09.06.2020: Online-Fortbildung des NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter in Kooperation mit dem Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser

Gemeinsam statt einsam: Gemeinschaftliche Wohnformen ermöglichen ein neues soziales Miteinander in verschiedenen Ausprägungen. Ausgehend vom „klassischen“ gemeinschaftlichen Wohnprojekt, dessen Bewohnerinnen und Bewohner sich vorher kennenlernen und ein tragfähiges soziales Netz knüpfen, bilden sich seit einigen Jahren neue Formen des gemeinschaftlichen Wohnens heraus.

So bietet im Mehrgenerationenpark Seggebruch ein Verein Wohnraum an und integriert gemeinschaftsfördernde Bausteine wie z.B. Gemeinschaftsräume und ein Café als Inklusionsunternehmen in das Konzept. In Flegessen wiederum hat die Ideenwerkstatt Dorfzukunft Flegessen neue Strukturen im Ort aufgebaut und so bereits ein konstruktives Miteinander geschaffen. Im Rahmen dieses Prozesses entstehen nun durch Umnutzung eines leerstehenden Gebäudes neue Wohnungen. Auch ohne gemeinsames Haus treffen sich die Mitglieder des Vereins Jahreszeiten e.V. „Wir im Quartier“ in Wolfenbüttel, um Gemeinschaft zu leben und Freizeit miteinander zu verbringen: Wohnzimmertreffen und ein großer Gemeinschaftsgarten machen es möglich.

Zum Programm

Anmeldung

19.05.2020