Projektbörse

Sie suchen nach einem Wohnprojekt, an dem Sie sich beteiligen können? Oder Sie planen Ihr eigenes Projekt und suchen nach weiteren Interessenten? In unserer Projektbörse haben Sie die Möglichkeit, Gleichgesinnte anzusprechen.

Wenn Sie ein eigenes Inserat aufgeben möchten, klicken Sie bitte hier: Inserat aufgeben

Hier können Sie die Liste der 136 Inserate einsehen.

Nach Bundesland filtern
Schleswig-Holstein (12)
Hamburg (8)
Bremen (3)
Mecklenburg-Vorpommern (7)
Niedersachsen (34)
Nordrhein-Westfalen (16)
Hessen (14)
Rheinland-Pfalz (11)
Saarland (2)
Brandenburg (10)
Berlin (10)
Sachsen-Anhalt (6)
Sachsen (2)
Thüringen (2)
Baden-Württemberg (24)
Bayern (14)
Ausland (6)
Alle

11.06.2018

Suche Haus oder EG-Wohnung (möglichst barrierefrei) in einer undogmatischen Wohngemeinschaft

Bin 63/M. und bereits in Rente, und suche eine Hausgemeinschaft in Nordseenähe - mit der Möglichkeit, dort ein Haus / eine EG-Wohnung mit kl. Garten (eine kleine, jetzt 9-jährige Hunddame begleitet mich) zu kaufen oder zu mieten. Die Wohnfläche sollte 90 qm nicht unterschreiten. Ein Umzug wäre ab Herbst 2019 möglich. Ich bin kein Vegetarier, auch kein "Öko-Phantast", versuche aber so gut es mir möglich ist, nachhaltig zu leben und zu wirtschaften. Gegenseitige Unterstützung und ggf. auch gemeinsame Unternehmungen innerhalb der Hausgemeinschaft wären begrüßenswert - genauso lege ich Wert auf meinen individuellen Freiraum bzw. Rückzugsmöglichkeit. Durch eine Mobilitätseinschränkung sind mir handwerkliche bzw. körperliche Tätigkeiten in nur sehr geringem Umfang möglich.

Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
Claus Wohlert

05.06.2018

Solidarisches Mietwohnprojekt für Menschen mit großem Engagement und kleinem Geld

Wir wollen mit dem Mietshäusersyndikat ein selbstverwaltetes Mietwohnprojekt in einem Dorf ca. 30 Autominuten westlich von Hannover realisieren. Eine Enge Verbindung nach Hannover ist in Eigeninitiative angestrebt. 15-20 Menschen könnten in kleinen abgeschlossenen Wohnbereichen leben, dazu große Küche, Gemeinschaftsraum, Waschküche, Büros, Flure, Balkone, Terrassen, Hofbereich, viel Grünfläche und ganz viel Ausbaupotential. Wir wünschen uns Menschen aller Altersgruppen, Mietpreise von höchstens 7,50/qm warm und das Teilen gemeinsamer Werte wie Solidarität, Toleranz, Nachhaltigkeit, ökologische Ausrichtung, gern handwerkliche und gärtnerische Tätigkeiten. Einzug in ca. 2 Jahren evtl. auch früher. Beraten werden wir von den Mietshäusersyndikatsprojekten "Stadtteilleben" und "Solidarischer Horst".

Niedersachsen, Großraum Hannover
Gudrun Grajetzki

04.06.2018

Wohnprojekt der Zukunft in Burgdorf sucht noch Gleichgesinnte - Nähe leben und Distanz wahren

Warum nicht mit mehreren Generationen unter einem Dach wohnen? Warum nicht gemeinsam arbeiten, neue Ideen umsetzen, feiern, sich gegenseitig unterstützen und zusammen leben? Menschen mit unterschiedlichen Alter, Ansichten, Interessen und Lebensentwürfen, die viel miteinander teilen können - Zeit, Raum, kreatives Potenzial..... .
In einem Wohnprojekt schließen sich Menschen zu selbstbestimmten Gemeinschaften zusammen und planen gemeinsam Wohnraum. Jeder erhält eine abgeschlossene Wohnung - für das soziale Miteinander werden Gemeinschaftsräume geschaffen ( zentrale Wohnküche, gemeinsame Terrasse, Garten, Spielflächen, Werkstatt). Gästeapartment, Waschmaschinen, Werkzeuge, Autos, Fahrräder können gemeinsam genutzt werden. Das Wohnprojekt soll die Kraft der Gemeinschaft nutzen und durch Schaffung eines Quartiersmanagements zu neuer Lebensqualität verhelfen, Reparatur-Cafe, Hof-Cafe, Nachbarschaftstreff und Car-Sharing könnten passgenaue Lösungen für das umliegende Quartier bieten.
Gelebte Nachbarschaft - von der jungen Familie bis zu den Senioren - alle sollen ein lebenswertes Zuhause mit Freiraum und Rückzugsort unter einem Dach finden!
Für dieses Wohnprojekt suchen wir Gleichgesinnte!
Die Bereitschaft und der Wille zum gemeinschaftlichen, achtsamen und respektvollen Zusammenleben sollte unbedingt vorhanden sein.



Niedersachsen, Region Hannover, Burgdorf oder andere Kleinstadt, mit guter Infrastruktur und viel "Grün"
Kathrin Kirst

04.06.2018

Zwei Wohnungen frei! Gemeinsam in einem Haus, aber nicht einsam! Wir freuen uns auf Sie!

Seit November 2011 steht das "Stadthaus Silberdisteln". 13 verschieden große Wohnungen mit gehobenem Standard, Loggia oder Terrasse.
Das barrierefreie Haus bietet 110 m² Gemeinschaftsfläche, u. a. ein Gästezimmer, Dachterrasse und
Gemeinschaftsraum mit großzügiger Küche (damit Kochen Spaß macht ...).
Alle Duschbäder sind ebenerdig, die offenen Küchen können nach eigenem Ermessen gestaltet werden.
Viele weitere Informationen und die Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Internetseite: www.stadthaus-silberdisteln.de

Hessen, "Stadthaus Silberdisteln Kronberg" -- ein Wohnprojekt seit 2011 mitten in Kronberg im Taunus
Frau Barbara Reimer oder Johanna Wismath

04.06.2018

Lebensraum Röblingen: Gemeinschaftlich Wohnen, Arbeiten & Leben

In der Wohngemeinschaft des Lebensraums Röblingen suchen wir Mitstreiter für den Projektaufbau!
2 mal 2 Zimmer (ideal für Paare oder Eltern mit Kind) sind aktuell zu vergeben.
Dazu gibt es zwei Gästezimmer, eine große und eine kleine Küche, ein gemeinsames Wohnzimmer, sowie zwei Bäder mit Badewanne.
Der Garten braucht noch viel Aufmerksamkeit, doch ist voll mit Beeren und Holunder!

Der Bahnhof in Röblingen am See – einstmals eines der belebtesten Gebäude des Ortes – hat nach dem Auszug der letzten Mieter in den vergangenen Jahren ein einsames Dasein fristen müssen.
Nun soll er mit individuellem Wohnraum für Familien und attraktiven Geschäften wieder zu einem Zentrum für Röblingen werden.

Ein gesundes Wohnklima mit ökologischen Baustoffen, Gemeinschaftsräumen, Bio-Garten, Gewerbe- und Büroeinheiten für Leben & Arbeiten unter einem Dach lassen den Bahnhof Röblingen zu einem Zentrum für Lebensqualität werden.

In einer guten Nachbarschaft hilft man einander, Kinder spielen gemeinsam im Garten, man trifft sich zu einem Kaffee oder zu einem Sommerfest.
Glückliches Miteinander der Generationen ist Mittelpunkt des Lebens in unserem Bahnhof.

Weiterlesen auf https://lebensraumroeblingen.wordpress.com/

Sachsen-Anhalt, zwischen Halle (Saale) und Lutherstadt Eisleben
Lebensraum Röblingen am See

04.06.2018

Betreutes Wohnen in Eigentümergemeinschaft gesucht

Meine Frau (59) und ich (63) suchen nach einer Beteilungsmöglichkeit in einer Eigentümer-Wohngemeinschaft für betreutes Wohnen oder seniorengerechtes Wohnen, in welcher der Gedanke des aktiven Zusammenlebens mit im Fordergrund steht. Wir suchen vorerst lediglich eine Wohnung in einem solchen Projekt zu finanzieren (2-3 Zi., max. 200.000 - 250.000 €uro), diese vorübergehend zu vermieten, uns aber die Option zu erhalten, dort einmal einziehen zu können.

Brandenburg, Brandenburg (ÖPNV-Anbindung nach Berlin) oder südliches Niedersachsen (Hildesheim) oder Görlitz/Sachsen
Axel Barner

28.05.2018

Ort und Unterstützer für Mehrgenerationen-Gemeinschaftsprojekt im Grünen mit guter ÖPN-Anbindung an Berlin gesucht

Wir haben die Stadt satt und suchen einen schönen Ort zum Leben mit viel Natur, Pflanzen und Tieren, Menschen aus allen Generationen, ein Ort mit Potential dass sich entfalten lässt...

Lerne uns kennen beim Projekt WIR Sommercamp vom 18.-22.07.2018 in Wusterwitz. Infos und Anmeldung hier: www.projektwir.jimdo.com

Brandenburg, Bauernhof, Lebensgemeinschaft, Mehrgenerationen, Land, Garten.
Rikarda

28.05.2018

Kleine kreative Familie sucht Leben auf dem Land

Da wir die letzten Jahre uns beruflich an ein Kunst-und Kulturprojekt gebunden haben an dem wir viel gelernt aber nicht wirklich etwas ansparen konnten, freuen wir uns wenn es möglich ist, in ein bestehendes kleines oder großes Wohnprojekt einzusteigen. Wir finanzieren uns dann durch Eigenerwerb in der Umgebung. Wir lieben Tiere, bringen Erfahrung im Imkern, mit Wildkräutern mit feuerwerkstätten mit. Lange Jahre haben wir Seminare und Workshops gegeben im pädagogischen Bereich und zur Teamprozessbegleitung für Schulen und Betriebe. Wir beide haben über zehn Jahre aktiv an unserer Musikszene teilgenommen, was wir zur Zeit sehr vermissen. Wir malen, kochen und gärtnern unheimlich gerne. Unser Kind ist 4 Jahre alt und wir wünschen uns perspektivisch ein geschwisterchen und ein Aufwachsen und zur Schule gehen auf dem Land. Wir schreiben gut Konzepte und bringen Begeisterung fürs Leben mit. Wir wählen zwar ein Bundesland, sind aber vorallem in den nächsten 6 Monaten sehr flexibel überallhin umzuziehen wo es schön, ländlich und urig ist.

Bayern
Najel und Arij

28.05.2018

Antwort auf unsere Anzeige vom 5.3. (Jakob oder so??) - bitte nochmal melden.....

Auf unsere Anzeige vom 5.3. haben wir unter anderem eine sehr nette Nachricht von einer drei(?)köpfigen Familie gemeldet, die im Norden von Hamburg auf die Suche gehen möchte. Aufgrund diverser Umstellungen auf meinem PC habe ich die Mail aus Versehen offenbar endgültig gelöscht und kann daher nicht antworten......tut mir sehr leid, bitte meldet euch nochmal! :-)) Danke, Julia

Schleswig-Holstein
Julia

28.05.2018

Mitbewohner für erlebnisreich-wohnen in Balingen gesucht

Seit mehr als drei Jahren beschäftigen wir uns mit der Konzeption und der Umsetzung des gemeinschaftlichen Mehrgenerationenwohnprojekts: „erlebnisreich wohnen“ in Balingen. Ein für Balingen einmaliges Projekt, das auch in die Nachbarschaft und in den Stadtteil wirken soll.
Zum einen durch das Wohngebäude und die Menschen, die darin leben werden, und zum anderen auch durch das Nachbarschaftszentrum, das daneben auch auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei mit Schuppen und Außenfläche entstehen soll. Die Kombination mit dem bereits bestehenden Gemeinschaftsgarten des Generationen Netz Balingen e.V. ist genial

Das Wohngebäude ist für 28 Einheiten vorgesehen.
Mittlerweile sind wir 27 Personen, die 16 Wohnungen belegen und sich an dem Projekt aktiv beteiligen. 12 Wohnungen stehen noch zur Verfügung und Ende 2019 wollen wir mit ca. 42 Erwachsenen und rund 10 Kindern gemeinsam darin leben.

Ganz wichtig ist uns die Vielfalt in unserer Gemeinschaft, sowohl von der Alters-, als auch von der sozialen und finanziellen Durchmischung.
Unser gemeinschaftliches Wohnprojekt ist nicht gewinnorientiert, befürwortet einen spekulationsfreien Umgang mit Grund und Boden und daraus resultierend auf Dauer bezahlbare Mieten. Es soll über unsere Gründer-Generation hinaus Bestand haben und unsere Leitideen gewährleisten, hierzu binden wir die gemeinnützige Stiftung trias ein.
Mit unserem Wohnprojekt wollen wir eine lebendige, nachbarschaftliche Gemeinschaft verwirklichen mit Menschen aus unterschiedlichen sozialen und kulturellen Zusammenhängen. Dieses Engagement soll auch in die Nachbarschaft und den Stadtteil wirken. Alle Altersgruppen und verschiedene Wohn- und Lebensformen sollen hier ihren Platz haben.
Wir wollen Gemeinschaft pflegen und gemeinsam Verantwortung übernehmen. Gegenseitige Achtung und Toleranz bilden die Basis für unseren Umgang miteinander. Bei Belegung und Neubelegung sind die Vielfalt und die gemischte Altersstruktur der Bewohner/Innen, das Zusammenpassen und die Akzeptanz aller Bewohner/Innen zu beachten.
Wir wollen das Zusammenwohnen und Leben umweltbewusst und nachhaltig verantwortlich realisieren. Hierzu gehören ökologische Technik und Bauweise, umweltschonender Lebensstil, gemeinsame Nutzung von z.B. Fuhrpark, familienfreundliche Umgebung (Kindergarten, Schulen), kurze Wege zum Einkauf und in der Freizeit. Wir wollen demokratische Lebensformen verwirklichen.
Alle Bewohner/Innen sind unabhängig von ihrer finanziellen und wirtschaftlichen Lage als Nutzer/Innen und Miteigentümer/Innen der Hausgemeinschaft (Hausgemeinschaftsvertrag) gleichgestellt. Die Bewohner/Innen entscheiden über ihre Angelegenheiten und verwalten sich selbst. Bei Entscheidungsfindungen werden alle gehört und es wird stets Konsens angestrebt.

Bezahlbare Wohnungen für junge Familien und ältere Menschen haben hohe Priorität. Hierfür suchen wir engagierte Menschen, die event. einen Kommanditanteil finanzieren könnten.

Baden-Württemberg, Balingen
Ute Liemert

28.05.2018

Gemeinsames Wohnen mit Möglichkeit zum späteren Wechsel in ein Wohnprojekt

Suche zum nächst möglichen Zeitpunkt Mitbewohner/in bevorzugt im Alter 60+ für meine 3-Zimmer-Wohnung in Soltau am Rand der Lüneburger Heide. Gerne eine Interessentin für das Wohnprojekt interkulturelles Dorf in Hitzacker. Wünsche mir eine politisch aufgeschlossene ökologisch denkende und handelnde Persönlichkeit, die gerne wandert, ggf. liest und wie ich Radio hören bevorzugt.

Niedersachsen, Kleinstadt mit vielen Möglichkeiten zum Erwandern der Lüneburger Heide
Inge

28.05.2018

Permakultur-/Ökogemeinschaft sucht Nachbarn

Wir sind ein portugiesich/spanisches Paar, beide Permakulturdesigner mit zwei kleinen Kindern. Seit drei Jahren leben wir an der spanisch portugiesischen Grenze , an einem wunderschönen Fleckchen Erde , nähe Valencia de Alcantara. Einige Farmen und Grundstücke in der Nachbarschaft stehen derzeit zum Verkauf . Unser Ziel ist es eine Nachbarschaftsgemeinschaft zu gründen bzw entstehen zu lassen in der wir uns gegenseitig helfen und Erfahrungen austauschen.

Mehr erfahrt ihr unter www.permacultureland.webnode.com Love Rosa and Antonio

Ausland, Valencia de Alcantara
Rosa und Antonio

28.05.2018

Mehrgenerationenhaus in Mainz

Wir sind ein Gruppe, die ein generationsübergreifendes Wohnprojekt erstellen möchte.

Jetzt ist es soweit, und wir konnten in Mainz Gonsenheim ein schönes Grundstück erhalten.
Dieses kann mit einem Haus mit etwa 8 Wohnungen bebaut werden und auf Erbpachtbasis erworben werden.

Wir suchen zur Realisierung unseres Wohn(t)raumes Menschen, die ein gemeinschaftliches Wohnprojekt gemeinsam verwirklichen wollen.

Wir wollen mit verschiedenen Lebensphasen vertreten sein, deswegen suchen wir nun gezielt nach jungen Familien, nach Singles und nach Paaren zwischen 35 und 55 Jahren.

Mit allen wollen wir gemeinschaftlich aber doch indivduell zusammenleben.

Dabei ist uns ökologisches und nachhaltiges Bauen von großer Bedeutung. Ebenso das Wirken "ins Viertel".
Wir haben dazu bereits Grundsätze für gemeinschaftliches Wohnen entwickelt. (Siehe auf unserer Homepage: www.lebensbunt-mainz.de)

Wir wollen eine Wohnungseigentümergemeinschaft bilden.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre Zuschrift.

Freundlichst
Ihre LebensBunt Mitglieder




Rheinland-Pfalz, Mainz - Gonsenheim
Jürgen Nikolay

28.05.2018

Gründung eines gemeinschaftlichen Wohnprojektes in Mecklenburg

Zur Gründung eines gemeinschaftlichen Wohnprojektes in Mecklenburg suche ich motivierte Leute, die ebenfalls auf der Suche nach einem mehr oder weniger "familiären" Wohnumfeld sind - mit dem Ziel, eine muntere, selbstbestimmte Community aufzubauen, gemeinsam zu leben, einander zu helfen oder einfach nur angenehme Gesellschaft zu sein.
Anzahl der Leute? Nun, nicht zuletzt verspreche ich mir in einer größeren Gemeinschaft weitaus mehr Ideen, Kompetenzen, Erfahrungen und Fertigkeiten sowie Rückhalt und Grundvertrauen, als man bei einem kleinen Grüppchen wohl mutmaßen darf. Zwar geben Kapazität und Ausbaureserve des künftigen Objektes die Grenze vor, aber bis dahin denke ich: je mehr desto besser. Zumindest, solange noch alle an einer großen Tafel Platz finden.
Bevorzugt im Dreieck Rostock, Schwerin und Plau am See schwebt mir ein entsprechend großzügiges Gehöft in ruhiger Ortsrandlage vor, mit ausreichend Land und Nebengebäuden - wofür auch immer.
Wie hoch der Anspruch an dessen Zustand, oder die Größe der privaten Bereiche sein kann, hängt natürlich von einem realistischen finanziellen Konzept ab bzw. adäquaten Eigenmitteln/Leihgaben, die wir gemeinsam aufzubringen bereit sind. Für den Fall, dass beides eher bescheiden ausfällt vertraue ich auf beherzte Enthusiasten, die ggf. auch den Mut hätten, ein mehr oder weniger marodes Haus in Eigenleistung wieder „aufzurichten“.
Doch ganz egal, wo lang die Wege führen: am Ziel erhoffe ich mir eine verbundene, gemischte Gemeinschaft - im Durchschnitt mittleren Alters bis hin zu Mehrgeneration. Gerne auch mit einem Touch an Öko, Regio, Bio, Veggie oder ähnlichen Gesinnungstrends - solange sie liberal bzw. für jeden optional bleiben; ein Refugium, in dem das Leben willkommen ist; wo es überwiegend freundlich bis heiter zugeht, die Leute allgemein aufgeschlossen, tolerant und gelegentlich auch gesellig sind.

Nun denn: wer also sich innerhalb dieser Skizze wiederfindet und beim Kolorieren mitmischen mag, sei hiermit herzlichst angespornt sich zu melden.

Würde mich sehr freuen.

Beste Grüße
Jens (Jg 64)

Mecklenburg-Vorpommern, Dreieck Rostock, Schwerin, Plau am See
Jens

28.05.2018

Mehrgenerationen Wohnprojekt hat große separate Wohnung frei.

Das Mehrgenerationen-Wohnprojekt "Arche Nordholz" in Warpe, Niedersachsen, hat ab 15.10. 2018 eine große separate Wohnung mit eigenem Eingang frei.
Die Wohnung :
( unser ehemaliges Seminarhaus) hat 190 qm auf 2 Etagen (Innentreppe), Küche , Bäder, Kaminofen, ZH, Sauna, eigene Terrasse, sie wäre auch teilbar in zwei Wohnungen mit eigenen Eingängen mit ca120 und 70 qm.

Wir
leben mit 3,5 ha Land umzu, inmitten von Naturschutzgebieten, Wiesen und alten Obstgärten auf einem renovierten Fachwerk- Resthof mit Tieren in der Nähe von Hoya / Weser in der Mitte Niedersachsens. Die 50plus - Gemeinschaft hat 10 MitbewohnerInnen von 11 bis 67 Jahren aus mehreren Ländern, wir leben teils in einer Wg, teils in eigenen Wohnbereichen.
Mit:
• einem achtsamen, fröhlichen und friedvollen Miteinander
• gesunder Ernährung, wenig Biofleisch, vegetarisch
• ökologischer Hobby -Tierhaltung,
• Perma-Gartengestaltung,
• Holzzentralheizung,
• Voltaik,
• Sauerstoffkläranlage,
• Tier und Naturschutz,
wollen wir als Verein unter dem Dach der Triasstiftung ohne Privatbesitz, ein sicheres lebenslanges Wohnen, faire stabile Mieten, ein friedliches, drogenfreies, geselliges, achtsames Miteinander und Altwerden mit gemeinsamen Zielen verwirklichen und leben.
Der Hof
von 1859 ist renoviert/ saniert, der freie Gebäudeteil kann selbst gestaltet, mit finanzieller Einlage gern umgebaut oder geteilt werden. Er ist aber auch so, wie er ist, bewohnbar und renoviert.

Die Gemeinschaft
ohne ideologische oder religiöse Ausrichtung, Gurus o.ä. macht gemeinsame Aktionen: Gartengestaltung, gemeinsam regelmäßig kochen und essen bei einem guten Glas Wein, feiern, spielen, grillen....Naturschutzseminare über unsere Orchideenwiese, Internetpräsentation des Wohnprojekts, Tierbegegnung mit unseren Ponys, Tag der offenen Tür etc..
Unsere Tiere:
4 Ponys, 2 Ziegen, 2 zahme Schweine, ca.3 wilde Pfauen, Hunde und Katzen leben mit uns, werden gemeinsam versorgt, geritten und gearbeitet.

Ihr:
Das Haus wäre ideal für eine Wg mit 4-5- Bewohnern, eine große Familie, 2 befreundete Familien....

Gern mehr Infos am Telefon, per Mail oder sehr gern persönlich auf dem Hof, kommt uns besuchen lasst uns kennen lernen, meldet Euch wenn wir Euch interessieren. Abholung vom Bahnhof Nienburg / Weser ist kein Problerm.
Kontakt:
mail: post@arche-nordholz.de
fon: 05022 8359
mobil: 0172 540 28 48


Herzliche Grüße aus Warpe
Die Arche BewohnerInnen

Niedersachsen, In Warpe auf dem Land in der Mitte Niedersachsens nahe Hoya / Weser
Jürgen Hahn

15.05.2018

Z.WO | genossenschaftliches Wohnprojekt in Mainz

Z.WO steht für zusammen wohnen.

Wir sind alt, wir sind jung, wir sind unterschiedlich und haben eine gemeinsame Vision:

Eine generationsübergreifende Hausgemeinschaft, die unterschiedliche Vorstellungen vom Leben in der Stadt vereint und Raum für verschiedene Lebenssituationen bietet. Wir planen ca. 40 Wohneinheiten und großzügige Gemeinschaftsflächen (Gemeinschaftsraum, Gästeappartment, Dachterasse, Garten, Werkstatt, Co-Working,...) sowie eine gemeinsame Infrastruktur (Car-Sharing, Lastenrad, Food-Coop,...).
Uns ist der Austausch und die aktive Vernetzung mit unserer Nachbarschaft und dem Quartier wichtig. Wir verstehen uns als gemeinwohlorientiertes Modellprojekt für genossenschaftliches Bauen und Wohnen, das soziale, kulturelle und ökonomische Partizipation ermöglicht und eine nachhaltige Ökobilanz anstrebt. Die Genossenschaft haben wir als Organisationsform gewählt, um gemeinsam zu bauen, zu leben und nachhaltig erfolgreich zu wirtschaften und unsere Grundstücke der Spekulation zu entziehen.

Wir bewerben uns Mitte 2018 auf ein Baufeld im Heiligkreuz4tel in Mainz (Innenstadt Randlage) mit sehr guter ÖPNV-Anbindung.
Wir planen als Genossenschaft geförderten Wohnraum für Haushalte mit geringem Einkommen (Nutzungsentgelt pro qm 6,40 €) und mittleren Einkommen (Nutzungsentgelt pro qm 7,25 €), sowie frei finanzierte Wohnungen. Wir suchen noch Menschen, die unser erstes Wohnprojekt in Mainz auf dem HeiligkreuzViertel mit uns umsetzen wollen.

Bei Interesse mitzumachen oder uns zu unterstützen, freuen wir uns über eine Mail an:
info@z-wo.de


Weitere Informationen findet Ihr hier:
https://www.z-wo.de
https://www.facebook.com/Z.WO.zusammen.wohnen/

Rheinland-Pfalz, Mainz Heiligkreuz-Viertel (Innenstadt Randlage)
Carolin Holzer

14.05.2018

Hochwertig Wohnen - jungegebliebene Projektgemeinschaft aus Berlin (zw.38 - 90 Jahre) sucht Mitstreiter

Unser Dachprojekt ist besonders schön gelegen am Landwehrkanal. Beim hochwertigen Ausbau des Dachs 2011 haben wir auf natürliche Materialien besonderen Wert gelegt. Ausserdem verfügt jede Wohnung über einen einmaligen Schnitt mit ganz besonderen, individuellen Vorzügen.

Die leerstehende Wohnung, die wir vergeben möchten, hat beispielsweise viele bodentiefe Fenster und liegt zwischen 2 Höfen besonders ruhig.

Neben dieser individuell gestalteten und autark nutzbaren Wohnung stehen Flächen zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung.

Hierzu gehört eine Gästewohnung mit eigenem Bad, eine große Aufdachterrasse, ein Wohnzimmer mit Kamin und offener Küche, sowie einem geräumigen Balkon, ein Hauswirtschaftsraum und eine Gästetoilette.

Die Gemeinschaftsfläche beträgt rund 140 m², die freie 2 Zimmer-Wohnung mit Duschbad und Einbauküche verfügt über ca. 80 m². Die Wohnung steht zum Verkauf ausschließlich an Selbstnutzer.

Die Gemeinschaft ist offen für jeden, ideal scheint jedoch eine ältere aber aktive Person oder auch ein Paar. Wir leben ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Individualität und Gemeinschaft.

Es gibt keinen Zwang, sondern ausschließlich Freiheiten. Wollen Sie andere Menschen treffen, dann frühstücken Sie im Wohnzimmer. Sicherlich wird sich jemand zu Ihnen gesellen. Brauchen Sie hingegen Zeit für sich, so haben Sie alle Freiheiten, sich in Ihre eigenen vier Wände zurückzuziehen.

Reine Einsiedler wollen wir dabei natürlich nicht und den Verkauf an Kapitalanleger schließen wir generell aus. Auf Wunsch schicken wir Ihnen gerne Bilder und Informationen zu.

Der Ausbau 2011 geschah unter Berücksichtigung von Denkmalschutzauflagen, auch musste ein Aufzug erstellt werden. Alles in allem sollte man deshalb ca. 500.000 € einplanen, möchte man sich unserem Projekt anschließen.

Berlin, Maybachufer in 12047 Berlin
Sam Sabzian

09.05.2018

Mitstreiter gesucht / Gelände vorhanden: Gemeinschaftliches Wohnen im Kraichgau

Ich suche Menschen, die zusammen mit mir, auf bereits vorhandenem Gelände im schönen Kraichgau, bauen und wohnen. Für die erste Projektphase sollten dies Personen sein, die sich auch finanziell beteiligen können. Das Gelände ist bereits in meinem Besitz. Eine Bauvoranfrage ist positiv beschieden worden, so dass sicher ist, dass das gesamte Gelände bebaut werden darf.
Es gibt schon ein Haus, eine Scheune und kleine Ställe (Baujahr ca. 1911), die in das Projekt mit einbezogen werden sollen. Machbar wären insgesamt etwa 10-12 Wohneinheiten auf ca. 20 ar. Die Gruppenstruktur ist noch völlig offen. Ein kleiner Garten ist sicherlich möglich, aber reine Selbstversorgung eher nicht realisierbar. Ich kann mir vieles vorstellen!
Freue mich sehr über Kontaktaufnahmen!

Baden-Württemberg, Ortsteil von Sinsheim im Kraichgau
Anja

08.05.2018

Gleichgesinnte gesucht - sehr Tierlieb + Naturverbunden - Kleine (Hof-)gemeinschaft für Individualisten

Mitvierzigerin mit Mut zu einem kompletten Neuanfang sucht Gleichgesinnte ab 40++
Aktuell lebe ich in Bayern, bin aber für Alles offen!
Eine Hofgemeinschaft auf dem Land, wo man sich unterstützt, vielleicht gemeinsam etwas aufbaut, renoviert, bewirtschaftet.. davon später sogar leben kann?
Ich suche eher Individualisten, die zwar gemeinsam anpacken und etwas schaffen wollen, denen es aber auch wichtig ist, Zeit für sich selbst zu haben. Im Gegensatz zu einer WG stelle ich mir eher abgeschlossene Wohneinheiten vor..
Ich liebe Tiere und habe einige, die natürlich auch mitkommen sollen.
Bin Vegetarier, wäre schön, wenn wir auch hier auf einer Wellenlänge liegen. Ist aber kein Muss. Was ich mir dennoch nicht vorstellen kann, ist, Tiere am Hof aufwachsen zu sehen, die später in der Bratpfanne (eines anderen) landen...
Ich liebe die Natur und achte alle Lebewesen, gehe aber auch gerne ins Theater und bin neuer Technik nicht abgeneigt, wenn sie einem das Leben erleichtert. Auch reise ich ab und zu gerne, aber die Sehnsucht nach meinen Tieren lässt diese Reisen eher kurz ausfallen..
Habe viel Phantasie und Träume, doch zum Anpacken braucht es einfach auch ein paar kräftige Hände und gemeinsamen Mut!
Freue mich über einen Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten und vielleicht entwickelt sich daraus ja sogar ein gemeinsames Projekt?

Baden-Württemberg, Bayern, Bayern, BW, oder irgendwo in Deutschland, ländliche Region
Nica

07.05.2018

Suche kreative, undogmatische Menschen für Arbeits- und Wohnprojekt

Suche kreative, undogmatische Menschen ab ca. 45, die Lust haben sich gegenseitig zu inspirieren und evtl. auch eine neue berufliche Perspektive entwickeln wollen.
(z.B. Kunstkurse, Gästehaus, Kleinkunst, Handwerk...etc.)
Ich selbst bin 58, Grafikerin und Kunsttherapeutin und für interessante Menschen und Ideen offen.
Bevorzugte Gegend wäre meine alte Heimat die (Kur-/)Pfalz.

Freue mich auf eure Nachricht.

Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, HD/MA/LU/DÜW
Katharina C. Schaffner

07.05.2018

Zwei Zimmer in 3er WG in Wohnprojekt im Grünen

https://www.wg-gesucht.de/wg-zimmer-in-Hamburg-Hamburg-Volksdorf--Ahrensburg-Wulfsdorf.6617248.html

2 WG-Zimmer in Wohnprojekt Ahrensburg-Wulfsdorf, direkt an der Stadtgrenze zu Hamburg Volksdorf
30 min bis Hamburg Hbf

Hallo ihr lieben Leute!

In unserer WG im ökologischen Wohnprojekt „Wilde Rosen“ in Ahrensburg - Wulfsdorf werden ab Juni
gleich zwei Zimmer frei. Ideal für ein Päarchen oder Alleinerziehende mit Kind. Oder eins als Arbeitszimmer, ich suche also am liebsten Menschen, die beide Zimmer zusammen nehmen wollen, aber natürlich können die Zimmer auch einzeln belegt werden!!

Ich lebe seit drei Jahren hier im schönen Wohnprojekt und ich wünsche mir Menschen, die langfristig planen hier in der Wohngemeinschaft zu leben.
Ich bin 51 Jahre jung und bin selbstständige Tanztherapeutin. Ich liebe die Natur, bin kreativ, singe und geniesse es, hier in der Nähe von Hamburg und mit Garten im Grünen zu leben.

Gesucht wird eine ebenso kreative und offene Person mit positiver Lebenseinstellung. gerne auch Studenten, Umweltbewußtsein und Vegetarisch/vegan leben wäre schön, dir sollte z.B. Mülltrennung wichtig sein,

Die Zimmer:
Das obere Zimmer ist 20qm groß, hell, hat einen Korkfußboden, ein großes Dachfenster und starke Dachschrägen. Warmmiete 450 plus ca 50 Euro Telefon, Strom und Internet.
Das untere Zimmer hat ca 18qm, ist sehr ruhig und hat einen Holzfußboden. Warmmiete 500 Euro plus ca 50 Euro Telefon, Strom und Internet

Die Wohnung:
Der Innenausbau der Wohnung ist liebevoll mit Naturmaterialien wie z.B. Lehm, Holz und Naturfarben gestaltet worden, und strahlt eine wohnliche Atmosphäre aus. Die Wohnung hat einen sehr großen offenen Wohn- und Küchenbereich mit Holzfußboden und Fliesen. Das Bad ist mit begehbarer Dusche und Wanne ausgestattet, das Bad und die Wohnküche haben zusätzlich Fußbodenheizung! Insgesamt sind es 120 qm Wohnfläche, und es gibt einen Garten der direkt an die Küche angrenzt.

WG-Leben
Ich bin eine unkomplizierte Person, die gerne lacht und sich des Lebens freut. Ich sitze gerne abends zusammen und quatsche, oder spiele, ziehe mich aber auch genauso zurück und erwarte keine "Ersatz-Familie" finde es aber schön, wenn es miteinander sehr entspannt zugeht.
Interesse an alternativer Lebensweise, Wohnprojekt, Yoga, Gesundheit, Tanz, Meditation, Natur, Musik oder Therapie wäre schön.

Die Zimmer können auch teilmöbliert vermietet werden.
Kaution pro Zimmer 600 Euro

Der Garten
Wir haben einen Garten in dem frau/man sich gerne kreativ ausleben kann. Ausgestattet mit Liege und Co zum Entspannen, mal ein Feuer machen, wer möchte kann sich auch gerne in einem Teil des Gartens ein Beet anlegen und Kräuter oder Gemüse anbauen.

Das Wohnprojekt
Hier kann man sich in der Gemeinschaft engagieren, gemeinsam Feste feiern und einen großen Gemeinschaftsraum, (z.B. für Feiern) nutzen, Eine seperate Gästewohnung für euren Besuch kann günstig gemietet werden und vieles mehr....

Ich freue mich auf euch!
Maria 0171/534 39 14

Hamburg, 22926 Ahrensburg-Wulfsdorf direkt an der Grenze zu Hamburg-Volksdorf
Maria Kröner

02.05.2018

"Einfach Leben"

Mitbewohner für Wohnprojekt im Markgräflerland gesucht!
Wir, w 52, w60, m 60, mit derzeit 4 Hühnern und einem Hahn leben als Wohnungseigentümergemeinschaft in einem alten Bauernhaus, einer zur Hälfte ausgebauten Scheune mit noch viel Platz und Raum zur Gestaltung von Nachbarschaft und Gemeinsamkeiten. Wir haben den Wunsch nach "einfach Leben", bewusst und mit ökologischer Ausrichtung, ohne dogmatisch zu sein.
Nun suchen wir eine dritte Partei, die sich die zweite Hälfte unserer Scheune (83 qm + Dachspitz + separater Raum im EG für Atelier/Werkstatt 36 qm) in Eigenregie ausbauen möchte.
Mehr Infos+Bilder gibt es auch im Netz unter: Wohnprojekte-portal, Wohnprojekt Gupf

Baden-Württemberg, Markgräflerland, Ortsteil von Kandern
Regine Rohrbach

02.05.2018

Objekt bei Gummersbach wartet auf Bewohner/innen

Mit einer Handvoll Menschen arbeiten wir zurzeit hoffnungsvoll und zuversichtlich am Erwerb einer außergewöhnlichen Immobilie im Bergischen Land, ca. 60 KM von Köln entfernt. Es handelt sich dabei um eine ehemalige Tagungsstätte mit 40 Gästezimmern und etlichen kleinen und großen Seminarräumen auf ca. 3.500 qm. Das Objekt bietet viele Möglichkeiten und es werden noch Mitmacher/innen gesucht, für ein kollektives Selbsthilfe-Wohnprojekt.

Weitere Informationen unter www.radundtat.wordpress.com!

Nordrhein-Westfalen, 51 709 Marienheide
Paul Hansen

02.05.2018

Die Alternative zu Allein und Heim Ambulant betreute Wohngemeinschaft für Senior/inn/en

Die Ambulant betreute Wohngemeinschaft „An den Salinen“ ist ein wichtiger Baustein in der pflegerischen Infrastruktur und eine der ersten dieser innovativen Wohnform im Südkreis Osnabrück.
Es ist ein „Wohnen und Betreuen“ in familienähnlicher Atmosphäre und Integration in das soziale und wirtschaftliche Umfeld. Überschaubarkeit, Wohnlichkeit, eigener Mietvertrag, eigene Möbel, Alltag mit gewohnten Arbeitsabläufen, soziale Nähe und Platz für Privatheit. Der Pflegedienst und der Betreuungsdienst ist Gast in der Wohngemeinschaft. Angehörige und Zugehörige spielen eine wichtige Rolle. Die Wohngemeinschaft ist konzipiert von Manuela Hinrichsen, Ambulante Pflegedienst Manuela Hinrichsen und dem Verein "Selbstbestimmte Lebensqualität im Alter e.V." (SeeLe e.V.) für neun Bewohner.

Ein eigenes Zimmer mit Balkon und Bad, sowie einen geräumigen und funktionalen Gemeinschaftsbereich, Küche und Aufenthalt auf zwei Ebenen mit Fahrstuhl. Die Wohnung ist vormöbliert mit einer Küche und einer Wohn/Esszimmergarnitur. Zur Wohngemeinschaft gehört ein Kellerraum. Es gibt zwei Stellplätze für Besucher und Pflegedienst. Telefonanschluss und W-Lan auf Anfrage . Der Kurpark mit den Salinen und berühmten Rosengarten liegt vis-a`-vis. Im gleichen Haus, eine Etage tiefer, befindet sich die Seniorentagespflege „An den Salinen“, die auf Wunsch ebenso besucht werden kann. Man ist, nach Interesse, eingebunden in ein umfangreiches Angebot an, vom Verein "SeeLe" und Team angebotenen Freizeitaktivitäten, Ausflügen und betreuten Reisen.

In der unmittelbaren Nachbarschaft gibt es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, ausgezeichnete Gastronomie, kulturelle Angebote und medizinische Versorgung.
Pflege und Betreuung werden von den Bewohnern individuell gebucht.

Niedersachsen, Bad Rothenfelde
Ulf Henschke

02.05.2018

Haushaltsauflösung

Gepflegter Frauenhaushalt hat viel abzugeben + z.T. zu verkaufen. Vom Besteck , Kochgeschirr , Bettwäsche, Handtücher über Körbe und Möbel bis zur Waschmaschine.
Wer richtet eine WG ein, oder eine Wohnung für Geflüchtete, oder ein Wochenendhaus o.ä.
Fragen Sie was benötigt wird. Die Sachen können dann auch noch bis zum Ende des Sommers bei uns stehen bleiben.

Berlin, Innenstadt Berlin
Eva-Maria Hässler

02.05.2018

Junge Familie für den Gartenhof Neheim gesucht!

Lust auf die eigenen vier Wände?
Lust auf sympathische und verlässliche Nachbarschaft?
Der GARTEN.HOF.NEHEIM verbindet beide Wünsche!
Zentral gelegen, architektonisch anspruchsvoll, 5 Einfamilienhäuser…
…verbunden durch den GARTEN.HOF.

Das Konzept

Junge Familien bebauen zusammen ein sonniges Grundstück in Neheim an der Engelbertstraße.
Die Neheimer Innenstadt, verschiedene Schulen und auch der Arnsberger Wald sind zu Fuß zu erreichen.

Die besondere Idee des GARTEN.HOF.NEHEIM:

Den individuellen Traum vom Wohnen und gemeinschaftliche Erlebnisse verwirklichen!
Auf der großen, zentralen Grünflache sind Spielgeräte, Grillplatz und Terrasse geplant.
Dieser GARTEN.HOF ermöglicht lebendige Gemeinschaft; er gehört allen Bewohnern.
Zusätzlich bietet der multifunktionelle HOFRAUM zahlreiche Möglichkeiten des
Zusammenseins, z.B. als Erwachsenentreffpunkt, zur Kinderbetreuung, für Feiern
oder einfach für gemütliches Miteinander in lockerer Atmosphäre.
Rückzugsmöglichkeit und Privatsphäre kommen dabei nicht zu kurz und sind sehr wichtig. Die Einzelgrundstücke in Südausrichtung sind dementsprechend gestaltet.

Die Planung

Geplant sind fünf Einfamilienhäuser mit eigenem Garten und ein gemeinsames Hofhaus auf dem Gemeinschaftsgrundstück.

Auf einen Blick:
• ein Grundstück ist noch zu vergeben
• individuelle Hausplanung
• flexibler Baubeginn
• stadtnahes Wohnen
• Kostenvorteile durch gemeinsamen Bau
• energieeffiziente Bauweise
• professionelle Baubegleitung durch das Architekturbüro raumkontrast
• einheitliches Bild durch attraktive Gesamtarchitektur
• Erweiterung der eigenen Nutzfläche durch den GARTEN.HOF
• Ohne Maklergebühren o.ä.

Lust auf dieses Projekt? Wir freuen uns!
Weitere Details auf www.gartenhof-neheim.de oder unter info@gartenhof-neheim.de

Nordrhein-Westfalen, Kleinstadt
Max Humpe

02.05.2018

Gemeinsam wohnen & leben

Wir planen in der Nähe vom Deister, mit S-Bahn-Anschluss, ein oder zwei Wohneinheiten mit ca. 10 Wohnungen. Dabei denken wir an individuelles Eigentum bei den Wohnungen und gemeinsames Eigentum bei Gemeinschaftseinrichtungen. Ökologisches Bauen mit einem gesunden Raumklima ist uns wichtig. Und wir möchten in guten Beziehungen zu unserer Nachbarschaft leben.

Für das Gelingen des Wohnprojektes ist uns die Gemeinschaftsbildung wichtig; dafür wollen wir uns Zeit nehmen. Wir wollen offen und vertrauensvoll miteinander umgehen und unterschiedliche Ansichten, Interessen und Lebensentwürfe als Bereicherung für unser Leben ansehen. Bei Bedarf werden wir einander im Alltag gegenseitig helfen. Nähe und Distanz sind uns gleichermaßen wichtig. Jeder soll sich in seinen eigenen Bereich zurückziehen können, wann immer er oder sie es will.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir laden sie gerne zu unserem nächsten Treffen ein.

Kontakt: Dr. Claus Busse, 30890 Barsinghausen
E-Mail: dr.claus.busse@t-online.de

Niedersachsen, Standort: 30890 Barsinghausen / Deister
Dr. Claus Busse

26.04.2018

kreatives gemeinschaftliches wohnen - Projekttyp Wohngemeinschaft (mit Gemeinschaftsküche), Hausgemeinschaft (mit abgeschlossenen Wohnungen), Siedlungs-/Nachbarschaftsverbund (Häuser in enger Nachbarschaft), Hof-WG

Suche Platz in bestehender Gemeinschaft, gerne auch mit Tieren und Anbindung an Garten/Solawi/Biologischem Wirtschaften und Kunst/ Kreativität/ politischer Arbeit.

Bin Diplompsychologin, würde ggf. (sofern Stelle verfügbar) in halber Anstellung außerhalb arbeiten, nach Möglichkeit aber auch gerne in Gemeinschaft. Miete bis 400 Warm, keine Kaufangebote, außer es handelt sich um ein Tiny_House, was ich in Raten erwerben kann :-)

Bin räumlich unabhängig, ungebunden, aber finanziell abhängig von Gelderwerb in der Nähe/ bzw. in der Gemeinschaft (ggf. aufstockende Leistungen + selbstständige Arbeit + sinnvolle Gemeinschaftsarbeit)

Ausland, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, flexibel
Sanne

26.04.2018

Hildesheimer Wohnprojekt „Die OrleanerInnen“ sucht MitbewohnerIn

Wir bieten zum 01.07. 2018 eine Zwei-Zimmer-Wohnung, 62 m2, 490.-€ kalt.
Wir sind eine Gruppe von derzeit 28 Frauen, Männern und Kinder, aktuell im Alter von 10 bis 72 Jahren.
2015 haben wir uns aufgemacht, um in einem gemeinsamen Prozess Gestaltung und Wege unseres Zusammenlebens zu entwickeln.
Für unsere Hausgemeinschaft streben wir ein generationsübergreifendes Zusammenleben in lebendiger und verlässlicher Nachbarschaft an bei ausreichendem Rückzugsraum in die eigenen vier Wände.
Die Gemeinnützige Baugesellschaft Hildesheim (gbg) hat uns mit ihrem baulichen Angebot für ein solches Projekt eine gute Grundlage geboten.
Das Haus bietet:
• 17 Zwei- bzw. Drei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 56 bis 90 qm bei einer Grundmiete von ca. 8,00 €/m² zzgl. Betriebskosten
• zentrale Wohnlage
• einen Gemeinschaftsraum (40 qm mit Küchenzeile)
• ein gemeinschaftlich genutztes Gästeappartement mit 2 Schlafzimmern
• einen gemeinschaftlich zu nutzenden Garten
• barrierefreie Ausstattung
• ökologisch hochwertige und energiesparende Bauweise

Nähere Informationen auf unserer Homepage: www.orleanerinnen.de

Niedersachsen, Hildesheim
Fritz Riebau

25.04.2018

Revitalisierung zweier historischer Gebäude im Ortskern von Hohenweiler (Vorarlberg, Österreich)

Baugemeinschaftsprojekte in ehemaligem Gasthaus Löwen sowie im „Maurer-Haus“ in Hohenweiler suchen MitbewohnerInnen!

Direkt im Zentrum in Hohenweiler in Vorarlberg am zukünftigen Dorfplatz gelegen revitalisieren wir zwei historisches Gebäude für gemeinschaftliches Wohnen mit jeweils 4 Einheiten. Vielfalt und Durchmischung der Bewohner wird durch innovative und flexibel gestaltbare Wohnungsgrößen ermöglicht. Mitbestimmung und Mitgestaltung der eigenen Wohnung und der Gemeinschaftsräume von Anfang an werden großgeschrieben.

Eine große Gemeinschaftsküche mit Wohnraum, ein Spiel- & Arbeitsraum sowie Gemeinschaftsterrassen im Erdgeschoß und im Dachgeschoß werden das ehemalige Gasthaus Löwen und das umgebende Dorfzentrum beleben. Im „Maurer-Haus“ sind ebenfalls großzügige Gemeinschaftsflächen vorgesehen.

Der Startschuss der Planung ist bereits erfolgt, der Baubeginn ist für Anfang 2019 geplant. Nun formieren sich gerade die Kerngruppen.

Willst du Teil davon werden? Dann freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme unter kontakt@weiterwohnen.eu oder +43 5572 39 49 69 25.

Weitere gemeinschaftliche Wohnprojekte und Infos unter: www.weiterwohnen.eu | www.facebook.com/WeiterwohnenH sowie www.facebook.com/Weiterwohnen

Ausland, Gemeinde Hohenweiler (Vorarlberg, Österreich)
Andreas Dirnberger

23.04.2018

Bremerhavener Wohnprojekt möchte Mehrfamilienhaus mieten.

Unser Projekt umfasst 10-12 Parteien und zukünftige Nachbarn, die sich als Verein gemeinsam wohnen + leben e.V. zusammengeschlossen haben, um in separaten, barrierefreien Wohnungen, sowie einem Gemeinschaftsraum unter einem Dach mit Grün, ÖPNV und Infrastruktur auf Dauer gemeinsam zu wohnen und zu leben. Wir suchen Gleichgesinnte als Mitbewohner sowie Wohnungsgesellschaften, Investoren, Immobilienverwaltungen und/ oder Bauträger, die unsere Vorstellungen teilen. Unseren Flyer senden wir Ihnen gern zu.

Bremen, Niedersachsen, Bremerhaven
Erna Thea Naused

16.04.2018

lebensfrohe, kreative und soziale Frau sehnt sich nach gemeinschaftlichem Leben, hat Einiges einzubringen. Wo gibt es Bedarf?

Gern bringt sich eine jung gebliebene Mittvierzigerin in eine Gemeinschaft ein-ökologisch, pragmatisch und gern mit kreativen Ambitionen oder einfach nur zum familienähnlichen Teilen von Verpflichtungen und Freuden - wobei sich - wenn es gut läuft vielleicht das eine von dem anderen nicht mehr wirklich unterscheidet (Lächeln)
Freue mich über ein Kennenlernen von Euch und d.es bestehenden oder im Aufbau befindlichen Projektes

Berlin, stadtrand Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
Maja L.

16.04.2018

Kennlernwochenende für Gemeinschaftsinteressierte

20. - 22. April 2018

Du spielst mit dem Gedanken, dein Leben in Gemeinschaft mit anderen zu teilen und dich selbst am Aufbau einer vielseitigen Gemeinschaft zu beteiligen? Die sozial-ökologische Gemeinschaft Heilstätte Harzgerode hat dein Interesse geweckt?

Unser Kennlernwochenende vom 20. bis 22. April 2018 ist eine gute Gelegenheit, die sozial-ökologische Gemeinschaft mit ihren Werten und Zielen kennenzulernen und dabei die eigene Perspektive für das Gemeinschaftsleben klarer zu sehen.

Neben einer ausgiebigen Erkundung vom Gelände der Heilstätte und den historischen und bereits sanierten Gebäudeteilen soll es auch um das Konzept für das Zusammenleben sowie die Finanzierung gehen und viel Zeit für ein gegenseitiges Kennenlernen geben.

Weiterlesen: www.gemeinschaftsstifter.info

Sachsen-Anhalt, Heilstätte Harzgerode
sozial-ökologische Gemeinschaft Heilstätte Harzgerode

16.04.2018

Gemeinsam nachhaltig wohnen im Bergischen Land

Wir sind auf der Suche nach Menschen, die mit uns eine Gemeinschaft gründen. Wir, das sind derzeit 10 Erwachsene und 12 Kinder. Uns ist an einem nachhaltigen Lebensstil gelegen der Raum für Individualität lässt und gemeinschaftliche Projekte wie z.B. Permakultur, Tierhaltung oder auch nachhaltiges Bauen ermöglicht. Wir treffen uns regelmäßig. Weitere Infos zu unseren Ideen findet ihr auf der Seite:
http://gemeinsam-wohnen-im-bergischen.de

Nordrhein-Westfalen, Bergisches Land
Jörn Schaub

09.04.2018

kollektives Selbsthilfe - Wohnprojekt

Das Projekt befindet sich in der Gründungs-Phase, gesucht werden Interessierte zum Diskutieren u. Mitmachen, zunächst zur Bildung einer zuverlässigen Gründungsgruppe und zur Suche eines geeigneten Objekts. Angestrebt wird:
♦ eine kollektive Wohngruppe in Selbsthilfe
♦ mit +/- 100 Personen
♦ und Gemeinschaftsküche, Kantine sowie private (Einzel-)Zimmer
♦ möglichst weitreichende Einrichtung von Gemeinschaftsräumen
♦ bei vielfältigen Bedürfnissen u. Potenzialen der Bewohner/innen
♦ im urbanen Raum, mit günstigen Mieten
♦ vorzugsweise Finanzierung nach Mietshäuser-Syndikat-Modell

Das Projekt soll kreativ, flexibel, weltoffen werden/sein,
die Summe der Einzel-Mitglieder gemischt bedürftig & multikompetent.
Unterstützung soll gegenseitig sein, Nutzung von Gebrauchsgegenständen gemeinschaftlich, Fähigkeiten und Handicaps können kombiniert werden .
Weitere Infos auf: www.radundtat.wordpress.com

Nordrhein-Westfalen, Köln, Rheinland, Ruhrgebiet
Paul Hansen

09.04.2018

WohnVision: Privates Projekt für Jung und Alt, im Grünen, stadtnah, Kreis Herford, Co-Housing

VISION: Am liebsten würden wir diverse Wohnformen realisieren (z.B. eigene kl. Häuser auf gr. Grundstück/ Siedlung/ Hausgemeinschaft) in abgeschlossenen Wohneinheiten mit Gemeinschaftsflächen.

AUSRICHTUNG: Freizeit miteinander gestalten, Öko-Garten (z.B. Permakultur), evtl. Kultur-Café betreiben, Dinge des Alltags teilen, gegenseitige Hilfe geben und empfangen, Feste feiern u.v.m. So wenig Auto wie möglich. Ressourcenschonende Technik beim Heizen.

ZUSAMMENLEBEN: Basis bildet die Rücksichtnahme auf den Einzelnen und auf unser Gesamtprojekt. Wir möchten eine verbindliche und konsensfähige Gruppe in einem gemeinschaftlichen Wohn- und Lebensprojekt sein, die ebenfalls individueller Freiheit Raum bietet. Neben privatem Wohnraum sollen z.B. eine Gemeinschaftsküche und ein Versammlungsraum entstehen, auch an Musik-, Bewegungs- und Meditationsräume wurde gedacht, eine Werkstatt, ein Atelier o.ä. - Wir alle benötigen ggf. Rückzugsmöglichkeiten, aber auch Treffpunkte, um gemeinsam Spaß zu haben und Aktivitäten zu entfalten.

WIR SIND: Zurzeit 7 Erwachsene + 1 Kind. (von 6-63 J.). Familien, Singles, Paare. Alle z.Z. (noch) berufstätig. Wir sind ökologisch interessierte, sozial eingestellte und konsentbereite Männer und Frauen.
Es werden Gleichgesinnte gesucht, auch gern junge Familien, um unsere Projektgruppe zu vergrößern und voranzutreiben. Wir wollen wachsen... von derzeit 7 auf ca. 20 Personen.

WUNSCH: Ein großes Grundstück mit/ohne Alt-Bestand zu finden. Dort neue, energieeffiziente Häuser bauen oder den vorhandenen Bestand ökologisch, energetisch und kostengünstig sanieren.

LAGE: Ländlich und doch stadtnah - Herford / Umland der Stadt Herford / Umkreis bis 35 km.

ZURZEIT: Wir befinden uns aktiv in der Planungs- und Gestaltungsphase. Im Gruppenbildungsprozess. Vereinsgründung. Ein Kontakt, Austausch sowie Ideen von Interessierten sind erwünscht: Komm und gestalte mit!!

Willkommen Landverkäufer: Kauf-, Pacht- oder Mietkauf-Angebote aus der Region sind erwünscht. Wer hat ausreichend Land (bzw. kennt jemanden, der seinen Bauernhof mit Grundstück verkaufen möchte…?) oder kann uns Land mit/ohne Hausbestand anbieten? z.B. über Erbpacht, Mietkauf, Verkauf??

STANDORT: NRW, Krs. Herford, Krs. Mi-Lübbecke

Rechtsform
Verein, Genossenschaft bei Realisierung geplant

Inhaltliche Merkmale
Nachbarschaftliche Aktivitäten, Gegenseitige Hilfe, Gemeinschaftliches kostensparendes Bauen, Wohnen und Arbeiten, Kunst und Kultur, Ökologische Ausrichtung, Politische Initiative

Bauliche Merkmale
Energiekonzept, Baubiologie, Barrierefrei, Car-Sharing, Besondere Freiraumgestaltung

Besondere Zielgruppe
Alleinerziehende, Familien, Frauen, Mehrgenerationenwohnen, Seniorinnen und Senioren, Singles, Wohnen mit Kindern

Projekttyp
Hausgemeinschaft (mit abgeschlossenen Wohnungen), Siedlungs-/Nachbarschaftsverbund (Häuser in enger Nachbarschaft)
Projektstandort:
Nordrhein-Westfalen, OWL, Kreis Herford, Mi-Lübbecke

Nordrhein-Westfalen, Umkreis von Herford
Anne P.

04.04.2018

„Gemeinsam Wohnen am Blaubeerfeld“

In der Mitte des Nordostens unserer schönen Republik befindet sich ein landwirtschaftlicher Betrieb der Blaubeeren anpflanzt und vermarktet. Das riesige Grundstück ist zum großen Teil Brache. Ackerbau und Tierhaltung ist möglich. Die jetzigen Bewohner leben weitgehend autark. Zugekauft werden nur Leistungen zur Telekomunikation.

Zurzeit gibt es mehr Leben nur zur Blaubeerernte in den Monaten Juli bis September durch die für den Eigenbedarf angereisten Blaubeerpflücker.

Wir stellen uns vor, dass auf dem Grundstück eine Cohousing - Lebens- und vielleicht auch Arbeitsgemeinschaft entstehen kann. Neben dem bereits vorhandenen ca. 80 m² großen Blockhaus können weitere einzelne Häuser - eine dörfliche Gemeinschaft - entstehen.
So hat jeder seinen eigenen Lebensbereich und soll direkt und indirekt von einem Gemeinschaftshaus profitieren
Nach der bewährten Cohousing-Methode könnte hier eine Gemeinschaftsküche mit Veranstaltungsraum (Essen) „Blaubeercafé“, gemeinsame Wäscheaufbereitung in Profimaschinen, gemeinsame Werkstatt, gemeinsame Bibliothek, vielleicht Sauna und Fitnessraum und und und. Der Platz reicht auch für einen Solidarischen Gartenbau, um Blumen und Gemüse für den eigenen Bedarf zu produzieren. Vielleicht vervollständigen Hühner, Gänse, Bienen und Schafe das Bild.
Zurzeit wird der benötigte Strom über eine Solaranlage mit Speicher erzeugt. Als Ergänzung kann ich mir einen Windgenerator vorstellen.
Ich denke, hier kann ein neues Dorf neben einem vorhandenen entstehen. Die alten und neuen Bewohner würden sich hervorragend ergänzen.

„Nur Gemeinsam sind wir stark“

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann melden Sie sich bitte unter faf2017@gmx.de

Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen
Heinz

04.04.2018

Einladung zum Interessiertentreffen von WIRklicht

WIRklicht lädt ein zum ersten großen Interessiertentreffen am Samstag, den 28. April.

Das Treffen ist für alle Interessierten offen und findet von 12 - ca. 17 Uhr (ggf. open end mit Übernachtungsmöglichkeit) in einer Lebensgemeinschaft in der Nähe von Kassel statt.

WIRklicht sucht Pioniere und Unterstützer*innen jeglichen Alters und Geschlechts für ein Mehrgenerationen-Lebensgemeinschafts-Projekt. Es geht um ein "Leben näher am Leben": Achtsames Miteinander, Selbstversorgung, Permakultur, Tiny Houses, Spiritualität und Kunst.

Lasst uns selbst die Veränderung sein, die wir uns von der Welt wünschen!

Infoveranstaltung am 28.04.2018 - Anmeldung und mehr: http://wirklicht.de

Hessen, geplanter Standort: Pfalz, Mittel- bis Südhessen oder Nordbaden
Dr. Klaus Langner

04.04.2018

ab 50plus "früher an später denken" -

deswg. ziehen Mitglieder von Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V. Ende 2018 zur Miete in ein barrierefreies Haus. 18 Wohneinheiten und eine Gemeinschaftswohnung sind uns sicher. Da wir evt. spätere Mitbewohner für ein "Mehr an Miteinander" gut kennen lernen möchten, erscheint uns ein Interesse Ihrerseits nur zielführend (= evt. Einzug), wenn Sie "aus der Gegend" sind. Weitere Infos: www.gewoNR.de

Rheinland-Pfalz, 56566 Neuwied - Nähe Andernach und Koblenz
Hildegard Luttenberger

04.04.2018

SIND AUF DER SUCHE NACH EINER EIGENTUMSWOHNUNG ODER KLEINEM HAUS, WG, Wohnprojekt.

SIND AUF DER SUCHE NACH EINER EIGENTUMSWOHNUNG ODER KLEINEM HAUS. (60-80 qm. 2,5-4 Zimmer). KEIN GROSSES GRUNDSTÜCK, DIE KARTE GIBT IN ETWA DAS GEBIET WIEDER WO WIR UNS UNSER NEUES ZUHAUSE VORSTELLEN KÖNNEN.
Gern auch:
Wir könnten uns vorstellen, in ein bereits bestehendes Wohnprojekt hinein zu ziehen.
Gemeinsam Wohnen, später vielleicht mit Hilfestellung/Betreuung.
Gern am Wasser oder in der Nähe. Rund um Wismar oder HH +- 100KM.
Auch Wohnprojekt, Senioren-Residenz, private Projekte, etc...
Gemeinsam Wohnen, später vielleicht mit Hilfestellung/Betreuung.
Auch Wohnprojekt, Senioren-Residenz, private Projekte, etc...
Uns ist es wichtig, dass in einem solchen Projekt, die Individualität gewahrt bleibt
Einbeziehen von Gemeinschaftliche Interessen und Aktivitäten.
Ist ein Aufzug vorhanden, sind auch Etagenwohnungen genehm.
Die Wohnung sollte ab 01.07 2018 spätestens verfügbar sein!

Mecklenburg-Vorpommern, Die Gegend ist hier auf der Karte abgebildet. -->> www.sah.de/imo/wohnungssuche.html
Franz

04.04.2018

Suche WG, Wohnprojekt, Haus-/Hofgemeinschaft....ökologisch, sozial....

Ich (w 54) möchte gern zwischen Kiel und Malente mit anderen zusammen leben - zur Miete. Ich kann mir ein WG-Zimmer (in einer Frauen-WG) ebenso vorstellen wie eine Wohnung.
Wichtig sind mir ein Interesse und Offenheit füreinander und Interesse an ökologischen Fragen, beim Essen, Haushalten etc. Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr wäre auch toll.

Schleswig-Holstein, Zwischen Kiel und Malente
Mary

04.04.2018

Bio-begeisterte Vegetarierin sucht Gleichgesinnte für 3er WG

In Emmendingen (bei Freiburg i. Br.) gemeinschaftlich wohnen – mit Raum für Miteinander und Rückzug gleichermaßen. Uns gemeinsam ein gemütliches, schönes, sauberes zu Hause schaffen in einer schönen, neu renovierten 4-Zimmer Wohnung mit Parkett, Wohnzimmer mit Balkon für Kräuter und Co, Wohnküche zum gemütlich Quatschen, neu gemachtem Bad zum Wohlfühlen und davon getrenntem WC. Eine neue, sehr hochwertige Küche ist vorhanden, die Waschmaschine bringe ich ein, vielleicht hast du ja noch einen WG-tauglichen Kühlschrank?

Öffentliche Verkehrsmittel sind in 2-5 min erreichbar. Falls du ein Auto hast, kannst du einen Stellplatz auf dem Grundstück dazu mieten. Wenn du gerne spazieren gehst oder Rad fährst bist du in ca. 2 Minuten im Grünen. Der Einzug ist ab April möglich.

Hast du Lust und rauchst nicht? Dann melde dich bei mir (w, 38, berufs- und darüber hinaus tätig :-)) unter 07641 932 455 für ein persönliches Kennenlernen.

Ich freue mich auf dich!

Wesentliche Eckdaten:
Zimmer: 13 m² 385 € inkl. NK zzgl. ca. 50 € für echten Öko-Strom (EWS Schönau)/Festnetztelefonie und W-LAN/GEZ
Gesamtfläche der Wohnung: ca. 106 m²

Vermietet wird nur an Nichtraucher (derzeit wird im ganzen Haus nicht geraucht). Haustiere sind leider nicht möglich.

Baden-Württemberg, Emmendingen Stadtrand
Veronika

04.04.2018

LERCHE acht sucht Mitbewohner …. in OLDENBURG

LERCHE acht sucht Mitbewohner …. in OLDENBURG

In Oldenburg entsteht 2019 zentrumsnah in ruhiger und verkehrsgünstiger Lage ein Haus für gemeinschaftliches Wohnen 50+ mit sechs seniorengerechten Wohnungen und einer Studenten-Wohnung, Gemeinschafts-Raum, Lift, Tiefgarage, Werkräume und einem großen Gemeinschaftsgarten.
Vier Miet-Wohnungen ( Balkon/Terrasse ) sind noch frei:
Je zwei 2- und 3- Zi-Wohnungen ( 55 – 75 m² ).

Wir suchen noch unsere passenden Erstbewohner fast jeden Alters und beiderlei Geschlechts. Wir ( 65 (w) + 70 (m) ) wünschen uns zuverlässige lebenskluge/-praktische Menschen mit Erfahrungsschatz, die es schaffen sich an der Gemeinschaft zu beteiligen ohne auf ihre Privatsphäre verzichten zu müssen.
¬¬Zum gegenseitigen Kennenlernen, um sich mal in die Baupläne vertiefen zu können und für weitere Informationen wollen wir
uns jetzt am 21. April 2018 zu einem gemeinsamen Kaffee-Trinken treffen.

Niedersachsen, OLDENBURG
Gisela

04.04.2018

Mitbewohnerin für letzte freie Wohnung im Amalienhof bei Bad Bevensen, Lüneburger Heide gesucht.

Der Amalienhof ist ein wunderschönes ländliches Anwesen in der Lüneburger Heide. Es gibt 6 abgeschlossene Wohnungen mit Küche und Bad. Wir sind fünf aktive, teils noch beruflich engagierte Frauen. Eine Wohnung ist also noch frei für eine weitere Mitbewohnerin. Die Wohnung liegt im 1. Stock, hat 66 qm und einen großen Balkon. Großzügige Gemeinschaftsräume, Gemüsegarten und gepflegte Außenanlagen sind bereits vorhanden.
Das Besondere: Wir haben einen wunderschönen Bewegungsraum mit weitem Blick in die freie Natur, den wir zum Tanzen, Qigong-Üben und Meditieren nutzen. Über eine Erweiterung der Aktivitäten würden wir uns freuen. Es können Kurse und Seminare angeboten werden. Die große Gemeinschaftsküche macht auch die Verpflegung von Gruppen möglich.
Der Amalienhof liegt am Rande eines Naturschutzgebietes mit unverbaubarem weiten Blick auf Wald und Wiese. Der Kurort Bad Bevensen, mit seiner Jod - Sole - Therme und guter medizinischer Versorgung, ist nur 6 km entfernt. Von dort fährt stündlich ein Zug über Lüneburg nach Hamburg. (50 Minuten) Die Nähe zu Lüneburg und dem Wendland bietet ein vielfältiges kulturelles Angebot. Besonders beliebt ist die jährlich stattfindende „Kulturelle Landpartie“

Mit Gleichgesinnten Lebensfreude bewahren, selbstbestimmt und kreativ leben bis zum letzten Tag! Wir wollen in Verbundenheit und gegenseitiger Hilfe gemeinsam wohnen, wobei wir uns mit Achtsamkeit, Respekt und Mitgefühl begegnen. Selbstverantwortung und der Blick für das Wohl und das Gelingen der Gemeinschaft sollen sich in unserem Alltag verwirklichen. Bei Bedarf werden wir ambulante Hilfs- und Pflegedienste hinzuziehen und damit einer Isolation im Alter entgegenwirken. Durch abgeschlossene Wohnungen mit Küche und Bad bleibt das individuelle Wohnen erhalten; mit Angeboten und Veranstaltungen in unserem Übungsraum halten wir den Kontakt zur Außenwelt. Herzlich willkommen!
Unsere Website: www.gemeinsames-wohnen-50plus

Niedersachsen, Bad Bevensen, Lüneburger Heide
Lore Neumann

04.04.2018

Mehr als Wohnen - Mecklenbeck

Gemeinschaftliches Mehrgenerationen-Wohnprojekt mit 30 Wohneinheiten bietet noch einzelne Mietwohnungen für Familien und Menschen U50/40/30 an. Jetzt bewerben; im Projekt mitarbeiten und ab ca. Sommer 2019 einziehen!
https://mehr-als-wohnen-mecklenbeck.de

Nordrhein-Westfalen, Münster (Westf.)
Winfried Lutz

04.04.2018

Baugemeinschaft STADTNATUR in München hat noch freie Wohnungen

Wir sind eine Baugemeinschaft in München (Alt-Riem) und sind noch auf der Suche nach weiteren Mitgliedern.

An der Elisabeth-Bärlein-Straße/Erdinger Straße, direkt an einer kleinen Parkanlage, nahe dem S-Bahnhof Riem, entstehen 35 neue Wohnungen in ökologischer Bauweise mit einer optimalen Ausrichtung nach Süden. Dabei steht dauerhafte Qualität zu möglichst niedrigen Kosten im Bau und Unterhalt an vorderster Stelle.

Das Gebäude wird in moderner, nachhaltiger Holz-Hybridbauweise errichtet. Ein besonderer Fokus liegt auf dem kostengünstigen Bauen.
Jede Wohnung erhält eine eigene großzügige Terrasse mit Blick in die Parkanlage. Innerhalb des grünen Gebäude- und Außenanlagenkonzeptes ist viel Platz für privates und gemeinsames Grün.

Sowohl die Gestaltung der Fassade, als auch die Grundrisse mit ihren praktischen und Familiengerechten Aufteilung sind vorbildlich und zeitlos.

Sowohl die Gestaltung der Fassade, als auch die Grundrisse mit ihren praktischen und Familiengerechten Aufteilung sind vorbildlich und zeitlos.

Das “Haus am Park” ist ein gemeinschaftliches Wohnprojekt, das den Mitgliedern der Baugemeinschaft Wohnungen in München zu einem fairen Preis realisiert.
Es ist verbunden mit dem Wunsch nach einer selbst gewählten, stabilen und gleichgesinnten Nachbarschaft, als auch mit dem Bedarf an Selbstbestimmung und Selbstorganisation im privaten Lebensumfeld.

An diesem schönen Ort nimmt die Baugemeinschaft den Wohnungsbau selbst in die Hand.

Weitere Infos unter www.stadtnatur-riem.de

Bayern, München
Rena Vallentin

04.04.2018

Suche kreative Menschen die ein altes Gebäude mit mir kaufen wollen oder eines haben und es teilen wollen!

Bin 54, gelernte Dekorateurin und Handwerkerin und suche zwischen Regensburg und München ländlich ein aussergwöhnliches Projekt welches ich mit anderen Leuten kaufen kann oder wenn jemand solch ein Projekt hat und Unterstützung sucht, wo ich gegen günstigen Wohnraum meine Arbeit miteinbringen kann. Ich dachte an eine alte Schule, kleineres Fabrikgebäude oder ähnliches. Bei Kauf wäre ich auch interessiert an den Bundesländern Sachsen oder Thüringen da dort die Immobilien viel günstiger sind. Momentan gibt es auch eine Immobilie in Thüringen die sehr interessant wäre zu kaufen, sollte sich jemand interessieren, bitte senden Sie mir eine E-mail Ich suche Menschen die kreativ, handwerksbegabt, ehrlich und zuverlässig sind um so ein Projekt umzusetzen. Bitte senden Sie mir eine E-mail mit Information wer Sie sind, ob Sie auch etwas kaufen wollen oder schon eine Immobilie haben und wir können uns gerne im Detail darüber unterhalten.

Bayern, Regensburg - Passau - Vilshofen
Angelika

04.04.2018

Menschen zur Gründung einer Gemeinschaft nach den Empfehlungen von Scott Peck gesucht.

Vordergründig soll zunächst das Entstehen einer Gemeinschaft (Group of all leaders) sein, in der Raum für die Bedürfnisse nach Vertrauen, Nähe, Verständnis, Geborgen sein, gewaltfreie Kommunikation, Achtsamkeit, Offenheit, Einschließlichkeit, Authentizität, und Wertschätzung und Platz für Freude und Trauer, Glück und Wut, Mut und Hilflosigkeit, Lachen und Weinen, Ängste und Liebe, kurz für unsere all zu menschlichen Gefühle ist.

Aus diesem Nährboden der Gemeinschaft können und dürfen sich gemeinsame Ziele und Projekte entwickeln. Z.B. Bio-Gärtnerei, Garten, wohnen,....

Nach ca. 25jähriger Selbständigkeit als konventioneller Gärtner, drängen sich mir immer mehr Fragen der Sinnhaftigkeit dieses individuellen, konkurrierenden und einzelkämpferische Tun auf.
Welche Synergien und Potenziale durch eine authentische Gemeinschaft für uns bereitstehen, das möchte ich gerne mit euch zusammen erfahren.

Durch eigene Erfahrungen durch Teilnahme an Wir-Prozessen bin ich der Überzeugung, das dies eine der Möglichkeiten ist, wie Menschen (wieder) zueinander finden können und konkurrierender Individualismus sich überwinden und eine Basis für ein enkeltaugliches Leben finden lässt.

Es darf ein Ort entstehen, der uns gegenseitig hilft, diesen Fragen auf den Grund zu gehen und Möglichkeiten, Ansätze und Wege zu beschreiten, die uns den Antworten immer ein Stück weiter entgegen bringen.

Ich, Jürgen, 50 J. und Monika wohnen in einem Dorf ca. 30 km nördlich von Freiburg. Wir haben zwei erwachsene Kinder.
Monika hat bisher noch keine Wir-Prozess Erfahrungen unterstützt und bestärkt mich jedoch auf diesem Weg.

Gerne schließe ich mich auch einer schon bestehenden Gruppe an.

Baden-Württemberg
Jürgen

04.04.2018

1 super schönes Zimmer mit Blick in einen Garten wird frei

aufgrund von Trennung (endgültig) wird in meinem schönen Stadthaus ein
Zimmer von ca.25qm frei. selbstverständlich Bad Mitbenutzung , Gartenmitbenutzung, es ist ein Hund mit im Haus,
Küche und Waschmaschine sowie Keller um Wäsche zu trocknen sind vorhanden. Gern Frau ab 50, oder auch nette/N Student/In, kein Rauchen erwünscht, ruhige Personen die WG-tauglich und angemessen ordentlich sind. Nutzen heisst auch putzen. Ansonsten alles eine Frage der Absprachen, gegenseitige Sympathie vorausgesetzt, ein nettes zwangloses miteinander, Kommunikationsfähigkeit unbedingt erwünscht und gegenseitige Toleranz. Lage hat gute Verkehrsanbindung, S-Bahn Klein Flottbekommendes Hochkamp, Uni Bio, internatiomale Schule, Airbus unweit.

Hamburg, im schönen Hamburger Westen
Monika Nülle

04.04.2018

Kleines Wohnprojekt in schöner, ländlicher Umgebung

Sie möchten gerne mit netten Menschen gemeinsam wohnen? Ich, weiblich, Ende 60 habe demnächst zwei Wohnungen in meinem Haus in schöner Südhanglage Nähe Bad Orb frei. Eine für Dachgeschoss-Fans (der große nach Süden gerichtete Studie-Raum würde ich auch für z.B. Yoga oder Entspannungskurse eignen) und eine im EG (nicht behindertengerecht). Wichtig sind mir gefestigte Persönlichkeiten für ein wertschätzendes Miteinander und bei Bedarf gegenseitige Unterstützung. Eine große teilüberdachte Terrasse, ein Gartenhaus und ein kleiner Garten könnten gemeinschaftlich genutzt werden. Ich fahre noch sehr gerne Auto (Kurztrips), gehe gerne essen oder Kaffee trinken, mag Ausstellungen und gelegentliche Museumsbesuche, auch mal eine Städtereise und liebe den Norden. Ich hatte einen kaufmännischen Beruf und zusätzlich eine Ausbildung als Heilpraktikerin und HP für Psychotherapie, bin heute noch sehr an Gesundheitsfragen und Psychologie interessiert, Natur, Umwelt, Politik sind weitere Themen. Große Ziele gibt es nicht mehr – es geht mir darum, nach arbeitsreichen Jahren einfach noch die verbleibende Zeit zusammen mit anderen zu genießen. Zum Haushalt gehören übrigens im Moment vier überwiegend ältere Katzen.

Hessen, Nähe Bad Orb
Renate Tschirlich

04.04.2018

Lebensmittige Alleinlebende, Frührentner

Hallo, hier : sein.
Der" Resthofgestaltungsvorschlag" stammt aus diesem Jahr. Besondere (alte) Arten ,ohne zeitintensive
Ackerwirtschaft,als grünes Gut in Gestaltung und Wirkung. Begegnungsfreigehege,Mußestundenobdach,
Hegeortschaft moderner Klosterschau (obgleich ökologischen Warnungen zufolge man sich wohl eher
dem Ackerbau zuwenden solle,um eine Anbaumöglichkeit für schlechtere Zeiten zu sichern).
Das Inserat richtet sich ausschließlich an Personen,die bei sich angekommen sind (keine "Auszeitler").

Passenderweise sind diejenigen mit Transzendenzerfahrung wünschenswert,die das damit erworbene
Wissen einordnen können,ohne, fortgetragen, vor sich hin grinsen zu müssen, als zwangsweisen Ent-
krampfungseffekt. Angesprochen sind diejenigen, die alleine leben und "Beziehungstächtelmächtel"
hinter sich lassen konnten.
Hier geht es darum,sich nach den gravierenden Erfahrungen im neuen Bewußtsein ,auch über Energien,
zu begegnen und Schwingungsenergie an bestimmten Orten schweben zu lassen ( wie z.B. bei einer
Teezeremonie,Gartenarbeit o,ä.). Ob der "Neuwert des Sein" (Wissen,Erfahrung,Überzeugung o.dergl.)
thematisiert und nach außen getragen werden sollte, steht im Raum . Hier geht es zunächst um das
(beispielhafte) autonome Nebeneinander,wobei gepflegt,gehegt werden oder auch das Ein oder Andere
entstehen kann, ohne miteinander zu leben. Kreativität ist natürlich das vorderste Element - das Schöpferische. Entscheidend ist die Autonomie des "Arrangements" selbst ! : Es wird keine "Dorf-
gemeinschaft" oder derartiges angestrebt, nur, um nochmal deutlich zu machen, das hier "andere" an-
gesprochen sind !
Das Bewohnbare muß gefunden werden und soll zwar abgelegen,aber noch realistisch stadterreichbar
sein. Mitmieter/-Pächter/ Zur-Verfügung-Steller ... können mir eine E-Mail schreiben.

Schleswig-Holstein, Schleswig-Holstein
Ella

04.04.2018

nette Familie sucht gemeinschaftliches Wohnprojekt

Hallo!
Wir sind eine Familie mit bald zwei Kindern (m35, w33, 1. Tochter fast 4, 2. Kind wird im Sommer geboren). Für unsere Kinder wünschen wir uns, dass sie naturnah, konsumarm und stressfrei aufwachsen können. Bis jetzt gelingt uns das ziemlich gut. ;-)
Allerdings merken wir, dass es zunehmend schwieriger wird, umso älter unsere Tochter und umso größer der gesellschaftliche Einfluss ist. Wir möchten nicht mit dem Strom schwimmen, uns aber auch nicht vor der Realität verstecken. Wir möchten eine häusliche Basis mit einer gesunden Wertvorstellung getalten.
Wir haben eine grobe Idee, wie so ein Leben aussehen könnte, vor allem aber sind wir offen neue Perspektiven kennenzulernen und Erfahrungen zu machen.
Wir wünschen uns ein Leben in Gemeinschaft mit Kindern, die Kinder sein dürfen, frei von Leistungsdruck, die im Matsch toben dürfen, statt zur Frühförderung gefahren zu werden sowie Erwachsenen, die sich gegenseitig inspirieren und unterstützen.
Wir beschäftigen uns mit gesunder Ernährung (leben vegetarisch), sammeln seit zwei Jahren Erfahrung im Obst- und Gemüseanbau, wir wandern gerne, sind gesellig und gerne mit unserem Kind unterwegs. Um der Beschreibung einen Namen zu geben, würde ich sagen unsere Lebensform ist tendenziell antroposophisch geprägt.
Aktuell wohnen wir in Bayreuth. Bevorzugt möchten wir im Großraum bleiben, sind aber auch nicht gänzlich abgeneigt einen Neuanfang zu starten, wenn alles andere passt. Beruflich ist mein Partner flexibel, ich widme mich der Begleitung unserer Kinder. Wir würden gerne ländlich, aber stadtnah leben. Optimal wäre es wenn Alternativen zu KiGa und Schulform erreichbar wären, gerne waldorforientiert. Wir sind frei in unserer Vorstellung wie so ein Zusammenleben aussehen könnte. Wir wünschen uns im Miteinander auch einen privaten Rückzugsort, können uns aber durchaus vorstellen ein Objekt gemeinsam zu mieten. Vielleicht kann uns auch jemand Raum zur Untermiete anbieten? Nur ein Garten ist Pflicht! ;-)
Wir sind sehr gespannt auf interessanten Austausch und freuen uns auf euere Antworten!

Bayern, Bayreuth
Melanie

04.04.2018

Idylisches Leben mit Familienanschluss

Wir haben ab Sommer eine wundervolle helle 1 Zimmer Atelier Wohnung zu vermieten (45 qm) im Dachgeschoss unseres ökologisch neugebauten Bauernhaus in idylischer Ortsrandlage in Aurich (71665 Vaihingen Enz).

Wir suchen eine nette Person oder ein nettes Paar mit bewusstem Lebensstil und Interesse am Familienanschluss und gemeinschaftlichen leben.
Wir sind eine junge Familie mit 2 kleinen Kindern, haben einen großen Garten und Hühner, Katzen und einen Hund.

Vielleicht ist es genau das was du suchst? Dann freuen wir uns von dir zu hören!
Viele Grüße Isabell

Baden-Württemberg, Vaihingen Enz
Isabell Bauz

21.03.2018

Ich bin 42 Jahre, plane nach Hamburg zu ziehen und möchte gerne gemeinschaftlich leben.

Ich bin eine humorvolle, lebensfrohe Sozialpädagogin, habe Erfahrung in gemeinschaftlichem Leben und Lust, dieses auch wieder zu tun, in Hamburg. So bin ich auf der Suche nach einem Projekt oder einem Haus, in dem es eine kleine Wohnung für mich gibt und drumherum viel Platz für Gemeinschaft ist.
Ich freue mich über Zuschriften.

Hamburg, Hamburg, ob am Rande oder mittendrin
Ute

21.03.2018

Biete Platz für Tiny House im Landkreis Günzburg

Hier gibt es Platz für eines oder mehrere Tiny Häuser!
Wir, zwei Menschen, Ende Vierzig/Anfang Fünfzig haben Platz auf unserem Inselhof mit großer Wiese hinterm Haus - für Tiny Häuser, Tipi, Jurte, Bau- oder Zirkuswagen...
Standort: 89361 Landensberg, 35 km von Augsburg, 20 km von Günzburg entfernt.
3.000 qm Grundstück mit kleinem, altem Bauernhaus, von uns bewohnt. Der Rest: Garten für Enten und Ziegen, viele Katzen, Gemüse, Obst - viel Brachfläche, die gestaltet werden kann. Wir sind (noch) keine SelbstversorgerInnen, sondern haben beide Jobs, lieben aber das Garteln und die Beschäftigung mit dem Getier.
Das Grundstück ist Baugrundstück und erschlossen. Lage innerorts, sehr ländlich, kleines Dorf mit rund 250 EinwohnerInnen, ruhig und idyllisch, trotzdem verkehrsgünstig, kein Bebauungsplan. Dorfgasthof und reges Vereinleben vorhanden, sonst gibt es wenig, außer Natur und frischer Luft ;)
Treffen zur Besichtigung/Kennenlernen jederzeit möglich, einfach Kontakt übers Forum!
Ich freu' mich auf MitmacherInnen auf dem Inselhof! :)
Grüße aus dem tiefen Süden von Mi

Bayern, Wir suchen Menschen zum Mitleben auf unserem Grundstück, ideal für Tiny House, Jurte, Tipi, Bau- oder Zirkuswagen...
MiKe

21.03.2018

WIRklicht: Gemeinschaft in Gründung

Gesucht: Pioniere und Unterstützer jeglichen Alters und Geschlechts für ein Lebensgemeinschafts-Projekt. Es geht um ein „Leben näher am Leben“: Achtsames Miteinander, Selbstversorgung, Permakultur, Tiny Houses und Spiritualität. Lasst uns selbst die Veränderung sein, die wir uns von der Welt wünschen!

Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz
Klaus

21.03.2018

Generationenverbindende Cohousing-Siedlung in Düren

Wohnen im Grünen, ganz in der Nähe der Innenstadt, mit guter Verkehrsanbindung, in einer Klimaschutzsiedlung, gemeinschaftlich mit Jung und Alt, Singles, Paaren, Familien:
Das ist der PrymPark in Düren, und das Besondere: durch die Architektur, die Gartengestaltung und viele Gemeinschaftsräume in der Siedlung (etwa 10 % der Wohnfläche) wird das Wohnen angenehmer und der Alltag leichter und lebendiger.
Zur zeit planen bereits zwei Baugruppen ihre Wohnprojekte im PrymPark. In beiden sind noch Wohnungen in verschiedenen Größen frei, die meiste Auswahl gibt es noch für Familien mit Kindern. Die Baugruppe "Wir mittendrin! im PrymPark" will in den nächsten Monaten mit dem Bauen beginnen.

Es gibt aber auch noch freie Baugrundstücke für neue Baugruppen. Ein kurzer Film (11 Minuten) zeigt Eindrücke von Düren und von Menschen, die das Cohousing im Prympark umsetzen wollen und bereits sehr konkret planen: https://www.youtube.com/watch?v=7mGTAdIyvYo
Weitere Informationen im Internet (www.prympark.de), per Mail: ursula.enderichs-holzapfel@prympark.de oder per Telefon: 02421 - 698 3342.
Wir freuen uns auf Sie!

Nordrhein-Westfalen, Stadt Düren (zwischen Aachen, Köln und Eifel
Ursula Enderichs-Holzapfel, Koordinatorin

21.03.2018

Landeier suchen Mehrgenerationen-Wohnprojekt

Wir suchen Mitstreiter/innen für ein Mehrgenerationenprojekt für gemeinschaftliches, nachhaltiges, sozial und ökologisch verträgliches Wohnen und Leben auf dem Land.
Wir wünschen uns gemeinsames Wohnen in eigenen Wohnungen oder WGs, ein lebendiges Miteinander, gegenseitige Unterstützung, Öffnung nach außen durch Veranstaltungen, Feste und andere Aktivitäten.
Wir legen Wert auf Ökologie und Nachhaltigkeit nicht nur beim Bauen und Wohnen.

Wir haben aktuell einen Resthof bei Lüneburg im Auge, Bahnanschluss in der Nähe, Kindergarten, Grundschule und Einkaufsmöglichkeiten in der Umgebung.


Niedersachsen, ländlicher Raum bei Lüneburg
Alexa Vetter

21.03.2018

Eingentumswohnungen von 45 bis 107 m2 WFL in Mehrgenerationen Wohnprojekt

Unsere Vision

Wir wünschen uns eine lebendige Nachbarschaft von alt und jung, akzeptieren uns in unsrer Verschiedenheit. Toleranz und Wertschätzung sind uns sehr wichtig.

Die Besonderheit bei unserem Projekt ist, dass wir kein Bauträger, kein Investor sind. Wir planen gemeinsam mit unseren professionellen Partnern.
So behalten wir das Steuer in der Hand.

Also keine Grunderwerbssteuer aufs Gebäude,
keine Bauträgerkosten –
Sie bezahlen nur das, was es kostet.

Weiter Infos auch auf unserer Website: www.gemeinsam-wohnen-werne.de


Lagebeschreibung: Werne an der Lippe
Eine Kleinstadt mit 30.000 Einw. am südlichen Rande des Münsterlandes.
Trotzdem hervorragende Infrastruktur wie Schulen, Kino, Ärzte,..., und ab nächsten Jahr wieder ein Solebad.
Aber auch die Bahnlinie Dortmund-Münster oder die A1 und A2 in direkter Nähe.
Das Grundstück liegt recht ruhig in einem parkähnlichem Ambiente und doch innenstadtnah (ca. 700 m zur Stadtkirche)

Raumaufteilung
Der Innenbereich der Wohnung kann individuell selbst gestaltet werden im Rahmen der Möglichkeiten (z.B. Leitungsstränge etc.)

Nordrhein-Westfalen, 59368 Werne, Becklohhof
Andreas Drohmann

21.03.2018

Gemeinschaftsgründung auf einem Aussiedlerhof nähe Messkirch

Hallo, wir kristina und petra würden uns über weitere Menschen auf unserem Aussiedlerhof, die gemeinsam hier mit uns "alt"werden wollen,freuen. Zur Verfügung stehen ein Dachstock ca 140qm und ein ehemaliger Saloon mit 240qm(hierzu wäre ev ein offenstall für Pferde... integrierbar.Beides würde in Zusammenarbeit bzw Ideen und Wünschen der zukünftigen Bewohner ausgebaut.Bei Interesse meldet euch bitte bei Kristina 015122027147 oder Petra 01732136353 griasle

Baden-Württemberg, Baden-Württemberg Sigmaringen
Petra Koschick

21.03.2018

Gemeinschaftlich wohnen - mitten in Hannover

Im Projekt Wohnen am Klagesmarkt wird eine 2-Zi-Wohnung frei. Unser jüngstes Mitglied verändert sich beruflich und verlässt uns. Wir suchen eine*n Nachmieter*in für eine schöne 2-Zi-Neubau-Wohnung (ca. 55 m², mit Balkon) in der Innenstadt von Hannover.
Informationen zum Projekt gibt es unter www.wohnen-am-klagesmarkt.de.
Vermieter ist das kommunale Wohnungsunternehmen hanova. Für die Vermietung ist Frau Reschke Ansprechpartnerin, Tel. 0511-64 67 41 12.

Niedersachsen, Hannover Innenstadt (beste City-Lage)
Ingeborg Dahlmann

07.03.2018

Wohnung in einer spirituellen Gemeinschaft in altem Schloss zum Verkauf

Wunderschöne 92 m² - Wohnung mit viel weiterem zugehörigen Besitzanteil wie einem großen Seminar-Meditationsraum, 15000 m² z.T. parkähnliches Grundstück sucht jemanden, der oder die gern in einer Gemeinschaft leben möchte. Wir sind 14 Erwachsene (zw. 33 und 90) und 3 Kinder (zw. 2 und 11) und teilen auf unserem wunderschönen Besitz Gemeinschaftsleben, Meditation und hier und da Veranstaltungen wie Schwitzhütten, Satsangs und ähnliches. Jeder wohnt in einer eigenen Wohnung, die Teilnahme am Gemeinschaftsleben bestimmt jeder selbst, aber natürlich muss das Anwesen gepflegt werden. Das tun wir an den Samstagen gemeinsam, essen dann auch zusammen und treffen uns eventuell nachmittags zu Gesprächsrunden. Wir freuen uns besonders über jüngere Menschen, auch gerne mit Kind(ern), sind aber nicht darauf fixiert.
Die Wohnung steht zum Verkauf. Für eine Schnupperphase, um von beiden Seiten überhaupt erst mal zu schauen, ob es passt, steht Platz in unserer großen Gästewohnung zur Verfügung. Fotos und eine Beschreibung findet Ihr auf unserer Internetseite www.Sachahaus.de.

Niedersachsen, Wendland
Christa Eckert

07.03.2018

WohnLinde – MehrGenerationenLeben: Aktive Mitmenschen gesucht

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die ein gemeinsames Wohnen von mehreren Generationen unter einem Dach im Bielefelder Süden realisieren möchten.
Dafür suchen wir Teammitglieder, die sich aktiv an der Umsetzung unserer Vision beteiligen und später auch in der Wohngemeinschaft leben möchten.
Wir stellen uns einen Wohnkomplex vor, in dem Menschen unabhängig von Alter, Lebensformen und Religionszugehörigkeit miteinander leben.
Geplant ist ein barrierefreies Objekt aus ca. 20 frei finanzierten und geförderten Miet- sowie Eigentumswohnungen in der Größe von 50 bis 120 m². Der Standort soll sowohl jungen Familien als auch Älteren eine gute fußläufige und ÖPNV-Anbindung an die Notwendigkeiten des täglichen Bedarfs bieten.
Das Herzstück der Anlage ist ein mindestens 80 m2 großer, multifunktionaler Gemeinschaftsraum, in dem kulturelle Veranstaltungen, Bildungskurse und gemeinsame Feste stattfinden können. Eine Mietwohnung für Gäste der Bewohner/-innen vervollständigt das Objekt. Im Außenbereich ist eine Fläche zum Gestalten eines Nutz- und Ziergartens vorgesehen.
Wir verstehen uns ausdrücklich als Teil des Quartiers, beziehen die in der Nachbarschaft lebenden Menschen und Institutionen mit in unseren Alltag ein.
Gesucht werden außerdem ein Grundstück und ein Investor, der den zukünftigen Bewohner/-innen Beteiligungsmöglichkeiten bei dem Entwurf und der Gestaltung des Gebäudes und der Außenanlagen einräumt. Gleiches gilt für die Planung der eigenen individuellen Wohnungen.

Nordrhein-Westfalen, Bielefeld
Barbara Waltermann

06.03.2018

"Leben in Gemeinschaft" sucht ein Zuhaus auf dem Land, nahe Berlin und Mitbewohner-/Unterstützer/Innen

„Das Ganze ist mehr, als die Summe seiner Teile.“
So könnte man die Vision beschreiben, die uns bewegt hat gemeinsam ein Ziel zu verfolgen. Ein Ziel, dass es uns ermöglicht in Gemeinschaft ein erfülltes, von gegenseitigem Respekt und Achtung getragenes Leben zu führen.
In einer Gemeinschaft, die ein Generationen übergreifendes Leben, Arbeiten, Lieben und nicht zuletzt ein würdevolles Altern ermöglicht. Eine Gemeinschaft, in der sich jeder nach seiner individuellen Art zu Hause fühlen und entwickeln kann.
Unser ausführlicheres Konzept "Lebenskunst" kann auf folgender Webside als PDF eingesehen werden: https://www.frankfiess.de/lebensgemeinschaft-lebenskunst/

Berlin, Brandenburg, Wir suchen ca. 15-20000qm auf dem Land in der Nähe von Berlin mit See (1,5 Std entfernt) .Aufgrund der Tatsache, dass für die eigentliche Wohn- und Gewerbenutzung nur ein Gesamtbedarf von ca. 5.000 m2 besteht, könnte sich hier beim Erwerb eine günstigere Konstellation hinsichtlich der Erwerbskosten ergeben, wenn nur ein Teil des Grundstückes als Bauland ausgewiesen wäre und der weitaus größere Teil als landwirtschaftliche Nutzfläche. Und wir freuen uns auf weitere Projektinteressierte!
Renata Sachs

06.03.2018

Solidarisches Mietwohnprojekt für Menschen mit großem Engagement und kleinem Geld

Wir wollen mit dem Mietshäusersyndikat ein selbstverwaltetes Mietwohnprojekt in einer Kleinstadt im Großraum Hannover - von Arnum bis Wunstorf - realisieren. Für 10-20 Menschen, mit kleinen abgeschlossenen Wohnbereichen und zusätzlichen Gemeinschaftsflächen. Wir wünschen uns aktives, solidarisches, gemeinschaftliches Zusammenleben mit ökologischer Ausrichtung und bezahlbaren Mieten von max. 7,50/qm. Wir sind z.Zt. Frauen zwischen 40 und 60 Jahren und wünschen uns Verstärkung aller Altersklassen, wichtiger als das Alter sind uns gemeinsame Werte. Wir suchen gerade ein passendes Gebäude, erste Konzepte und Planungen sind vorhanden, wir sind aber auch offen für neue Ideen. Beraten werden wir von den Mietshäusersyndikatprojekten in Hannover "Stadtteilleben" und "Solidarischer Horst".

Niedersachsen, Großraum Hannover
Gudrun Grajetzki

06.03.2018

In unserem Gut wird zum 01.06.2018 ein Haus/Wohnung mit 90qm / 3 Zimmer frei

In unserem Gut, der Windschnur wird ab dem 01.06.2018 ein altes Bauernhaus mit ca. 90 qm Wohnfläche frei. Es handelt sich dabei um eine Art Reihenendhaus (BJ 1890). Es ist ideal geeignet für ein Paar oder eine kleine Familie mit einem Kind. Die Kosten belaufen sich auf 9 Euro pro Quadratmeter zzgl. Nebenkosten. Darin beinhaltet ist die private Nutzung aller Gemeinschaftsräume und Gemeinschaftsflächen.

Die Windschnur liegt im wunderschönen Chiemgau, ist eingebettet in einen alten Baumbestand mit Blick auf die Berge. Der ausgebaute Bauernhof ist liebevoll renoviert mit fünf Wohneinheiten, je einem Meditation- und Gemeinschaftsraum, zwei Schwimmteichen, drei Ferienhäusern, einer Werkstatt, Gemüsegarten mit Obstbäumen und vor allem viel Platz.

Der Bauernhof bietet vielfältige Möglichkeiten, einfach zu Sein, sich zu erholen, zu feiern, Musik zu machen und zu tanzen, Yoga zu praktizieren und zu meditieren, Besucher willkommen zu heißen, Retreats, Seminare und Workshops mit Übernachtungsmöglichkeiten anzubieten und vieles mehr.

Und hier noch einmal die wichtigsten Informationen:

WO? Windschnur 6-12, 83132 Pittenhart

WAS? Ein Bauernhaus, am Ende der Straße, eingebettet in alten Baumbestand, immer weiter renoviert und erweitert mit insgesamt 5 Wohnungen, ca. 400 qm Gemeinschaftsfläche (Meditations-/Yogaraum (80 qm), Werkstatt, Büro, Kreativraum (120 qm), 3 Gästehütten sowie ca 3 ha Wiese, Garten und zwei Schwimmteichen.

WANN? Ab 01.06.2018

WER? Ein Paar oder kleine Familie wäre Ideal.

Bei Fragen, melden Sie sich gerne!

Bayern, Bei Pittenhart im Chiemgau
Heike Gross

05.03.2018

Gemeinsam leben und wohnen im Raum Ludwigsburg

Alleine leben ist nichts für mich. Ich suche eine niveauvolle, lebendige, vielfältig interessierte und zuverlässige Gemeinschaft von Menschen unterschiedlicher Generationen.

Meine Vorstellung: Getrennte Wohnungen in einem Haus mit einem Gemeinschaftsraum. GEMEINSAME aktive Suche nach einem geeigneten Objekt ist Voraussetzung für ein Gelingen.

Was ich mir von meinen Mitbewohnern wünsche:
• Gegenseitige Wertschätzung, Toleranz und Akzeptanz
• Ausgewogenes Geben und Nehmen
• Verbindliches Miteinander, Verantwortung für das Gemeinsame
• Pflege der Gemeinschaft, Aktivitäten
• geordnete Strukturen
• Freiraum für den Einzelnen
• Gegenseitige Unterstützung, auch in schwierigen Lebenssituationen
• Humor, fröhliche Atmosphäre

Ich freue mich auf Eure Kontaktaufnahme.

Baden-Württemberg, Region Ludwigsburg / Stuttgart
Susanne

05.03.2018

Beginenprojekt in Süddeutschland

Interessierte für ein Beginen-Projekt in Memmingen gesucht.

Wer waren die Beginen?

Die Beginen waren unabhängige, selbstständige Frauen im Mittelalter, die weder heiraten noch in ein Kloster eintreten wollten. Die Beginen-Bewegung entstand im Hochmittelalter aus der Suche nach spirituellen Formen des Lebens außerhalb von Klostermauern. Beginen lebten vorwiegend in den Städten, waren aber auch auf dem Land zu finden. Sie lebten zumeist in den sogenannten Beginenhöfen, eine Begine konnte aber auch alleine, zu zweit oder in ihrer Familie leben. Zu Beginn (ab dem 12.Jhdt) waren es Frauen aus dem Adel und dem städtischen Mittelstand, später schlossen sich Frauen und Mädchen aus allen Schichten der Bewegung an. Jede Frau konnte eine Begine werden.

Anders als katholische Nonnen mussten die Beginen keinerlei Gelübde (lebenslanges Gehorsams- und Keuschheitsgelübde) ablegen und konnten auch jederzeit ohne weitere Angaben von Gründen das Konvent wieder verlassen (was äußerst selten geschah). Auch die Möglichkeit sich zu bilden, dürfte für einige Frauen ebenfalls eine große Rolle gespielt zu haben.

Die Beginen unterstanden keinem Orden, keiner kirchlichen Hierarchie. Sie organisierten ihre Gemeinschaften selbst, wählten die Vorsteherinnen, arbeiteten und legten ihr Geld zusammen.

Ein Leben als Begine ermöglichte Frauen die sozial auferlegten Rollen, Ehe und Mutterschaft, zu verweigern. Es war vielleicht die einzige Möglichkeit, eine Leben in Selbständigkeit und wirtschaftlicher Unabhängigkeit zu führen, somit stellte es für viele Frauen eine reale Alternative zu Ehe und Familie dar.

Quelle: frauenwissen.at


WAS WOLLEN BEGINEN?

Ziel ist es, zur Humanisierung unserer Gesellschaft beizutragen und gemeinschaftliche generationsübergreifende Lebensformen zu entwickeln, die den alltäglichen und spirituellen Bedürfnissen von Frauen entsprechen. Charakteristisch für die Bewegung ist ihre Vielfalt.

Quelle: dachverband-der-beginen.de

Baden-Württemberg, Bayern, 87700 Memmingen
Regina Heinle

05.03.2018

Dorf(er)leben - HausWG-Gründung - 4,5-Zimmerwohnung mit Charakter in Seelbach

Großzügige Wohnung mit Charakter und Flair in kleiner Hausgemeinschaft in Seelbach.
Die Gemeinde ist sehr schön in der südlichen Ortenau gelegen (ca. 35km von Freiburg entfernt).
Seelbach ist ein Luftkurort mit rund 5000 Einwohnern und einer gut ausgebauten Infrastruktur (Kindergärten, Bildungszentrum mit GS, HS, RS, Supermärkte, Freibad,Sauna, ... ).

Die helle Wohnung nimmt das 1. OG des Zweifamilienhauses ein.
Sie hat 106 m² und 4,5 Zimmer:
Drei der Zimmer sind je 16 m², der Küche-/Ess- & Wohnbereich ca. 40 m², Bad mit Wanne, Dusche und WC, Gästetoilette.

Gesucht sind bis zu drei Mitwohnende zur Gründung einer Haus-WG / Hausgemeinschaft, willkommen sind bis zu drei berufstätige Einzelpersonen, gerne auch Paare oder kleine Familien - bevorzugt zwischen 30 und 55.

Es wäre der Erstbezug nach umfangreicher Sanierung (Dachsanierung, entspricht EnEV14, neues Bad, Elektroinstallationen). Das Haus besitzt eine Volldämmung.

Die Kaltmiete beträgt insgesamt für die Wohnung 690€, inkl. Waschküchen-, Keller- und Gemeinschaftliche Atelier/Werkstatt- wie auch Gartennutzung.
Nebenkosten bei drei Personen betragen ca. 100€, Heizkosten fallen zusätzlich an (Holz u.a.)..
Rauchen ist leider nicht erwünscht.

Künftige Mitwohnende sind berufstätig, gerne im (kunst-)handwerklich-kreativen Bereich, stehen mit beiden Beinen auf dem Boden, sind undogmatisch und eher intellektuell als spirituell orientiert.
Sie schätzen das Leben in einer Hausgemeinschaft, denken nachhaltig und umweltbewusst, sind offen, aufgeschlossen gegenüber Neuem und vielseitig interessiert - und entscheiden sich bewusst für den Standort und die Wohnform.

Ist Euer Interesse geweckt, freue ich mich auf eine kurze Vorstellung von Euch und den Personen, die mit einziehen werden.
Vielen Dank.

Baden-Württemberg, Freiburg Umland - Nördlicher Breisgau- Ortenaukreis
Stefanie

05.03.2018

Familien für Gemeinschaft / Austausch gesucht

Moin!

Wir sind eine vierköpfige Familie (47, 36, 6 Jahre, 3 Monate) und leben momentan das klassische "Einfamilienhaus-in-halbwegs-grünem-Vorort"- Programm. Und merken immer wieder, dass da was nicht passt.
In Kurzform würden wir uns beschreiben als "ökologisch orientiert und offen für alternative Erziehungskonzepte, allerdings ohne Dogmatismus". Wir wünschen uns Austausch mit Gleichgesinnten, Freiräume für die Kinder, eine "natürlichere" Lebensart - auch gerne im Grünen, vor allem aber, was das Aufwachsen der Kinder betrifft und den gegenseitigen Austausch und die Unterstützung im Alltag. Denn irgendwie ist es doch bescheuert, dass unser Sohn zu fast jeder Verabredung mit dem Auto gekarrt werden muss, weil auf den Strassen keine Kinder mehr spielen, weil alle Kinder in Autos sitzen, in denen sie zu Verabredungen oder Terminen gekarrt werden.....usw.; und in fast jedem Einfamilienhaus eine Mutter sitzt, die regelmäßig die Krise kriegt, weil sie fast alles allein stemmen muss, weil die andern Mütter alle genauso gestresst versuchen, allein den Kinderalltag zu stemmen und ihre Kinder zu Verabredungen zu karren, weil.......usw.;-))

Wie die Alternative konkret aussehen soll, da sind wir noch am Ideenfinden. Der Traum wäre natürlich eine Art Bullerbü; ein eigener, in sich abgeschlossener Wohnbereich für jede Partei wäre uns jedenfalls wichtig, da wir bei aller Offenheit auch gern mal unserer Ruhe haben;-). Ländlicher Raum wär schön wegen der Natur und einem gesünderen Umfeld für die Kinder. Ein gewisses Mass an Infrastruktur und Anbindung an Arbeitsstellen etc. ist aber wohl realistisch.

Momentan wohnen wir südlich von Frankfurt/Main. Aus familiären Gründen könnte es uns aber demnächst auch wieder in den Großraum Hamburg verschlagen.

Wenn ihr euch angesprochen fühlt und welche Idee auch immer habt - und sei's nur, sich hier in der Gegend zu vernetzen - meldet euch, wir freuen uns!

Hamburg, Hessen, Schleswig-Holstein
Julia

05.03.2018

Familie sucht neues zu Hause in Gemeinschaft oder Ökodorf

Hallo,

wir (2 Erwachsene, 2 Kinder, 1 älterer Hund und 1 Kaninchen) sind eine kleine Familie, die derzeit noch ein ökologisches Haus in der Börde bewohnt.
Wir suchen ein neues zu Hause, da wir gemerkt haben, dass der Lebensentwurf, der sich auf die Kleinfamilie beschränkt, uns nicht ausreicht. Wir wünschen uns ein Leben mit anderen Menschen, die wertschätzend miteinander umgehen und das Ziel haben, jeden Menschen und auch die Natur genauso zu achten, wie sich selbst.
Wir haben erst ein paar Erfahrungen mit Gemeinschaft gemacht, sind aber offen uns zu entwickeln. Unsere Interessen sind vielfältig und reichen von Pädagogik, hin zu Spiritualität über Geomantie bis hin zur Kräuterkunde und künstlerischen und musikalischen Tätigsein. Wir wünschen uns an einem lebendigen Ort zu leben, der sich durch die Gemeinschaft entwickelt. Wir würden gerne Zeit, Kraft und Lebensfreude in solch einen Ort investieren.
Unser Lebensalltag ist derzeit auch geprägt von der Begleitung und Betreuung unseres Sohnes. Er hat einen Pflegegrad, da er nicht wie andere Kinder ist und in der normalen Gesellschaft zur Zeit nicht alleine zurecht kommen würde. Er ist sehr mobil, ganz besonders, liebenswürdig und lernfähig, kann aber nicht sprechen, lernt immer noch sozial zu interagieren, Dinge im Alltag alleine zu bewerkstelligen, Gefahren einzuschätzen und Grenzen zu akzeptieren. Wir haben uns vorgenommen ihn so gut es geht zu begleiten und haben bei ihm gemerkt, dass er sich -so wie wir auch- in Gemeinschaft wohl fühlt.

Wir hoffen mit dieser Anzeige einen Lebensort zu finden, der unser zu Hause sein kann.

Die andere Idee, welche besteht, ist, dass wir Familien zur Neugründung eines Projektes finden.

Wir sind nicht dogmatisch und offen für den Weg, der uns begegnet. Der Standort ist eigentlich zweitrangig, wenn die Menschen zusammen passen. Bisher konzentrieren wir uns bei unserer Suche auf Norddeutschland, was für uns alles oberhalb von Frankfurt am Main bedeutet.

liebe und sonnige Grüße
Diana und Familie

Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Land oder Kleinstadt
Diana Belger

27.02.2018

Selbstbestimmt gemeinsam Leben - mehr als gute Nachbarschaft erfahren

AUFWIND e. V. hat es geschafft drei Projekte für gemeinschaftliches Wohnen
zu realisieren! In Wangen, Weingarten und Isny freuen sich insgesamt 50 Mitbewohner
über gemeinsame Aktivitäten im Gemeinschaftsraum und anderswo,
über Nähe und Freundschaft und über die eigenen schönen Wohnungen.
Aktuell ist jezt zum 01.06.2018 eine Drei-Zimmerwohnung zu mieten.
Nähere Informationen zum Verein und unseren Idee und Grundsätzen erfahren Sie auf unserer Homepage unter www.aufwind-gemeinschaften.de

Baden-Württemberg, 88250 Weingarten
Petra Wolz

26.02.2018

Suche bezahlbare Wohnung im Wohnprojekt

Möchte gerne wieder in ein Wohnprojekt ziehen. Miteinander Zeit verbringen, Dinge teilen, das Leben gemeinsam genießen.

Niedersachsen, Hannover-Mitte, Linden Limmer
Regina Behme

26.02.2018

Arbeiten und wohnen, inklusiv & kreativ

Suche Mitstreiterinnen für ein inklusives alternatives Wohn - und Arbeitsprojekt in der Innenstadt von Münster/Westf. Entstehen sollen Wohngruppen für junge Menschen mit und ohne Behinderung, große Wohnungen für kreative Menschen und Selbständige. Gemeinschaftsräume, Fablab, Caffee, Gästezimmer verstehen sich als natürlicher Teil des Projekts. Gesucht werden an kulturellen Fragen interessierte Menschen jeden Alters, Einkommens und Bildungsvoraussetzung. Eigenkapital wird nicht gefordert, die Zusammenarbeit mit dem Mietshäuser-Syndikat wird angestrebt. Eigentum kann durch Mieter nicht erworben werden.

Nordrhein-Westfalen, Münster/Westf.
Albrecht Marignoni

26.02.2018

Möchte Lebensprojekt aufbauen - für In- und Ausland offen

Raus aus dem festgelegten Alltag und das Leben in den Mittelpunkt stellen. Ich (m52) suche Gleichdenkende um in einem kleinen Kreis ein Projekt evtl. in Portugal aufzubauen. Produkte anbauen-verarbeiten-verkaufen(selbst exportieren), sanfter Tourismus ohne Konsumzwang, ohne Fernseher und Handy, ländlich und naturnah, sollen die Einnahmequellen werden. Freue mich auf innovative, realistische Rückmeldungen von bodenständigen Interessenten.

Ausland, Portugal, EU-Ausland, evtl. Deutschland
B.Böhn

26.02.2018

genossenschaftliches Mehrgenerationen-Wohnprojekt in W-Cronenberg

Mitten in Wuppertal-Cronenberg wird ein altes Supermarkt-Gebäude teilweise abgerissen und neu aufgebaut, ein Teil (altes Schieferhaus) wird saniert. Ein quartierbezogener Ansatz, der die Menschen im Stadtteil einbezieht, ist uns wichtig.

Wir schaffen etwa 15 abgeschlossene Wohneinheiten mit bezahlbarem Wohnraum in gutem Standard nach ökologischer Ausrichtung, z. B. Niedrigenergietechnik. Alle Wohnungen werden barrierefrei erreichbar sein.

Wir haben Platz für Menschen jeden Alters: Singles, Paare, Alleinerziehende und Familien mit Kindern. Auch Menschen mit Handicap und mit Bedarf an öffentlich gefördertem Wohnraum sind willkommen… unsere Gemeinschaft soll bunt, vielfältig und offen sein.

Wir möchten „Raum“ schaffen und die Lebensqualität erhöhen für ein Zusammenleben auf der Basis von Offenheit, gegenseitigen Respekt und sozialer Verantwortung. Kooperation statt Ellbogen, Gemeinwohl statt Egotrip, gemeinsam statt einsam ist uns wichtig.

Die Mischung von gemeinschaftlichen Aktivitäten und individuellem Freiraum wird unseren Alltag bestimmen, den wir aktiv gestalten und erleben möchten. Die Grundlage dafür bilden die Balance zwischen Nähe und Distanz und gegenseitige Unterstützung.

Seit dem Start der Planung in 2016 wurden inzwischen Grundstück und Gebäude erworben und die Bauvoranfrage wurde positiv beschieden. Die Planung des Hauses und der Wohnungen hat begonnen – Mitbestimmung ist noch möglich.

Wir freuen uns auf weitere Mitstreiterinnen und Mitstreiter für unser Mehrgenerationen-Wohnprojekt! Bei Interesse erhalten Sie nähere Informationen über:

Cronenberger Projektgruppe
Michael Lippkau
Mail: cronenberg@lewowu.de
Tel: 0175/2042335

Nordrhein-Westfalen, Wuppertal, im Zentrum des Stadtteils Cronenberg, gute Anbindung an den ÖPNV-Nahverkehr, viele Einkaufsmöglichkeiten, Grünanlagen, Wald
Michael Lippkau

22.02.2018

LERCHE acht sucht Mitbewohner …. in OLDENBURG

In Oldenburg entsteht 2019 zentrumsnah in ruhiger und verkehrsgünstiger Lage ein Haus für gemeinschaftliches Wohnen 50+ mit sechs seniorengerechten Wohnungen und einer Studenten-Wohnung, Gemeinschafts-Raum, Lift, Tiefgarage, Werkräume und einem großen Gemeinschaftsgarten.
Vier Miet-Wohnungen ( Balkon/Terrasse ) sind noch frei:
Je zwei 2- und 3- Zi-Wohnungen ( 55 – 75 m² ).

Wir suchen noch unsere passenden Erstbewohner fast jeden Alters und beiderlei Geschlechts. Wir ( 65 (w) + 70 (m) ) wünschen uns zuverlässige lebenskluge/-praktische Menschen mit Erfahrungsschatz, die es schaffen sich an der Gemeinschaft zu beteiligen ohne auf ihre Privatsphäre verzichten zu müssen.
¬¬Zum gegenseitigen Kennenlernen, um sich mal in die Baupläne vertiefen zu können und für weitere Informationen wollen wir demnächst ein gemeinsames Kaffee-Trinken und weitere gelegentliche Treffen anbieten.

Niedersachsen, Niedersachsen, OLDENBURG
Gisela

20.02.2018

Gründung einer Alleinerziehenden WG

Hallo :)
Ich selbst bin 31 und seit August alleinerziehend mit drei Kindern (Mädchen fast 6 und zwei Jungs fast 4 und 2). Seit Oktober studiere ich in Hannover Lehramt (Religion und Deutsch) und bin auf der Suche einer/mehren Gleichgesinnten, mit der ich eine WG gründen könnte. Gemeinsam den Alltag meistern, aber auch Freiräume schaffen, ohne gleich einen Babysitter organisieren zu müssen.
Zurzeit wohne ich noch auf einem Dorf im Landkreis Nienburg. Ich würde auch in ein bestehendes Projekt bzw WG ziehen.

Niedersachsen, Hannover
Frederike

19.02.2018

Yellow Fields - Nachbarschaftsprojekt sucht Interessenten

Individuell und frei leben in einer Gemeinschaft, Gemeinsamkeiten finden und gestalten, sich gegenseitig unterstützen und Ideen entwickeln, zusammen den Alltag meistern und kreativ sein…. Mit solchen und ähnlichen Vorstellungen hat sich seit 2014 eine Gruppe von inzwischen 23 Erwachsenen, 2 Jugendlichen und 3 Kindern zusammengefunden, um das ehemalige Feriendorf am Emser Berg in Bad Emstal Sand als genossenschaftliches Wohnprojekt aufzubauen. Auf dem Gelände stehen 24 eingeschossige Bungalows mit einer Grundfläche von ca. 70 m², die im Hang des Berges am Waldrand liegen.

Zunächst waren bürokratische Hürden zu über-winden: Kauf des Geländes durch die Genoviva e.G., ein neuer Bebauungsplan, Grundstückstei-lung, Erbpachtverträge und einiges mehr. Zum Glück blieb bei all dem noch Zeit, sich als Gruppe kennen zu lernen und Spaß zu haben! Inzwischen hat die Bauphase begonnen, es leben bereits 12 Menschen auf dem Gelände, 7 Bungalows sind ganz oder fastfertiggestellt und an 11 weiteren wird derzeit gebaut. Die BewohnerInnen gestalten die Häuser individuell nach ihren Vorstellungen, Ansprüchen und finanziellen Möglichkeiten. Die Grundfläche der Gebäude kann erweitert und ein zweites Geschoss aufgesetzt werden.

Neben den privaten Häusern in Wohneigentum mit einer sie umgebenden Sondernutzungsfläche besteht der größte Teil des Geländes aus großzügigem Gemeinschaftsland, das wir zusammen gestalten und nutzen. Der Bau eines Gemeinschaftshauses ist geplant.

Der Gemeinschaftsaspekt ist für uns ein zentraler Punkt für das Leben auf unserem Berg. Momentan sind noch 6 Bungalows frei, für die wir InteressentInnen suchen.

Hessen, Landkreis Kassel
Barbara Illmer

14.02.2018

Wohnprojekt-Springe "Weißer Brink mit Perspektive"

Das Wohnprojekt Weißer Brink mit Perspektive ("WBmP") baut neben der Kirche St. Petrus in Springe für gemeinschaftliches Wohnen. Geplant sind 10 Wohnungen in zwei Gebäudeteilen.

Das Projekt wurde 2015 von drei Ehepaaren aus Springe gestartet, die weitere Interessenten für gemeinschaftliches Leben und Wohnen gewinnen wollen.

Inzwischen sind sieben der zehn geplanten Wohnungen vergeben. Der Bauantrag soll im Frühling 2018 gestellt werden.

Wir werden von planW aus Hannover unterstützt, die bereits ähnliche Projekte in Hannover, Lüneburg und Wennigsen erfolgreich begleitet haben.

Wir haben fünf Ziele:

+ in aktiver und aufgeschlossener Nachbarschaft leben

+ uns generationsübergreifend gegenseitig begeistern und unterstützen

+ individuellen Wohnraum attraktiv gestalten, bedarfsgerecht und ökologisch sinnvoll

+ gemeinsame Räume schaffen, nutzen und erhalten: Gemeinschaftsraum, Garten, Werkstatt, ….

+ aktiv sein, mit Außenwirkung in Springe und der Kirchgemeinde nebenan

Im Internet findet man uns unter https://wohnprojekt-springe.de

Niedersachsen, Springe am Deister, Kleinstadt zwischen Hannover und Hameln
Axel Kemper

12.02.2018

AGIL Aktives, gemeinschaftliches, integratives Leben

1 Wohneinheit für 1-2 Personen ist frei geworden; Projekt ist im Aufbau; die Wohneinheit ist im EG barrierefrei, d.h., im Sinne des integrativen und generationsübergreifenden Ansatzes geeignet für: Kinderwagen, Rollis etc. Gemeinschaftsräume: Wiesel-Treff des Verein Treffpunkt e.V. (Mitgliedschaft im Verein ist Bedingung); Garten, Terrasse, Weinkeller, z.B. für Doppelkopf-Abende nutzbar. Zur Zeit findet wöchentlicher Jour-fixe mit gemeinsamem Essen statt, Feten, Ausflüge etc. Motto der Treffen außerhalb der Wohneinheiten: "Bank statt Zaun".
Rechtsform: Genossenschaft. Kaltmiete zur Zeit: 7,25 €. Geringe Nebenkosten, da Neubau mit guter Isolierung.

Niedersachsen, Land: aktives, kleines Dorf im Vorharz
Ulla Klapproth

12.02.2018

Wohngemeinschaft ländlich gelegen

Hallo ich W 32 möchte gern ein Mehrgenerationenhaushalt im grünen, in der unmittelbaren nähe des Möhnesees gründen. Gern mit ältere Menschen die Naturverbund-/ Tierlieb sind und nicht alleine Leben möchten.
Das Objekt mit 3 Wohnungen die auch WG geeignet sind, befindet sich in einer ruhigen Lage mit Aussicht auf das Möhnetal.
Der ca. 3000m² große Garten bietet die Möglichkeiten sich Blumen-, Kräuter-, Gemüse und Obsttechnisch auszutoben.
Ein kennenlernen und gegenseitige Sympathie sollten Voraussetzung sein, damit ein gutes zusammenleben auch funktioniert.
Bei Fragen oder Interesse einfach anschreiben.
Ich freue mich über jeder ernst gemeinte Antwort.

Nordrhein-Westfalen, Möhnesee
Michaela Kocan

12.02.2018

Tiergestützter Naturkindergarten in Planung sucht Ort gern Koop u./o. Mithilfe

Wir wollen uns einen Wunsch erfüllen und planen das o.g. Vorhaben z. Sicherung unseres Lebensunterhaltes.

Für das Wohnen und Arbeiten an einem Ort benötigen wir:
- ca. 3 Zi. für uns u. unsere Haustiere (Hund und Katzen)
- u. ca. 2ha Wiese für die Öxchen und Ponies, sie sind zu fünft. Sie leben auch gemeinsam und zwar robust im Offenstall mit ganzjährigem Weidegang. Dazu sollen auf jeden Fall, wenn wir angekommen sind, mindestens noch Hühner kommen.

Unser Vorhaben:
Gemeinsam mit den Kindern wollen wir ganzjährig einen einfachen Alltag im Freien verbringen und von der Natur inspiriert unseren Ideen freien Lauf lassen. Die Tiere sollen versorgt, etwas Gemüse angebaut u. hin und wieder im Freien zu Mittag auf d. Feuer gekocht werden.
Angepasst an den Jahreslauf, mit allem was das Jahr mit sich bringt, werden unsere Tätigkeiten im ständigen Wandel und doch immer wiederkehrend sein.
Um dies mit anderen zu teilen, wollen wir hin u. wieder Kindergruppen anderer Einrichtungen einladen. und gemeinsam einen Vormittag verbringen.

Mittelfristig ist angedacht, diesen Ort am Nachmittag f. Geschwisterkinder m. ihren Eltern u./o. Großeltern ... zu öffnen, um sich dort zu begegnen o. einfach nur raus zu kommen.

Kurz über uns:
Wir sind Erzieherin u. Sozialarbeiterin u. verfügen über jahrzehntelange Erfahrungen i. Umgang u. Halten von verschiedenen Tieren in Eigenregie und in Gemeinschaft m. Allem, was dazu gehört. Dazu kommen unzählige Fähigkeiten u. je 2 "rechte Hände".

Um unser Vorhaben zu realisieren, wäre so Einiges denkbar:
-Koop m. Landwirt, Gemeinschaften, Sozialen Einrichtungen ...
-einfach Gemeinschaft, jeder macht seins
-Mithilfe unsererseits b. Projekten v. Ort
-Mithilfe auf Hof und Bewältigung des Alltags f. junge Fam., Menschen i. Alter, zu viel Arbeit ...

-oder einfach einen Wohnort mit fußläufig erreichbarer Weide und Gemüsegarten

Wir wünschen uns einen ruhigen Ort, nette Menschen u. Anbindung an Lüneburg u./o. Hamburg, wo wir im Rahmen einer Gemeinschaft, in Kooperation mit Bauern, Gärtnern ... oder auch allein unser Projekt realisieren können.

Gern stehen wir für Fragen zur Verfügung! Mailt einfach oder ruft an unter 0176-39286622

Und ... vielleicht kennt ihr ja auch jemanden, der wiederum jemanden kennt, der so einen Ort zur Verfügung stellen kann ...

Hamburg, Niedersachsen, 10 km-Umkreis LG o. HH (in Waldorfschulennähe) bis Anfang Juni 2018
Stefanie Zink

12.02.2018

Wir sind ein Paar aus NRW, Mitte 60, und suchen eine 3 - 4 Zimmerwohnung, Kauf oder Miete

Wir sind ein Paar aus NRW, Mitte 60, und suchen eine 3 - 4 Zimmerwohnung, Kauf oder Miete, in einem Wohnprojekt am Rande oder im Umfeld von Berlin.
Wir könnten uns vorstellen, in ein bereits bestehendes Wohnprojekt hinein zu ziehen oder am Aufbau und der Gestaltung eines solchen Projektes mit zu wirken. Uns ist wichtig, dass in einem solchen Projekt sowohl die Individualität gewahrt bleibt als auch gemeinschaftliche Interessen und Aktivitäten stattfinden. Gegenseitige Hilfe ist uns wichtig und auch der geistig und spirituelle Austausch.

Berlin, Berliner Süden oder Westen
Klaus D

12.02.2018

Gründungsgenossen gesucht!

Im Oktober vergangenen Jahres ist die sozial-ökologische Gemeinschaft Heilstätte Harzgerode aus der Taufe gehoben worden.
Inzwischen lebt eine Pioniergruppe vor Ort und in diesem Jahr gründet sich eine Genossenschaft, die das Gelände des zukünftigen Ökodorfes mit Platz für 100+ Menschen kaufen und unterhalten wird.

Für die nächsten großen Schritte und die Gestaltung des gemeinsamen Lebens suchen wir weitere Mitstreiter und Gründungsgenossen.
Wir suchen Menschen, die unsere Ideale teilen und mit uns die spannende erste Phase des Gemeinschaftsaufbaus erleben möchten.
Die den großen Visionen des Platzes folgen und gleichzeitig mit beiden Füßen fest auf dem Boden stehen.
Die frei genug sind, sich aus vollem Herzen für die Gemeinschaft zu entscheiden.

Das Leben und Wirken in unserer Gemeinschaft basiert auf Vertrauen. Damit Vertrauen wachsen kann, möchten wir uns zunächst besser kennenlernen.
In unserem Samstags-Café, bei einer Veranstaltung, einem Arbeitseinsatz oder einem Urlaub kannst du die Heilstätte und ihre Bewohner zunächst unverbindlich besuchen.

Informationen zu unserem Projekt findest du unter www.gemeinschaftsstifter.info

Sachsen-Anhalt, Harzgerode
sozial-ökologische Gemeinschaft Heilstätte Harzgerode

05.02.2018

Freie Wohnung für Familie in Hofgemeinschaft in Salem am Bodensee

Die Hofgemeinschaft und Genossenschaft Wegwarte eG in Salem sucht neue Nachbarn:
ca. 90m², 1. OG, Südbalkon, Blick ins Grüne, Hof in Alleinlage

Wir suchen:
- Aktive Menschen, die sich in die Gemeinschaft einbringen wollen.
- Menschen, die bereit sind, durch eine Genossenschaftseinlage längerfristig in eine Immobilie zu investieren.
- Bevorzugt Familie mit Kindern.

Am Hof leben momentan 8 Erwachsene, 2 Kinder, 3 Katzen, 2 Esel.

Weitere Informationen unter www.wegwarte-salem.de
Bei Interesse bitten wir um eine Email mit ein paar Informationen zu euch,
Kontaktdaten und Telefonnummer.

Baden-Württemberg, Salem-Mimmenhausen
Angela

05.02.2018

Neuer Lebensraum gesucht

Neuer Lebensraum gesucht;

wir sind beide Mitte 50, haben drei erwachsende Kinder und verkaufen nach deren Auszug gerade unser Haus. Gleichzeitig beenden wir ebenso bewusst nach fast 30 Jahren unsere beiden erfolgreichen und auch erfüllenden Selbstständigkeiten; Krankenschwester / Dipl. Heilpädagogin sowie Gärtner / Gartenbauingenieur;

Wir möchten uns nun mit unserer ganzen Lebensfreude, Erfahrung und Kreativität (u.a Filzwerk, Schreiben, Naturphilosophie) beruflich und privat in ein neues, anderes Arbeits- und Wohnprojekt einbinden, dort mitleben und mitgestalten. Vorstellbar sind für uns auch Kurse bzw. workshops zu verschiedenen Themen aus Handwerk, Natur, Mensch.
Gerne ländlich, auf einem Bauernhof oder in einer Hofschaft, in einem Bioladen oder etwas anderes Schönes Sinnvolles.

Wir sind beide humorvoll, naturverbunden, lieben Kinder und Geselligkeit. Wir sind offen und neugierig, suchen hiermit „Gleichgesinnte“, lustige, unkomplizierte Menschen mit Ideen und Visionen.

Unser Motto? Zukunft gestalten - einfach, menschlich, ökologisch und zusammen. Dafür braucht es Zeit, Fantasie und ein gesundes empathisches Menschenbild.

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen

Baden-Württemberg, Bayern, Hessen
Holger Kaspereit

05.02.2018

Gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten in Berlin-Süd

Biete: Gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten / Büro-Praxis-sharing im grünen Süden Berlins , Nähe Alt -Mariendorf
für Heilpraxis ,HomeOffice,Internet-Business etc.
event.auch mit "Gemeinschafts-Unterkunft" im gleichen Hause.(Baujahr 1919)
alles neu renoviert, mit gr. neuer moderner Küche und WC mit Dusche
keine Laufgegend, jedoch mit öffentlichen gut zu ereichen .
Großer Garten für vielen Ideen, zu nutzen und zu bearbeiten!
Freue mich über seriöse Bewerbungen und kurze Info der Art des Geschäfts
freue mich auf einen gemeinsamen Arbeitstag und vielleicht ein Bierchen zum Feierabend !

Berlin, 12107 Berlin
Chris

05.02.2018

Borgolecaselle - gemeinschaftlich oekologisch wirtschaften, privat, selbstbestimmt und naturnah wohnen - interkulturell und generationenuebergreifend leben

Am Rande des UNESCO-Nationalparks Cilento befindet sich borgolecaselle inmitten einer faszinierenden Berglandschaft mit deutlichen Spuren traditioneller Land-und Viehwirtschaft mit weitem Blick auf den “golfo di policastro”, der schuetzend eingesaeumt ist von steiler unverbauter Kuestenlandschaft mit vertraeumten Badebuchten.

Gluecklicherweise sind wir noch direkt umgeben von dem sanften Gelaeut der Ziegen (capra cilentana), Kuehen und Schafen, versorgt mit natuerlichen Produkten von Kleinbauern aus einer fast vergessenen Welt. Das weite Gemeindegebiet von Tortorella umfasst unterschiedliche Vegetationszonen zwischen 50 und 1480 m, die noch heute den Hirten je nach Jahreszeit entsprechendes Weideland bieten.
Das weitgehend unberuehrte und ueberraschend gruene Hinterland laedt Wanderer mit Pfadfindergeist zu reichhaltigen Erkundungen der Natuerschoenheiten ein: alte Steineichen-/Buchenwaelder, bizarre Karstfelsen, tiefe Schluchten und Grotten mit klaren Bachlaeufen und Trinkwasserquellen, auf alten Maultierpfaden mit seltenen Blumen und Kraeutern. Der Wolf, die Wildkatze, der Fischotter u.a. gehoeren noch zu den alteingesessenen Stammesgenossen, Gluehwuermchen und Froschkonzerte begleiten oft Sonnenuntergang und klaren Sternenhimmel.

Borgolecaselle besteht aus zwei restaurierten Natursteinhaeusern und einem Neubau mit Solardach; auf dem knapp 6000 qm gemeinschaftlich zu nutzenden Grund in suedwestlich ausgerichteter Hanglage befinden sich Steineichen, ein Gemuesegarten und ein Gewaechshaus. Ein grosser Raum mit Holzofen und Aussichtsfenstern dient fuer alle als Werkraum, Bibliothek und Veranstaltungsraum. Ebenso denkbar ist die gemeinsame Nutzung eines Fahrzeuges.

Zum Verkauf/Leibrente angeboten wird das obere Haus, bestehend aus zwei separaten Wohnungen: der "Casa Soprana", 120 qm, 2 Baeder, 2 Schlafzimmer, grosse Wohnkueche mit Kamin, ein Wohn-oder Arbeitszimmer, grosse Dachterrasse, und die "Scuola Vecchia", 45 qm.

Ein Gebaeude wird derzeit als Gaestehaus genutzt; gerne koennen wir ueber eine andere Nutzung diskutieren.

Tortorella liegt 7 km entfernt und trumpft mit 4 Lebensmittellaeden, einem Metzger, 2 Bars und einem Postamt. Das Meer erreicht man bei Sapri (7000 Einwohner, IC-Bahnhof, Gymnasium) oder Villamare in 30 Minuten, die naechste Grossstadt Salerno ist 150 km entfernt.

Ausland, Tortorella, Cilento, Kampanien, Italien
Bettina Mueller

05.02.2018

9. Wohnprojekttag am 17. März 2018 im Wohnprojektbodensee in Wangen

Wir machen am Samstag 17. März von 14-17 Uhr einen Wohnprojekttag.
Besichtigung mit Netzwerken und gegenseitigem Austausch.
Wir haben aktuell freie Wohnungen.

Wir freuen uns auf Euch
Adresse: 88239 Wangen Nelkenstr. 25
Wohnprojektbodensee ein privates nicht kommerzielles Wohnprojekt Gemeinschaft leben
www.wohnprojektbodensee.de

Wir bitten um Anmeldung, um die Anzahl der Besucher steuern zu können.

Baden-Württemberg, Wangen Allgäu-Bodensee
Ralph Weishaupt

05.02.2018

Beteiligung zum Aufbau einer Bauernhofbörse

Alternative Lebenskonzepte die den ländlichen Raum in den neuen Bundesländern mit Leben füllen. Um das zu Fördern möchte ich den Austausch von Querdenkern und Gleichgesinnten fördern und biete dazu die Möglichkeit auf https://www.facebook.com/Bauernhofbörse-442384826164869/

Ich würde mich freuen, wenn sich viele finden die meine Idee durch "Gefällt mir" unterstüzen und an Freunde und Bekannte weitersagen.

Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Johannes

30.01.2018

Suche nach einem Ökodorf mit Schule

Wir (W 48) mein Sohn (m, 3) suchen eine Gemeinschaft mit Schule oder Schulanschluss.
Sie sollte nicht zu klein sein , vor allen Dingen genug Kinder in verschiedenen Altersstufen haben.
Wir haben lange in Spanien gelebt. Ich selbst bin Kunst und Spanischlehrerin und auch Kunsttherapeutin.
Das Wichtigste ist das Aufwachsen in einer Gemeinschaft und in der Natur, und zu lernen im Kleinen wie im Grossen dafür Verantwortung zu übernehmen.
Mein Schwerpunkt in der künstlerischen Ausbildung ist Keramik und zudem habe ich in der Gastronomie eigenverantwortlich gearbeitet.
Eine ökologische Landwirtschaft mit Tierhaltung zur Selbstversorgung betrieben (Solidarische Landwirtschaft) wäre ideal....aber kann man auch aufbauen...

Baden-Württemberg, im mitteldeutschen und süddeutschen Raum
Anja Schilder

30.01.2018

Gemeinsames Wohnen in der Stadt

Biete schöne EG- Wohnung zum kooperativen Wohnen in der grünen Stadt Hannover in ruhiger aber auch verkehrsgünstiger Lage.
Wir können zusammen den Garten und das schöne Gartenzimmer nutzen,
uns aber auch in die jeweils eigene Wohnung zurückziehen.
Für's frisch sanierte Zweifamilienhaus in Hannover suche ich eine kommunikative Mitbewohnerin,
die an zwanglosem und vertrauensvollem Zusammenleben in kleiner Hausgemeinschaft und nicht an Abgrenzung interessiert ist. Ich lebe allein, komme aus einem pädagogischen Beruf, bin schon 70+ aber fit, sportlich und an Natur und Kultur interessiert. Es wäre schön, Haus und Garten gemeinsam zu genießen und in und außerhalb der schönen Stadt Hannover auch mal zusammen etwas zu unternehmen. Ich habe mehrere Jahre lang intensiv in 2 Wohnprojektgruppen mitgearbeitet. Leider
kam es nicht zur Realisierungund mir lief die Zeit davon. Jetzt hoffe ich auf mein Mini-Wohnprojekt!

Niedersachsen, Stadt Hannover
Gisela Leube

29.01.2018

Senior Cohousing 2018 in Spanien

Wir sind eine kleine Gruppe von Auslands-Deutschen-Engländern-Schweden-Belgiern etc die sich nach internationalem Arbeitsleben schon vor Jahren im sonnigen Spanien angesiedelt haben und jetzt, in fortgeschrittenerem Alter auch nicht mehr in unsere Heimatländer zurück wollen, weil wir uns hier so richtig wohlfühlen und unseren Lebensabend unter spanischer Sonne verbringen möchten. Unser selbstbestimmtes Leben in der Gemeinschaft als Cohousing Projekt startete vor ca 2 Jahren und wir stehen kurz vor dem ersten Spatenstich. Wir haben eine Cooperative gegründet, die spanische Rechtsform für unser Vorhaben. Kein Bauträger, kein Investor mit Gewinnabsichten, die Gruppenmitglieder sind die treibende Kraft und steuern Schritt für Schritt zu den Kosten des Projekts bei. Zu unserem grossen Glück konnten wir einen spanischen Architekten und einen spanischen Anwalt für unser Projekt begeistern, beide Gründungsmitglieder und für den Kontakt mit den spanischen Behörden und reibungslosen Ablauf des Bauvorhabens verantwortlich. Ein gemeinsames Mitbestimmen der zukünftigen Bewohner am Planungs- und Entwicklunsprozess ist bis zur endgültigen Erteilung der Baugenehmigung noch möglich. Die klare Trennung zwischen individuellen Privatbereichen und Gemeinschaftsbereichen sind die Basis für soziales Wohlbefinden. Jeder Bewohner ist Eigentümer seiner privaten Wohneinheit und ist gleichzeitig Miteigentümer der Gemeinschaftseinrichtungen. Jeder Haushalt ist finanziell von der Gemeinschaft unabhängig. Die geplanten Strukturen und Gemeinschaftsanlagen ermöglichen gelebte und aktive Nachbarschaft und gegenseitige Unterstützung. Die Verwaltung und Instandhaltung der Anlage obliegt einer Verwaltungsgesellschaft (gestora) unter der Kontrolle aller Bewohner. Ein Verwaltungsmodell, dass vom spanischen Gesetz geregelt das beste Preis/Leistungs Verhältnis garantiert und in dem jeder die Möglichkeit hat einen Teil der Verantwortung zu übernehmen und kreativ am gemeinsamen Leben mitzugestalten.
Es gibt in unserer spanischen Wahlheimat schon ein breitgefächertes Angebot an Sport, Unterhaltung, Kultur und Esskultur, die Provinzregierung ist von unserer Idee auch ganz angetan (wir hoffen auf Subventionen), die medizinische Versorgung ist ausgezeichnet und wir freuen uns auf jeden Spanienfan der mit uns Kontakt aufnehmen und in unserer MANZANA Gemeinschaft seinen Teil zur Lebensqualität der Gruppe beitragen möchte.
Das Pilotprojekt TRABENSOL in Spanien hat 15 Jahre gebraucht um von der Idee über die Gruppenbildung zum Einzug ins neue Heim zu kommen. An jedem Jahrestag ist das spanische Fernsehen dabei und zeigt die Veränderungen im Zusammenleben, die aus der Gruppe der Bewohner entstehen. Eine bemerkenswerte Erfahrung und unser Vorbild, mit dem kleinen Unterschied, dass wir spätestens in 36 Monaten einziehen wollen und die nächsten 15 Jahre dann auch jedes Jahr ins Fernsehen kommen. Wir brauchen noch 15 Mitglieder und würden uns freuen auf diesem Wege einige zu finden. Hasta pronto...

Ausland, LA MANZANA - Senior Cohousing im La Manga Club, Provinz Murcia, Spanien
Margarete Hellings

29.01.2018

Initiative Wohnprojekt Burgdorf

"Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenken wir zu leben" (Frei nach Albert Einstein). Warum nicht gemeinsam unter einem Dach mit Gleichgesinnten leben, sich gegenseitig unterstützen, neue Ideen entwickeln und verwirklichen, zum Bsp. Repaircafe, Werkstatt, Kinderstube, Nutzgarten, Carsharing... . Wir suchen Interessierte für ein Wohnprojekt in der Stadt Burgdorf, in dem die Gemeinschaft im Vordergrund steht, gleichwohl genug Freiräume für den Rückzug in die eigenen Wohnungen bestehen. Kontaktdaten: Gerd Müller & Kathrin Kirst / gerd.mueller.62@web.de kkirsche1301@t-online.de Fon Gerd : 0171 7824458

Niedersachsen, Burgdorf - Region Hannover
Kathrin Kirst

29.01.2018

WG auf Hof zum Leben und arbeiten gesucht

Hallo, wir sind 51 und 58 Jahre alt und wohnen zur Zeit in Hamburg. Gern wollen wir wieder aufs Land ziehen und suchen eine Wohnung auf einem Hof mit Tieren. Mein Mann ist sehr guter Allround-
Handwerker. Wir würden gern auf dem Hof mitarbeiten und
unser Geld verdienen. Wir sind zuverlässig, fleissig und sehr ordentlich.
Wir wünschen uns ein freund-liches und schönes Miteinander mit lieben Menschen und vielen Tieren. Ein kleiner Hund gehört auch zu uns.
Wir freuen uns auf Zuschriften
und senden
viele Grüße
Kerrin und Christiph Thomsen

Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Schleswig-Holein
Kerrin Thomsen

29.01.2018

Inklusives Mehrgenerationen Wohnen Nürtingen sucht MitbewohnerInnen für Handicap-WG

Rollstuhlgerechtes Zimmer in 5er WG frei. Pflegebad und großzügiger Gemeinschaftsraum vorhanden!

Im Nürtinger Stadtteil Enzenhardt entsteht unser inklusives Wohnprojekt mit 33 Wohneinheiten (Bezug ab Sommer 2019). Wir möchten dort Menschen mit und ohne Handicap ein selbstbestimmtes Miteinander ermöglichen und langfristig bezahlbaren Wohnraum schaffen.
Interesse? Weitere Infos unter 0761-38 38 85-32 oder info-win@oekogeno.de.

Baden-Württemberg, Nürtingen
Christine Sommer-Geist (Inklusionsbeauftragte)

29.01.2018

Neusiedlung für Lebensmittige,Alleinlebende ( "Gartendorf")

Das "Gartendorf" benamte kann ein Resthof sein.
Ein größeres Grundstück,auf dem sich die Natur ausbreiten soll; alte und besondere Arten wachsen
(z.B. Sanddorn) ,allerdings im Hinblick darauf,daß grünt und blüht,was wächst (keine zeitintensive
Ackerwirtschaft !) und ohne ständige Wassersprenkler überlebt.Soviel für den Anspruch an das grüne
Allgemeingut (wer Kartoffeln oder Rosen anbauen /pflanzen will ist dann auch dafür verantwortlich).

Basis ist das klosterähnliche Sein desjenigen/derjenigen,der/die in abgetrennten Wohnungen/Räumen
leben wird /werden.
Dies richtet sich an Personen,die bei sich angekommen sind (keine Auszeitler !)
Passenderweise wäre jemand mit Transzendenzerfahrung wünschenswert,der Wissen erworben hat und
über entsprechende Lebensfähigkeit verfügt. Daher sind hier auch nur Einzelpersonen/ Alleinlebende angesprochen,die keine Beziehungstächtelmächtel brauchen !
Für Begegnung sorgt das Gartengrundstück , mit Verweilecken ,sowie Atelier/Werkstatt und/oder Me-
ditationsraum. Auf dem Gelände wird weder Gewerbe etabliert,noch werden Tiere getötet.
Da ich zur Zeit nur mieten kann,sind Mitmieter/Mitpächter gesucht ; natürlich gerne auch " Zur-Verfügung-Steller/Innen ".

P.S.: Ideell könnte Ausbreitung/ Erweiterung angestrebt werden

Schleswig-Holstein, Norddeutschland/SH
Ella

23.01.2018

Pflegefamilie sucht neues Zuhause mit Anschluss

Hallihallo,

wir haben 6 Jahre in einer großen Gemeinschaft in Thüringen im Bauwagen gelebt.

Seit 4 Jahren wohnen wir in Nordhessen mit zwei Pflegekindern, 3 und 4 Jahre alt.

Wir haben das Traumhaus mit ca 3000m2 Land, bauen Gemüse, Kartoffeln usw an, holen Holz aus dem Wald mit dem Traktor...

So weit so perfekt.

Was uns fehlt ist der Kontakt zu Menschen, die ähnlich gestrickt sind. Menschen, die sich auch auf eine persönliche Gesprächsebene einlassen möchten.

Deshalb wollen wir perspektivisch umziehen - wir sind da noch ziemlich offen: Es könnte wieder eine Gemeinschaft sein, ein lebendiges Dorf usw.

Uns ist wichtig, dass es relativ groß ist - also kein 2-Familien-Projekt.

Eine abgeschlossene Wohneinheit ist Voraussetzung wegen der Pflegekinder.

Natürlich benötigen wir auch Kindergarten und Schule... und den Gemüsegarten usw wollen wir nicht missen.

Vielleicht hat ja jemand eine gute Idee, was zu uns passen könnte??

Hessen
Christian Eichenlaub

23.01.2018

Drei Wohnungen im Wohnprojekt staTThus frei: von 50 bis 60 qm, eine Wohnung mit Wohnberechtigungsschein

Gleichgesinnte finden: Die Räume einer denkmalgeschützten ehemaligen Schule werden in 23 Wohnungen umgebaut: individuell zugeschnitten, barrierearm mit Aufzug. Unser gemeinsames Zuhause mit Zukunft – in einer ruhigen und auch zentralen Lage im Viertel Osterhusum.

Gemeinsam stark sein: Wir wünschen uns, dass in unserem Wohnprojekt Menschen mit unterschiedlichen Alter, Ansichten, Interessen und Lebensentwürfen zusammen wohnen. Unser
Leitgedanke orientiert sich an ein achtsames und respektvolles Zusammenleben. Die Bewohner unterstützen einander nach ihren Möglichkeiten und jeweiligen Erfahrungen.

Gelebte Nachbarschaft: Wir alle – von der jungen Familie bis zu den Senioren – finden ein lebenswertes Zuhause mit Freiraum und Rückzugsort unter einem Dach. Die individuell
leistbaren Beiträge der Bewohner in gemeinsame Vorhaben ist für Ältere ebenso wertvoll wie für Kinder.

Selbstverwirklichung: Wir gestalten und beleben unser Gebäude und das Grundstück einvernehmlich z.B. mit Spielbereichen unter altem Baumbestand, Nutzgarten, Küche,
Werk- und Gemeinschaftsräumen mit großen Abstellflächen für Fahrräder, Kinderwagen und Spielgeräten.

Verlässlichkeit: Mieter und Eigentümer werden gleichberechtigte Genossenschaftsmitglieder, werden ihre Wohnungen selbst nutzen und genießen lebenslanges Wohnrecht.

Klimaschutz: Wir respektieren die Umwelt. Modernste, sparsame Heiztechnik (Ziel: Effizienzhaus 115)
wird für ökologisches Energiewirtschaften sorgen. Gefördertes Konzept: Der Bund hat unser durchdachtes Mehrgenerationen-Projekt bereits mit 200.000 Euro belohnt.
Entwicklungsmöglichkeiten: Carsharing, Repaircafé, freiwilliges
kulturelles und soziales Engagement oder organisiertes Quartiersmanagement bilden Bausteine, die unser zeitgemäßes Zusammenleben ins Stadtviertel tragen.

weitere Informationen unter https://statthus.de/

Schleswig-Holstein, Husum / Nordsee
Irene Fröhlich, Christian Jürgensen, Michael Graf

18.01.2018

Wohnprojekt "Alte Papierfabrik" sucht neue Mitbewohner

Unser Wohnprojekt, die "Alte Papierfabrik" in Ebertsheim gibt es schon seit über 30 Jahren. Wir verfügen über ein ca. 5 ha großes Gelände mit 1 ha Hof- und Gebäudeflächen und 4 ha Freiflächen. Wir sind eine lebendige und vielfältig interessierte Gemeinschaft aus derzeit 35 Erwachsenen zwischen 26 und 76 Jahren und 12 Kindern und Jugendlichen. Näheres zu unserem Projekt, seiner Organisationsform und viele Fotos finden Sie auf unserer home-page "www.alte-papierfabrik.de".
Nach längerer Zeit können wir wieder eine kleine Wohnung anbieten für Menschen, die unser Projekt näher kennenlernen möchten und sich vorstellen können Mitglied in unserer Gemeinschaft zu werden. Die Wohnung hat eine Nutzfläche von 59,58 m² und besteht aus einem großen Raum mit Küche (41,1 m²), einem kleinen Raum (11,47 m²) und einem Bad mit bodengleicher Dusche (7,01 m²).
Zu der Wohnung gehört außerdem ein 13 m² großer Balkon.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Gisela oder Andreas Valentin
e-mail: g-valentin@gmx.de oder andreas.valentin@t-online.de

Rheinland-Pfalz, Mitten im Dorf, nächste Städte Kaiserslautern 30 km, Ludwigshafen 30 km, Worms 25 km
Gisela Valentin

17.01.2018

Wohngemeinschaft auf dem Land

Im Haus der Genossenschaft Kassel im Wandel wird zum 1.3 2018 eine 3 Zimmer Wohnung frei. Das Haus steht am Dorfrand und ist ein ehemaliger Bauernhof mit Stallungen welche derzeit als Holzlager genutzt wird) und kleinem Garten. Die Wohnung beträgt 85qm, mit Balkon und hat einen Holzofen Anschluss mit Holz Nutzungsrecht von der Stadt. Sie kostet 390 € Kalt. Gesucht werden Menschen, die sich gerne am Haus und Hof beteiligen.Ebenso besteht noch die Möglichkeit Land, am anderen Ende des Dorfes, vom 2.Haus der Genossenschaft , zu nutzen oder mit diesem zu kooperieren. Dort ist eine große Fläche (1ha) zum Gärtnern , Anbauen oder zur Gründung eines Solidarischen Gärtnern und wirtschaften.
Derzeit leben in dem Bauenhof eine Frau mit ihren Kindern und Kleintieren.
Da es eine Genossenschaft ist, wäre der Eintritt in diese Grundbedingung. Wir freuen uns auf eine Kontakt mit Ihnen

Hessen, 34289 Zierenberg Oberelsungen
Vaner- Isken

15.01.2018

Gemeinsam leben, wirtschaften, arbeiten = so lange wie möglich selbständig! Egal ob Alt oder Jung!

Wer hat Interesse und Abenteuerlust, um in Gemeinschaft aufzubauen und zu leben? Nichts kann man bewirken, wenn es nicht Menschen gibt, die bereit sind.
Zusammen leben, wirtschaften, arbeiten = so lange wie möglich selbständig! Egal ob Jung oder Alt = Balance zwischen Individualität und Gemeinschaft. Lernen miteinander, voneinander, Kosten sparen und in einer Art modernem Netzwerk leben.

Die Finanzierung für ein solches Vorhaben ist über die GLS Gemeinschaftsbank eG möglich. Dazu liegt bereits ein Finanzierungsplan vor.
Selbstverwaltetes Wohnen und solidarisches Wirtschaften sollten das Zusammenleben der zukünftigen Bewohner bestimmen.
Der Verein/die Genossenschaft wäre Eigentümer der Liegenschaften und als solcher im Grundbuch eingetragen. Auf dieser rechtlichen Ebene kann das Eigentum also durch die Vereinsorgane/Genossenschaft demokratisch verwaltet werden.

Auf der wirtschaftlichen Ebene, auf der das Wohnprojekt persönlich genutzt wird, würden die Bewohner alle Rechte und Pflichten wahrnehmen, die mit der Verantwortung für selbstverwaltete Wohn- oder Arbeitsräume einhergehen. Dieses Zusammenleben kann durch Nutzungsverträge geregelt werden.
Es ist möglich, in dieses Wohnprojekt auch Zimmervermietung mit einzubeziehen. Hierfür gibt es Fördermittel vom Land Brandenburg.
Zimmervermietung = Vollpension und Betreuung der Gäste (gemeinsames Kochen, Wanderungen, Lesungen, Tanz- und Singabende, Lagerfeuer, Kinderbetreuung …). Aufbau eines Hofladens mit parallellaufendem Café.
Somit ist es möglich, dass in diesem Rahmen auch feste Arbeitsplätze entstehen.

Um sich in das Dorfleben einzubringen, wäre Vereinstätigkeit ein Vorschlag.

Wie in diesem Wohnprojekt gelebt wird, können sowieso nur die zukünftigen Bewohner bestimmen, denn sie müssen auch Rücksicht nehmen und Kompromisse schließen. Damit das Zusammenleben funktioniert, sollten die Mitbewohner miteinander auskommen.
Melden Sie sich, und dann organisieren wir ein erstes Treffen in unserer schönen Gegend.

http://ellershagen.de/wohnprojekt/

Brandenburg, 16945 Halenbeck-Rohlsdorf Ellershagen
Elvira Gwozdz

15.01.2018

Pflegewohngruppe in Mehrgenerationenwohnhaus hat noch einen Platz frei

Eingebettet in eine aktive, naturverbundene und weltoffene Dorfgemeinschaft gibt es in Lüchow/Altkalen seit 2015 ein Mehrgenerationenwohnhaus. Dort habe auch 6 Pflegebedürftige in einer Senioren WG ihren Platz gefunden. Die Pflegebedürftigen gestalten ihren Alltag frei nach Ihren Wünschen, bei Bedarf gibt es Unterstützung von Betreuungs- oder Pflegekräften. Begegnungen mit den Dorfbewohnern und den Kindern aus der nahegelegenen Waldorfkita bereichern das Leben ebenso wie künstlerisch kreative Angebote wie z.B. Chi Gong, Töpfern, Malen, Gärtnern oder Ausflüge an die nahegelegene Ostsee oder zu verschiedenen Kulturveranstaltungen. Auch komplexere Pflege kann durch die Zusammenarbeit mit Pflegedienst, Ärzten und Therapeuten geleistet werden. Infos gibt es unter www.daslebendigedorf.de

Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Rostock
N. Schmidhuber

10.01.2018

Wohnraum in Hofprojekt in idyllischem Flusstal südlich von München frei

Wir wohnen circa 40 Kilometer südlich von München auf einem schön renovierten, großen alten Bauernhof mit Menschen im Alter von 5-50 Jahren.
Es gibt hier 3 Wohneinheiten und wir leben in unterschiedlichen Konstellationen. Die Räume werden in der größten Wohneinheit, die zur Zeit von 5 Erwachsenen und 2 Teenagern gemeinschaftlich bewohnt wird, frei. Es gibt private Wohnräume (2 Zimmer plus eigenes Wohnzimmer), sowie eine große Gemeinschaftsküche und Stube. Zusätzlich gibt es für alle einen Seminarraum, der jederzeit genutzt werden kann. Zum Haus gehören ausserdem fast 2,5 Hektar Land, darunter ein riesiges Flussgrundstück direkt an der Mangfall mit Bade- und Feuerstellen, Aussenbadewanne, Sauna und Tipi und wir haben Schafe, Ziegen, Hühner, Kaninchen, Pferde, Katzen und Hunde.

Wir wünschen uns neue Mitbewohner, die unsere Freude an der Natur teilen und auch tatkräftig mit anpacken, die eigene Ideen haben und diese auch umsetzen wollen, die verantwortungsvoll mit der Natur und untereinander umgehen können. Wir werkeln hier zusammen, haben gerne Besuch, feiern große und kleine Feste, manchmal ist das Zusammenleben anstrengend und turbulent, manchmal ruhig und harmonisch. Wir sind aber immer bemüht, unsere Grenzen und Bedürfnisse zu respektieren und wichtiger als angepasste Mitbewohner sind uns solche, mit denen man offen reden kann, sollte es mal schwierig werden.

Details zur Wohnung:
etwa 70 qm EIGENE Wohnfläche mit separatem Eingang, Terrasse, Bad mit Wanne, offenes Wohnzimmer mit Kachelofen, 2 abgeschlossene Zimmer.
Stube und Küche werden von uns allen gemeinsam genutzt. Die Wohnung kostet 890 € warm, inkl. Gemeinschaftsanteile (Küche, Stube und Seminarraum), Garten und Land!

Für uns sind für die freien Räume sowohl Einzel-, WG- als auch Familienkonzepte denkbar. Wir sind auch offen für Gemeinschaftsinteressierte, die sich diese Wohnform vielleicht auch erst mal für ein paar Monate anschauen möchten. Dafür müsst Ihr nicht unbedingt jetzt schon den zweiten Mitbewohner parat haben, vielleicht findet sich dieser ja auch unter den anderen Interessenten.

Wenn ihr Lust habt uns kennen zu lernen, schreibt uns bitte ganz schnell ein paar Zeilen über euch und ganz besonders freuen wir uns über ein Foto!

Viele Grüße,

Die Aumühler Hof Crew


Bayern, ländlich
Stephanie Hinum

10.01.2018

Kleines Wohnprojekt mit Kindern auf dem Land sucht Verstärkung (Nordhessen) - Gern auch Leute mit Bauwagen!

Kleines Wohnprojekt mit Kindern auf dem Land sucht Verstärkung (Nordhessen)
Gern auch Leute mit Bauwagen!

Wir wohnen derzeit zu sechst (4 Erwachsene, 2 Kleinkinder) auf dem Land im Landkreis Waldeck-Frankenberg, westlich von Kassel und nördlich von Marburg, und suchen ...

-> ... ab dem FRÜHJAHR 2018 - einen Nachmieter / eine Nachmieterin für 1 Zimmer in unserem Haus;
-> ... ab SOFORT - Bauwägler/innen für potentielle Stellplätze (1-2) im großen Garten.

Hier noch einige Details in Stichpunkten:

- Wohnen auf dem Land mit kleinen Kindern
- schnuckeliges Häuschen, teils Steinhaus, teils Fachwerk, mit Lehmputz
- preisgünstiges Wohnen im Grünen
- Bauwagen-Stellplatz
- Wald in der Nähe
- Wohnen drinnen und draußen
- geteilte Gemeinschaftsräume (Wohnzimmer, Esszimmer, Kinderzimmer, ...)
- großer Gemüsegarten
- Eier von den eigenen Hühnern
- vegetarisch-vegane Essenskasse
- SoLaWi-Hof im Ort - regionales, frisches Bio-Gemüse von den Nachbarn
- Car-Sharing
- geplant sind regelmäßige Veranstaltungen wie Singkreise, Männerkreise, Frauenkreise, ...

Bevorzugt - aber nicht ausschließlich - suchen wir Menschen mit (kleinen) Kindern.

Wir freuen uns über eure Nachrichten!

Johannes, Sonja, Fietje und Birk

Hessen, Korbach
Johannes

08.01.2018

Leben ist Begegnung

"Leben ist Begegnung" ist ein Projekt mit dem Ziel ein Gästehaus für Menschen in schwierigen Lebensphasen (Krise, Trennung) zu schaffen. Gemeinschaft auf Zeit.
https://www.lebenistbegegnung.de/

Bayern, Allgäu
Günter Hauptvogel

08.01.2018

Planungsgruppe Polychrom-projekt1 sucht Jung und Alt zum MitEntwickeln, Mitarbeiten, Mitwohnen

Wir sind eine Gruppe Aktiver und Unerschrockener, die sich 2015 zur Planungsgemeinschaft Polychrom projekt1 zusammengeschlossen hat.

Geplant sind ca 25-30 Wohneinheiten, ein Grundstück im Zentrum Ingelheims ist uns durch die Stadt in Aussicht gestellt.
2018 ist ein ArchitektenWettbewerb und eine Planungswerkstatt vorgesehen.
2019 Baubeginn voraussichtlich
2020 Einzug

Wir suchen Menschen, die:
beim Planen des Projektes zur Gemeinschaft mit uns zusammenwachsen
• lebendigen, nachbarschaftlichen Wohnraum in der Stadt mit uns entwickeln
• energieeffizient, ökologisch und gesund bauen wollen
• im sozialen Umgang eine freundliche Wohnumgebung mit uns schaffen
• heute mitplanen - morgen so leben, wie Sie es sich vorgestellt haben

Wir laden ein:

- zur nächsten Info-Veranstaltung am Montag 15. Januar 2018, 20.00 Uhr – 21:30 Uhr im
Mehrgenerationenhaus, 55218 Ingelheim, Matthias Grünewaldstr. 15, Multimax-Raum, Herr Kroll unser Projektberater führt ein in das Projekt und das Verfahren.

Unser Stammtisch ist jeweils am 1. Montag im Monat, 20.00Uhr in der Pizzeria Bella Maria, Bahnhofstraße 34, Ingelheim


Rheinland-Pfalz, Ingelheim am Rhein
Patricia Frühwirth-Bohne

08.01.2018

Cohousing 2018

Cohousing 2018
Wir (58/69) wollen im vorgerückten Alter noch einmal von vorne anfangen.
Unser Haus ist für uns alleine viel zu groß. Um mit mehreren darin zu leben, aber total ungeeignet. Wir stellen uns vor, in einer Lebensgemeinschaft nach dem „Cohousing“ Modell/ Prinzip zusammen zu leben. Jeder soll seinen eigenen Wohn- und Lebensbereich haben. Daneben stellen wir uns viel Gemeinschaftsfläche vor, ca. 20% der Gesamtfläche.
Wir denken, dass nicht jeder einen Waschautomat/Trockner braucht. Mit Profigeräten geht das z.B. besser und schneller. Warum hat heute jeder eine Bohrmaschine? Eine Werkstatt für alle ist das Zauberwort. In der Konsequenz kann auch Carsharing die Mobilitätsansprüche lösen. Auch ein Shuttle Bus ist denkbar.
Die meisten von uns haben eine Tageszeitung. Zusammen in einem Frühstücksraum oder Lesezimmer können jedem 10 verschiedene Zeitzungen zur Verfügung stehen. Vieleicht kann auch an einigen Tagen gemeinsam gekocht und gegessen werden.
In einer gemeinsamen Anlage kann es, für die Zeit in der es uns nicht so gut geht und wir auf Hilfe angewiesen sind, auch ein Appartement für eine Pflegekraft geben.
Wir denken, dass „gemeinsam besser als einsam“ Leben geht.
Wir haben 2 Objekte im Auge in NRW oder in Bayern, wo vieles verwirklicht werden kann. Auch über die rechtliche Form haben wir uns schon Gedanken gemacht. Wahrscheinlich ist die Wohnungseigentümer-gemeinschaft als rechtlicher Rahmen am besten geeignet. Auch das Wohnen zur Miete soll möglich sein. Für Besuche der Bewohner Angehörigen/Enkelkinder sollte es eine buchbare Wohnung geben.
Wir haben auch eine Idealvorstellung. Vor dem Haus den Marienplatz, hinter dem Haus die Außenalster, rechts Pfälzer Wald, links den Kaiserstuhl, in der Parallelstraße einen Discounter, daneben Edeka oder Rewe. Einen guten Bäcker in Fußläufiger Entfernung. Die ärztliche Gemeinschaftspraxis nicht weit weg. Die Notfallambulanz darf nicht zu weit weg sein.
Das Alte loslassen sich auf Neues einlassen. Wir wollen es darauf ankommen lassen! Noch können wir selbst entscheiden. Wie lange noch?
Alex und Josef freuen sich auf Eure Kontaktaufnahme unter faf2017@gmx.de

Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen
Alex und Josef

08.01.2018

Suche neuen Lebensraum

Guten Tag - möchte im schönen Tübingen in einem begehrten Stadtviertel mit guter Infrastruktur
momentan ein Zimmer gegen Mithilfe anbieten. Option wäre, dass man dann gemeinsam in ein Mehrgenerationenwohnprojekt geht, bzw. in eine Gemeinschaft.
Ich brauche wegen Behinderung und Krankheit Hilfe und kann neben dem kostenlosen Wohnen auch etwas bezahlen.
Ich rauche (leider) noch und esse gelegentlich Fleisch.
Ich freue mich auf Antworten- auch falls es jemand gibt wo ich wohnen könnte.
Mit freundlichen Grüßen und vielen guten Wünschen fürs Neue Jahr- allem voran Gesundheit.
Helga Maurer

Baden-Württemberg, Ich bin was den Standort angeht, flexibel
Helga Maurer

08.01.2018

Lebendiges Pfarrhaus Flegessen (Aktualisierung)

Ein wunderschönes ehemaliges Pfarr- und Gemeindehaus im Fachwerk-Stil mit traumhaftem 4.500qm-Grundstück und eigenem Bachlauf inmitten unseres Dorfes soll "wiederbelebt" werden. Unsere Dorfgemeinschaft hat hierzu ein zweiteiliges Nutzungskonzept entwickelt: Im Gemeindehaus soll ein multifunktionales Dorfgemeinschaftshaus (mit Dorfküche, Dorfkino, Gemeinschaftswerkstatt, etc.) entstehen. Das unmittelbar angrenzende ehemalige Pfarrhaus (ca. 300qm Wohnfläche) soll bis zum Herbst 2019 für ein Gemeinschafts-Wohnprojekt saniert werden, gern mit Selbstversorger-/Permakultur-Geist und positiv-konstruktiv anpackenden Persönlichkeiten. Von denen haben wir hier schon eine ganze Menge in unserem Dorf mit eigener Dorfgrundschule, Kindergarten, regem Vereinsleben, guter Verkehrsanbindung Richtung Hameln und Hannover und – seit dem Sommer 2015 – auch einem ehrenamtlich betriebenen Regio-/Bio-Laden in einem Strohballenhaus in Bürgerhand. Für unser Wirken sind wir in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet worden (siehe http://flegessen-hasperde-kleinsuentel.de/ oder http://www.ideenwerkstatt-dorfzukunft.de/). Nun möchten wir auch bei der Sanierung und dauerhaften Wiederbelebung unseres ehemaligen Pfarr- und Gemeindehauses neue, vermeintlich verrückte, aber wunderschön gemeinschaftliche Wege gehen… eine erste interessierte Jungfamilie (mit 2 Kindern, 4 und 6) für die Räume im Obergeschoss ist gefunden. Im Erdgeschoss möchten wir die Idee des Förderprogramms „Wohnen und Pflege im Alter“ umsetzen. Finden sich für die beiden kleinen Wohneinheiten im Erdgeschoss (ggf. auch als Erdgeschoss-WG umsetzbar) Senior*innen, die in diesem Sinne an der Umsetzung des Wunsches vom selbstbestimmten, zukunftsfähigen Landleben in Gemeinschaft, Ruhe und Natur mitwirken möchten?

Niedersachsen, Flegessen (Region Hameln/Bad Münder; 35 Auto-/S-Bahn-Minuten südwestlich von Hannover)
Henning

08.01.2018

Wohnprojekt der Zukunft in Burgdorf sucht noch junge Familien und Alleinerziehende - Nähe leben und Distanz wahren!

Warum nicht mit mehreren Generationen in der Region Hannover unter einem Dach wohnen? Warum nicht gemeinsam arbeiten, neue Ideen umsetzen, feiern, sich gegenseitig unterstützen und zusammen leben? Mit dem Glück in einer Generation zu leben, die sich zunehmend vorstellen kann gemeinsam aktiv zu sein, haben wir uns auf die Suche nach Alternativen zu den üblichen Wohnformen begeben. Und wir sind fündig geworden: In einem Wohnprojekt schließen sich Menschen zu selbstbestimmten Gemeinschaften zusammen und planen gemeinsam Wohnraum. Jeder erhält seine abgeschlossene Wohnung – für das soziale Miteinander werden Gemeinschaftsräume geschaffen (zentrale Wohnküche, gemeinsame Terrasse mit Garten, Werkstatt). Gästeapartment, Waschmaschinen, Werkzeuge, Autos und Fahrräder können gemeinsam genutzt werden. Das Wohnprojekt soll die Kraft der Gemeinschaft nutzen und durch Schaffung eines Quartiersmanagements zu neuer Lebensqualität verhelfen. Reparatur-Cafe, Hof-Cafe, Nachbarschaftstreff und Car-Sharing könnten passgenaue Lösungen für das umliegende Quartier bieten. Für dieses Mietwohnprojekt suchen wir Gleichgesinnte, die sich bereits mit alternativen Wohnformen beschäftigt haben. Die Bereitschaft und der Wille zum gemeinschaftlichen, achtsamen und respektvollen Zusammenleben sollte unbedingt vorhanden sein. In unserem Wohnprojekt sollen Menschen mit unterschiedlichen Alter, Ansichten, Interessen und Lebensentwürfen zusammenwohnen.
Besonders junge Familien und Alleinerziehende können von den Vorteilen der Gemeinschaft profitieren.

Niedersachsen, Niedersachsen, Burgdorf in der Region Hannover
Kathrin Kirst & Gerd Müller | 31303 Burgdorf | Fon Gerd 0171.7824458

08.01.2018

Saarbrücken - Gemeinschaftlich wohnen für Jung und Alt - 2- bis 3-Zi.-Wohnungen frei

GaliA e.V. - Gemeinsam aktiv leben im Alter oder gemeinsam aktiv leben ist attraktiv -
besteht seit über 10 Jahren mit derzeit ca. 80 Mitgliedern.
Am Stadtrand von Saarbrücken, auf dem Rastpfuhl, schön und ruhig gelegen im Grünen und dennoch nur 10 Minuten mit der Saarbahn zur City, gibt es bereits 2 Wohnprojekte mit 16 bzw. 31 Wohnungen.
Vis à vis dieser beiden Projekte werden im Sommer 2018 fünf Häuser mit jeweils 18 Wohnungen fertig gestellt. Eines dieser Häuser soll ein weiteres Galia-Haus werden.
Hierfür suchen wir weitere Interessierte, die gemeinschaftliches Wohnen im Sinne von Galia anstreben in zugewandter Nachbarschaft, Jung und Alt unter einem Dach. Wir wollen eine lebendige offene Hausgemeinschaft sein mit einem Gemeinschaftsraum, der unseren sozialen Mittelpunkt bildet. Gegenseitige Unterstützung, wo es notwendig ist, und gemeinsame Aktivitäten sind unsere Ziele. Näheres zu unseren Projekten ist auf unserer Homepage zu finden.
https://www.galiasaar.de
Die 2- bis 3-Zimmer Wohnungen sind zwischen 68,5 qm und 103,98 qm groß und verfügen alle über einen Balkon, bzw. eine Terrasse. Die Kaltmiete soll 8,50 €/qm betragen, bzw. 9,50 €/qm für die beiden Penthouse Wohnungen. Es ist mit Nebenkosten einschließlich Heizung und Wasser von 2,50 €/qm zurechnen
Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich bei
Annette Lohmann Tel. 01522 9220714, Email: herrlichschoen@web.de oder
Theo Klapheck, Tel. 0681-98573447, Email: theoklapheck@outlock.de

Saarland, Saarbrücken
Annette Lohmann

18.12.2017

Leute für Wohnprojekt in Guben gesucht

Hast du Lust, dich wohnlich zu verändern? Möchtest du lieber gemeinsam statt einsam den Anforderungen des Alltags entgegentreten? Dann bist du bei uns genau richtig. Wir sind derzeit eine Gruppe von fünf Erwachsenen, einem Kleinkind und einem Hund und suchen ein neues Lebens- und Wirkungsumfeld, vielleicht ja genau mit dir. Wir sind im Schnitt (ohne Kind gerechnet) knapp 30 Jahre alt, Hand- sowie Kopfarbeitende und offen für Zuwachs jeglichen Alters. Auch als bereits bestehende Gruppe seid ihr bei uns gern gesehen,

Und wohin soll's gehen?
Wir haben ein als Gruppe ein Haus in der Deulowitzer Straße in Guben gekauft.

Um was geht es?

Wir haben ein Objekt gekauft, in dem für ca. 10 Menschen Platz sein wird. Geplant ist die Beibehaltung von einzelnen Wohnungen sowie die Schaffung von Gemeinschaftsflächen, in denen wir je nach Lust und Laune zusammenkommen können. Auf 2000m2 Hof- und Gartenfläche kannst du deinen grünen Daumen erproben und der eigenen Kreativität, in den vorhandenen Werkstätten, freien Lauf lassen.
Zur bereits bestehenden Ausstattung des Hauses gehören sowohl Kachelöfen wie auch ausreichend große und moderne Heizkörper in jedem Zimmer. Die Grundsubstanz des Objektes kann insgesamt als gut beschrieben werden. Die anstehenden Baustellen bieten die Chance, Fähigkeiten im Bereich des Lehmbaus oder den Bau kleinerer Dächer zu erwerben und die Räumlichkeiten unseren Wünschen entsprechend herzurichten. Die Baustellen müssen wir leider angehen, bevor wir in größerer Anzahl dort einziehen. Hauptsächlich werden wir es mit der Entsorgung von Müll und einer sehr kleinen Dachbaustelle zu tun haben.
Als zukünftiges Mitglied des Mietshäusersyndikats ist, wer mit uns wohnt, Mieter und Vermieter zugleich. Wir kaufen das Haus nicht als Privatbesitz, sondern es wird Gemeinschaftsgut einer GmbH, deren Mitglieder und Vorstände wir selber sind. So wird das Haus nachhaltig dem freien Wohnungsmarkt entzogen und günstige Mieten garantiert. Möchtest du mehr über diese Art des Wohneigentums wissen, erfährst du mehr unter www.syndikat.org

Wichtig ist uns ein gutes Miteinander, in dem wir alle das Haus betreffenden Entscheidungen gemeinsam treffen. Unser Haus ist ein Ort, in dem Menschen unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht, sozialem Status oder sonstigen zugeschriebenen oder selbstgewählten Eigenschaften einen Platz finden können. Gern möchten wir, gemeinsam mit dir, auch außerhalb des Hauses wirken. So wollen wir die Region kulturell neu beleben. Vielleicht hast du ja auch schon eigene Ideen.

Was brauchen wir?

Eigenes Grundkapital ist toll, aber bei uns keine Voraussetzung um mitzumachen. Vielmehr freuen wir uns über engagierte, weltoffene Mitmenschen mit denen das Zusammenleben Spaß macht,
Wenn du nun Lust hast uns kennen zu lernen, trau dich und melde dich ganz unverbindlich unter rubus-projekt@gmx.de

Brandenburg, Guben, Innenstadt
Juliane

18.12.2017

Mehrgenerationen Wohnprojekt im Raum KH

Gruppe sucht weitere aktive Mitmacher für Mehrgenerationen Wohnprojektes im Raum Bad Kreuznach.
Wir sind eine spirituell inspirierte Gruppe von ca. 10 aktiven Personen im Alter von Anfang 30 bis Mitte 60 in deren Umfeld sich weitere Interessenten befinden. Zu unseren regelmäßigen Treffen sowie Stammtisch sind uns "Neue" jederzeit willkommen. Seit dem 06. Mai 2017 sind wir ein Verein. Ihr findet uns unter www.nahe-miteinander.de
Ideal sind Interessenten, die sich aktiv beteiligen wollen und auch finanziell in der Lage sind das Projekt mit zu stemmen. Egal ob Privatpersonen, Künstler, Gewerbetreibende; für letztere wollen wir Wohnen und Arbeiten verbinden.
Wir haben ein für uns passendes Objekt mit vielen Möglichkeiten gefunden und befinden uns in der weiteren Planung. Jeder bzw. jede Familie hat eigene abschließbare Räumlichkeiten, eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus. Es wird eine lockere Bebauung entstehen, welche auch durch die bereits vorhandenen Gebäude gegeben ist. Das ganze Gelände hat zudem einen großen Nutzgarten, einen Park mit Freiluftbühne und Pavillon. Bilder sind auf der Homepage zu finden.
Der Mehrgenerationengedanke wird in gemeinsamen Aktivitäten gelebt wie z.B. das gemeinsame Pflegen/Bewirtschaften eines Gartens, ab und an gemeinsam Kochen, Spieleabende, gemeinsames Musizieren, Nachbarschaftscafe´, Seminare und Workshops uvm. ........... jeder kann Ideen einbringen. Einige Konzepte haben wir bereits erarbeitet.
Für unser Wohnprojekt sollten sich nur Personen finden, die keine ablehnende Haltung gegenüber Andersdenkende und -lebende haben und keine aggressiven Meinungen vertreten.

Rheinland-Pfalz, Umland Bad Kreuznach Ost
Michael Pfeufer

14.12.2017

Kommuneprojekt im Westhavelland sucht weitere Mitstreiter_innen

Kennengelernt haben wir uns Anfang der 1990er bei Lehmbauprojekten, die vom Energieseminar der Technischen Universität Berlin veranstaltet wurden. Verbunden hat uns die Suche nach einem geeigneten Platz zum gemeinschaftlichen Leben auf dem Land, wo wir unter anderem unsere Vorstellungen von einer ökologischen Lebensweise umsetzen können. Mit dem großen Hof in Roddahn haben wir unseren Ort gefunden, wo wir nun seit über 25 Jahren in Gemeinschaft leben und arbeiten. Uns verbindet der Wunsch nach einer solidarischen, gemeinschaftlichen und möglichst ökologischen Lebensweise außerhalb der klassischen Kleinfamilie.

Momentan ist der Hof im Umbruch: Die Kinder sind inzwischen groß und ausgezogen. Jüngere Leute sind dabei, in die Gruppe einzusteigen. Insgesamt wollen wir unsere Gemeinschaftsidee mit neuem Leben füllen, uns verändern und wieder wachsen.

Unser Hof besteht genau genommen aus 2 ehemaligen nebeneinander liegenden Höfen. Der ehemaligen Gaststätte mit Stallgebäude und Scheune und ein 3-Seit-Hof mit Wohnhaus und einem L-förmigen großen Stallgebäude. Dazu gehört ein großer Gemüsegarten und viel Wiese mit (Obst)bäumen und Büschen. Im ausgebauten Stall der ehemaligen Gaststätte hat der NaturBauHof sein Büro, Laden und Lagerräume.

Mehr Informationen unter: www.gemeinschaftlandrausch.wordpress.com

Brandenburg, Neustadt (Dosse)
Kristin

14.12.2017

Auf Nordstrand to huus Senioren Wohngemeinschaft "Dat Friesenhuus"

Moin Moin,

Sie lieben die Nordseeküste, den frischen Wind um die Nase, lieben es gerne ländlich und gemütlich?
Für eine Senioren Wohngemeinschaftsprojekt auf der Nordseeinsel Nordstrand suchen Wir genau Sie.

Sie fühlen sich noch fit, Ihnen wird Ihr Haus und die Arbeit im Garten daheim vielleicht zu viel?
Sie sind alleine Zuhause und suchen die Geselligkeit?

Dann haben Wir genau das richtige für Sie!

Wir stellen Vor:

Die kleine Wohngemeinschaft "Dat Friesenhuus" im Inselzentrum von Nordstrand hat Platz für bis zu 8 Personen.

In einer ruhigen Sackgassenendlaage liegt das 300 m² große Bauernhaus auf 3000 m² Grund und Boden.
Umringt von Schafen leben Sie hier in mitten der Natur. Sie können sich Aktiv im Garten betätigen oder Ihr Gemüsebeet pflegen.
Im Frisenhuus finden bis zu 8 Personen Platz, wer es mag in einem der 5 Zimmer oder etwas größer in einer der 2 vorhandenen Wohnungen.
Im Vordergrund steht hier die Gemeinschaft, zusammen Kochen und Leben, gemeinsame Unternehmungen starten.
natürlich darf man sich auch auf sein Zimmer zurück ziehen wenn einem danach ist, aber in der Gemeinschaft macht alles mehr Spaß.

Schleswig-Holstein, Nordstrand
Nils Horn

13.12.2017

Selbstbestimmtes Wohnen in Gemeinschaft

Renovierungsbedürftiger Gebäudekomplex mit 2 ha Grundstück in Ortsrandlage Ilsenburg; viele Entwicklungsmöglichkeiten; schön wäre eine vielfältige Gemeinschaft von Familien mit und ohne Kindern, Mehrgenerationen, Wohnen und Arbeiten; selbstbestimmt leben und doch füreinander verantwortlich fühlen und sein; dieses Projekt steht ganz am Anfang und sucht Menschen, die tun.

Sachsen-Anhalt, Ilsenburg, Harz
Torsten Büttner

07.12.2017

Öko-HausWG mit Garten&Yogaraum hat ein Zimmer frei

In unserer Öko-HausWG wird ein gemütliches, helles Zimmer frei!

Neben deinem Zimmer steht dir unser ganzes Haus mit allerlei Extras zur Verfügung:

In der großen Wohnküche wird gerne gemeinsam gekocht, gegessen und bei Tee oder Wein zusammengesessen.
Im Wohnzimmer trifft man sich am Kamin oder Klavier. Hin und wieder auch zu einem gemütlichen Filmabend auf dem XXL-Sofa.
Unsere 3 Bäder nutzen (und putzen!) wir gemeinsam. Eines hat sogar eine Badewanne!
Nebenräume wie Waschküche, Trockenraum und Garage stehen dir natürlich auch zur Verfügung.
In unserem Yogaraum finden mehrmals die Woche Kurse statt, an denen du kostenlos teilnehmen kannst.
Unseren Garten mit Gemüse- und Kräuterbeeten, Obstbäumen, Teich, Trampolin und so weiter bewirtschaften wir gemeinschaftlich an unseren monatlichen Arbeitstagen.
Auf der Terrasse mit Grill&Feuerkorb findet vor allem im Sommer das Leben statt!

wohnprojekt41.wordpress.com

Hamburg, Schleswig-Holstein, Stadtrand von Hamburg
Wohn.Projekt41

07.12.2017

Mitstreiter gesucht im Mehrgenerationenprojekt

In unserem Wohnprojekt wir zum 1.3.18 eine 59 qm Wohnung frei. Näheres unter www.gemeinsamwohnen-eg.com.

Nordrhein-Westfalen, Sankt Augustin bei Bonn
Peter Grunewald

06.12.2017

Sozial-ökologisches Hausprojekt sucht 2 Menschen zum Mitleben

Hausgruppe mit z. Zt. 18 Menschen: 5 zwischen 3 und 10, die anderen 31 bis 69 Jahre alt, hat Platz für zwei neue erwachsene Mitbewohner*innen mit längerfristiger Perspektive. Ab ca. März/ April sind 2 Zimmer (18 m² / 21 m²) frei in einer 8-er WG (davon 2 (Teilzeit-)Kinder) für ca. 250,- bzw. 300,-. Stichworte: Ökologisch sanierter Altbau und nachhaltiges Leben, großer Garten, Gemeinschaftsküche, Bio-vegetarisch-veganes Essen, Veranstaltungsraum, Bibliothek, wöchentliches Plenum, Arbeitsgruppen, Selbstverwaltung, Einlage von 5000 € über 5 Jahre, ….

Wir freuen uns auf Menschen mit einem gewissen Maß an Selbstreflexion und Selbstkenntnis z.B. bei Kommunikationsverhalten und Konfliktmustern, die auch lange Entscheidungsprozesse aushalten können und ihre Erfahrungen, Lebenslust, Ideen, Veranstaltungskonzepte und Austauschfreude mit uns teilen wollen.

Mehr Infos gibt es (jetzt schon oder in Kürze) unter www.woennich.de/

Berlin, Berlin Lichtenberg
Jess und Mo

06.12.2017

lebensART im Grünen in Stadtnähe für drei Menschen, die sich finden

In Hemmingen Westerfeld bewohne ich nur 500 Meter vom Südrand Hannovers entfernt ein Hanomag-Arbeiterhäuschen auf 884qm großem Grundstück. Unsere 4 Kinder sind durch die Wiesen zur FWS Maschsee geradelt, nun sind sie grad dabei, selbst Familien zu gründen. Ich bin geschieden und freue mich täglich über die Stille, den verwunschenen Garten mit altem Baumbestand, Rosen und Kräutern, die zum Studio umgestaltete Doppelgarage, das Klavierzimmer, den Theaterkeller, mein Malatelier, zu meinem Glück fehlen noch Menschen, die Initiative habe und die kreativen Möglichkeiten, vielleicht mit mir gemeinsam, zu nutzen wissen.

Der Garten ließe sich teilen, weil das Haus ein Eckgrundstück ist, du kannst hier Kapital einbringen oder deine Kreativität. Ich bin zwar recht intensiv HAUS- FRAU, aber ich möchte auch gern verreisen
und dann das Haus in guten Händen wissen.

Ich verfolge den Quartiergedanken, bei mir finden auch Lesungen statt, oder am liebsten auch Konzerte...
Im Umfeld ist Generationswechsel und sicherlich auch noch ein weiteres Haus oder eine Wohnung aufzutreiben. Für mich ist es wichtig, Menschen mit Begeisterung UND praktischem Fähigkeiten hier
wohnen zu haben.

In 30 Minuten radelt man bis zur Uni oder zur Stadtmitte

Herzlich Barbara Heckhausen

Niedersachsen, Niedersachsen, 30966 Hemmingen, südlicher Stadtrand von Hannover
Barbara Heckhausen

04.12.2017

Einladung an interessierte Nachrücker (55+) für bestehendes Wohnprojekt

Unser Wohnprojekt ( Gemeinsam statt Einsam e.V.) besteht seit 16 Jahren. Wir Mitglieder sind zwischen 62 und 91 Jahre alt. Wir jüngeren Mitglieder möchten, dass das Projekt noch viele Jahre weiter besteht und suchen schon heute interessierte Menschen, die uns kennen lernen möchten um später mit uns zusammen zu wohnen.
Daher veranstalten wir
jeden ersten Mittwoch eines geraden Monats, von 18 - 20 Uhr
ein Kennenlerntreffen in unserer Gemeinschaftswohnung. Nächstes Treffen ist der 6.12.17.
Interessierte sind herzlich eingeladen.

Niedersachsen, Sticksfeld 19, 30539 Hannover
Margret Lemper

04.12.2017

Mehrgenerationen- Projet für Mieter in Heidelberg sucht noch Mitbewohner

HORIZONTE Heidelberg e.V. ist ein Mehrgenerationen-Projet für Mieter.
Wir sind Singles, Paare und Familien und möchten Individualität und Gemeinschaft verbinden und aktive Nachbarschaft leben.
Die Wohnungsbaugenossenschaft Familienheim Heidelberg eG plant für HORIZONTE ein Mehrfamilienhaus mit 20 Wohneinheiten auf der Konversionsfläche in Heidelberg-Südstadt. Das HORIZONTE-Haus wird Wohnungen verschiedener Größe sowie einen Gemeinschaftsraum mit großer Terrasse umfassen. Wenn alles nach Plan läuft, können wir Ende 2018 dort einziehen.
Aktuell suchen wir noch eine Familie und ein Paar (gerne ein junges) für unsere beiden noch nicht vergebenen Wohnungen. Aber auch Menschen, die sich mit längerfristiger Umzugsperspektive für unser Wohnprojekt interessieren, können uns gerne kontaktieren.

Was sollten Interessent*innen mitbringen?
Am wichtigsten ist natürlich Engagement für das gemeinschaftliche Wohnen. Für die Kommunikation und Entscheidungsfindung in der Gruppe gehören Toleranz, Geduld und Bereitschaft zur Auseinandersetzung zu den Grundvoraussetzungen. Wir verwalten unser Haus selbst und entscheiden gemeinsam über die Aufnahme neuer Bewohner*innen.

Wie kann man in das Wohnprojekt HORIZONTE einsteigen?
Wir veranstalten einmal im Monat einen Stammtisch zum Kennenlernen, um Neueinsteiger*innen Raum und Zeit für Gespräche zu geben. Hier erklären wir auch das Aufnahmeverfahren.

Weitere Informationen:
www.horizonte-heidelberg.de

Baden-Württemberg, Heidelberg
Annette Feuerstein

04.12.2017

Wohnprojekt Konstanz eG - generationübergreifendes Zusammenlebn

Das Wohnprojekt Konstanz hat sich ein lebendiges, bewusstes und nachhaltiges Miteinander von ca 70 Menschen zum Ziel gesetzt. Wir möchten Menschen einen Impuls geben, unsere Umwelt selbstbestimmt und verantwortungsbewusst mitzugestalten. Wir sind davon überzeugt, dass ein großer Reichtum in unseren sozialen Beziehungen und im gemeinsamen Miteinander liegt. Individualität soll sich dabei entfalten können,ohne den anderen einzuschränken.

Baden-Württemberg, Konstanz
Annabel Holtkamp

30.11.2017

Bei den Gagas ist ein kleines Appartement frei

Wir Gagas, ganz anders gemeinsam altern, sind das Wohnprojekt in Stade. Seit 6 Jahren wohnen wir mit 19 Personen im Alter von 54-82 Jahren zusammen. Wir leben Nähe und wahren Distanz. Wir suchen für unsere kleine Wohnung eine Person, die Lust hat, in und mit Gemeinschaft zu leben und sie zu gestalten.
Die Wohnung:
1 Zimmer Wohnung, 28,3m² , Erdgeschoss, Außenrolladen, Wohn-Schlafraum, Duschbad, Flur mit Küchenzeile, Laubengang mit Sitzmöglichkeit, Kellerraum, Fahrradraum, Autostellplatz, Einzugstermin Frühjahr 2018
Kosten 10,00 pro m² Kaltmiete, Heizung 38,00€, Betriebskosten 50,00€, Vermieter Wohnstätte Stade eG, Genossenschaftsanteile ca 1000,00€.
Der Verein Gaga bietet:
Großen Gemeinschaftsraum mit Küchenzeile, Terrasse und Garten - auch zur privaten Nutzung, Gästewohnung, Gemeinschaftskeller, Wäscheraum mit Waschmaschine und Trockner. Eine Mitgliedschaft im Verein Gaga ist Voraussetzung für das Mieten der Wohnung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.wohnprojekt-gaga-stade.de
Ansprechpartnerin Gisela Punke 04141/609783, Handy 0151 109 62 127

Niedersachsen, Stade, Niedersachsen
Gisela Punke

29.11.2017

80% Gehbehindert, 50% Vater, ideologiefrei, Umweltdienstleister und dennoch Berlin?? Wo sonst!

Hallo,

da ich, m. 46, mich gerade von meiner Lebenspartnerin und dem ersten Eigentum in der Baugruppe verabschiede, suche ich zusammen mit unserer 3,5jährigen Tochter (zu 50% Sorgerecht, dass ich auf jeden Fall wahrnehme), eine neue Bleibe. Gerne auch mit Freund in fast identischer Lebenssituation (Seine Tochter 2,5Jahre und meine, könnten sich gerne ein Zimmer teilen).

Ich bin seit einer schweren Krankheit vor 2 Jahren, leider auch in meiner Mobili- und Agilität stark eingeschränkt, was sich zwar verbessert, aber doch Zeit benötigt.

Daher sucheN ich/Wir:
- eine Wohnung 2,5-xyZimmer in Berlin
- zum Kauf (solange EK noch vorhanden) oder Miete
- als Nonkonformisten und Forstwissenschaftler wäreN Uns/mir ein Leben (und nicht zuletzt Aufwachsen unserer Kinder) in einer nicht gänzlich konsumorientierten Wohnumgebung sehr lieb.

Vielen Dank für eine Antwort und LG

Dirk

Berlin, Brandenburg, Berlin mit Grün
Dirk Frankenhauser

29.11.2017

Wohnung in einer (leicht spirituellen) Gemeinschaft in altem Schloss

Wunderschöne 92 m² - Wohnung mit viel weiterem zugehörigen Besitzanteil wie einem großen Seminar-Meditationsraum, 14000 m² parkähnliches Grundstück sucht jemanden, der oder die gern in einer Gemeinschaft leben möchte. Wir sind 14 Erwachsene (zw. 30 und 88) und 3 Kinder (zw. 2 und 11) und teilen auf unserem wunderschönen Besitz Gemeinschaftsleben, Meditation und hier und da Veranstaltungen wie Schwitzhütten, Satsangs und ähnliches. Jeder wohnt in einer eigenen Wohnung, die Teilnahme am Gemeinschaftsleben bestimmt jeder selbst, aber natürlich muss das Anwesen gepflegt werden. Das tun wir an den Samstagen gemeinsam, essen dann auch zusammen und treffen uns eventuell nachmittags zu Gesprächsrunden. Wir freuen uns besonders über jüngere Menschen, sind aber nicht darauf fixiert.
Die Wohnung steht zum Verkauf. Für eine Schnupperphase, um von beiden Seiten überhaupt erst mal zu schauen, ob es passt, steht Platz zur Verfügung.

Niedersachsen, Wendland
Christa Eckert

20.11.2017

Zimmer in Familien-WG in Biohof-/Dorfgemeinschaft zu vermieten

Wir leben als vierköpfige Familie (32, 27, 5, 0) in einer großen Wohnung (120 qm) in einer wunderschön gelegenen Biohof-/Dorfgemeinschaft in der Nähe Wuppertals/Remscheids. Da die Wohnung für uns alleine (momentan) zu groß ist, suchen wir eine/n MitbewohnerIn. Vielleicht wolltest Du schon immer in einer Gemeinschaft leben, hast aber bisher noch nicht das Richtige gefunden und möchtest gerne für ein paar Wochen, Monate oder ein halbes Jahr ausprobieren, wie Gemeinschaftsleben auf dem Lande aussehen kann, vielleicht aber auch langfristig hier heimisch werden? Dann nehme gerne Kontakt zu uns auf. Wir würden uns freuen, Dich kennenzulernen!

Nordrhein-Westfalen, Ländlich im Bergischen Land Nahe Wuppertal und Remscheid
Raphael Schenk

20.11.2017

Bau eines Hauses für eine Haus-Gemeinschaft

Wir wollen in Sulzbach-Rosenberg (Bayern, Oberpfalz) für den Bau eines Hauses sorgen, in dem wir in einer Gemeinschaft zusammen wohnen können. Dabei soll jeder seine eigene kleine Wohnung haben, aber es soll auch Gemeinschafts-Räume geben, vor allem eine zentrale Wohn-Küche.
Natürlich muß alles Barrierefrei sein.
Wir sind bislang 12 Leute und suchen nach einen Bauträger, der so etwas verwirklichen könnte.
Es gibt monatliche Treffen der Gruppe.
Mehr auf www.wohnen-in-gemeinschaft.net

Bayern, Sulzbach-Rosenberg
Werner Rother

16.11.2017

Wohnprojekt InGe - such Dir Deine Nachbarn selber aus

Wir bauen ein Zuhause für Junge und Ältere und freuen uns auf Familien, Singles, Paare oder WGen, die dabei sein möchten. Unser Motto "Individuell wohnen - gemeinschaftlich Leben" werden wir bald mit Leben erfüllen: die Architektur ist in Planung, das große, schöne Grundstück wartet auf uns.

Es entstehen große und kleine Wohnungen, Garten, Platz für Kinder, Natur vor der Tür, fußläufig zur Innenstadt, Gemeinschaftsräume.

Wer jetzt einsteigt, kann noch einiges mitgestalten. Also auf, melde Dich/meldet Euch, Mehr Infos unter www.inge-wohnprojekt.de

*Bitte löschen: InGe Wohnprojekt sucht MitmacherInnen"

Rheinland-Pfalz, Kastellaun, Hunsrück
Marion Albrecht

13.11.2017

Genossenschaft sucht Menschen für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt für Senioren

"Nicht allein, nicht ins Heim, nicht zu Lasten der Kinder"
Das ist das Motto unseres Vereins "Gemeinsam ins Alter Schwalmstadt e.V." Gerade haben die Mitglieder eine Genossenschaft gegründet, die jetzt nach intensiver Projektarbeit den Bau des Wohnprojektes in Angriff nimmt. In ca. 3 Jahren soll der Niedrig-Energie-Neubau auf einem innenstadtnahen Grundstück errichtet sein. Geplant sind 12 separate, barrierefreie Wohnungen unterschiedlicher Größe für Seniorinnen und Senioren in Schwalmstadt-Treysa, mit guter Bahnanbindung zwischen Kassel und Marburg gelegen. In dem Haus sind ein Gästeapartment, eine zusätzliche Gemeinschaftsküche, Gemeinschaftsraum und Hobbyraum vorgesehen. Die Vereinsmitglieder wollen selbstständig und selbstbestimmt, gemeinschaftlich in netter Nachbarschaft wohnen. Nach Absprache werden Mahlzeiten gemeinsam eingenommen und Unternehmungen verabredet.
Wir suchen Menschen, die sich einen Einzug in dieses einmalige Projekt im ländlichen Raum vorstellen können. Wer jetzt einsteigt, kann sich mit seinen Vorstellungen und Ideen noch einbringen.
Ebenso suchen wir Menschen, die die Genossenschaft mit einem Darlehn unterstützen.

Hessen, Schwalmstadt-Treysa, nordhessisches Mittelzentrum, ländliche Gegend
Christiane und Reinhart Darmstadt

13.11.2017

Wohngemeinschaft/ Co-Housing gesucht

Hallo,
ich habe genug vom allein leben. Ich bin 44, w, Single. Die letzten 10 Monate bin ich durch Asien und Europa gereist und lande jetzt wieder in Berlin (wo ich die letzten 17 Jahre gelebt habe). Ich habe auf der Reise festgestellt das ich Gemeinschaft bevorzuge, sowie meinen Freiraum haben möchte. Allein wohnen oder in einer WG ist nicht mehr passend. Idealerweise wünsche ich mir ein Zuhause in Niedersachsen, generationsübergreifend, mit Haustieren (Hunde, Katzen etc). Ich bin Körpertherapeutin/Masseurin mit Liebe für die Kunst. Ich möchte teilweise zuhause arbeiten können, dh einen Massageraum einrichten und/oder ein kleines gemeinsames Atelier. Ich brauche keine riesige Wohnung, auch keinen Luxus, aber warmherzige und aktive Menschen. Finanziell würde ich mich auch an einem neuen Projekt beteiligen. Wenn Sie/ihr Mitbewohner sucht und denkt es könnte passen, meldet euch gern bei mir. Von Berlin aus brauche ich ca 4 Stunden:-)

Niedersachsen, Bremen, Oldenburg, Norddeutschland
Sabrina

13.11.2017

neuer Wohnraum in ehemaliger Papierfabrik bezugsfertig

Unser Wohnprojekt, die "alte Papierfabrik" in Ebertsheim gibt es schon seit über 30 Jahren. Wir verfügen über ein ca. 5 ha großes Gelände mit 1 ha Hof- und Gebäudeflächen und 4 ha Freiflächen. Wir sind eine lebendige und vielfältig Interessierte Gruppe aus derzeit 35 Erwachsenen zwischen 26 und 76 Jahren und 12 Kindern und Jugendlichen. Näheres zu unserem Projekt, seiner Organisationsform und viele Fotos finden Sie auf unserer home-page "www.alte-papierfabrik.de".
Nach längerer Zeit können wir wieder eine kleine Wohnung anbieten für Menschen, die unser Projekt näher kennenlernen möchten und sich vorstellen können Mitglied in unserer Gemeinschaft zu werden. Die Wohnung hat eine Nutzfläche von 59,58 m² und besteht aus einem großen Raum mit Küche (41,1 m²), einem kleinen Raum (11,47 m²) und einem Bad mit bodengleicher Dusche (7,01 m²).
Zu der Wohnung gehört außerdem ein 13 m² großer Balkon.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Gisela oder Andreas Valentin
e-mail: g-valentin@gmx.de oder andreas.valentin@t-online.de

Rheinland-Pfalz, Ebertsheim im LK Bad Dürkheim, im Ortskern des 1200 Einwohner zählenden Dorfes
Gisela Valentin

06.11.2017

Mehrgenerationenwohnprojekt mit sozialem Anspruch

Wir sind ein generationsübergreifendes Wohnprojekt auf einer großen Hofanlage. Es werden 20 Wohnungen unterschiedlicher Größe in den vorhandenen und 2 neuen Gebäuden errichtet.
Der Hof gehört dem Verein "Hofleben-Vereinfür soziales Miteinander im ländlichen Raum e.V.".
Er vergibt für die Wohnungen Erbbaurechte und betreibt ab 2019 eine Hofküche/Hofcafe´, welche auch als Veranstaltungsraum/Treffpunkt gilt. Eine Pflegewohngemeinschaft mit 4 Zimmern ist vorgesehen. Es wird eine ökologische Landwirtschaft mit Tierhaltung zur Selbstversorgung betrieben (Solidarische Landwirtschaft).
Bauweise der Neubauten ökologischer Holzbauweise. Wir werden ein gemeinsames Nahwärmenetz betreiben.
Zur Zeit leben auf dem Hof 3 Familien mit 6 Kindern im Alter bis zu 6 Jahren. Das Mitgliederspektrum geht z. Zt. von 30-70 Jahren
Kindergarten und Grundschule im Nachbarort 2km entfernt. Ebenso Arzt, Zahnarzt und Grundversorgung.

Zielrichtung der Gemeinschaft ist gemeinsames Miteinander, gegenseitige Hilfe und Unterstützung,
Arbeiten in Gemeinschaft, Feste Veranstalten, Kulturelle Veranstaltungen, Gemeinschaftsabende.
Finanziert wird das Projekt über Eigenmittel, Bankkredite, Direktkredite nach dem Mietshäuser-Syndikatsmodell und öffentliche Mittel.

Niedersachsen, Dahlenburg-Lemgrabe 25 km von Lüneburg
Anna Zmorzynska

06.11.2017

50+ WG in SH hat Platz frei

Leben in einem reetgedeckten friesischen Langhaus mit großem naturnahen Garten, die Nordsee nur 3 km entfernt, ist das Ihr Traum?
Wir, das sind 3 Frauen und 1 Mann, leben dort. Wir teilen unseren Alltag, hegen und pflegen Haus und Garten, genießen gemeinsame Mahlzeiten in der großen Küche, leben Nähe und distanz und unterstützen uns bei Bedarf. Auch gemeinsame Feste, aushäusige Aktivitäten und Ausflüge bereichern unser leben. Für jeden gibt es reichlich Freiraum uns Rückzugsmöglichkeiten. Wir leben rauchfrei und ohne Haustiere. Wir haben Platz für Sie.
Wenn Sie Ihr Leben mit "bodenständigen" Menschen teilen möchten und wenn dann noch die Chemie stimmt, dann sind Sie bei uns richtig. Neugierig geworden? Dann schreiben sie uns, wir freuen uns auf Sie.

Schleswig-Holstein, Nähe Husum
Elisabeth