zusammenleben verfasst.

Bei gemeinschaftlichen Wohnformen schließen sich Bürgerinnen und Bürger zusammen, um bspw. einen fehlenden familiären Rückhalt zu kompensieren. In eigenen Wohnungen nachbarschaftlich zusammenzuleben bringt den Vorteil sich gegenseitig zu unterstützen. Dieses Modell eignet sich sowohl für junge Familien als auch für ältere Menschen.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

21.09.2018