Gute Beispiele

Gute Beispiele im Bereich Neue Wohnformen und verbindliche Nachbarschaften finden Sie im Rahmen der Programme und Projekte des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung auf folgenden Seiten:

Im Modellprogramm „Modellprogramm Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden bis 2019 bundesweit 29 Projekte gefördert, die zeigen, wie gemeinschaftliches Wohnen für unterschiedliche Zielgruppen geöffnet und zugleich ein Beitrag zum Zusammenhalt im Wohnumfeld geleistet werden kann. Die Schwerpunkte sind:
- Selbständige Lebensführung älterer und hochaltriger Menschen im Quartier
- Bezahlbares Wohnen, besonders für Menschen mit niedrigem Einkommen
- Inklusive, generationen- oder gendergerechte Wohnumgebung.

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung fördert im "Nds. Förderprogramm Wohnen und Pflege im Alter" seit 2015 modellhafte Projekte in den Bereichen
- Wohnen in neuen Wohnformen als Alternative zur Vereinsamung im Alter,
- Wohnen in neuen Wohn-Pflege-Formen als Alternative zum klassischen Pflegeheim und
- Wohnen in sozial gut aufgestellten Nachbarschaften als Alternative zu Siedlungen ohne sozialen Zusammenhalt.

Das NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter zeigt hauptsächlich niedersächsische Beispielprojekte in den Kategorien Gemeinschaftliche Wohnprojekte, Neue Wohn-Pflegeformen und Quartierskonzepte, Inklusives Wohnen, Nachbarschaftsinitiativen und Ländliche Räume.