Foto Planungsworkshop

Aktuelle Förderinformationen

Hochwasserhilfe der KfW 2021

Hochwasserhilfe der KfW 2021

Was können Kommunen unternehmen, um ihre Städte und Gemeinden wieder aufzu­bauen und sie für die Zukunft zu rüsten? Und wie können Privat­personen und Unter­nehmen in der aktu­ellen Lage schnelle Unter­stützung erfahren?

Informationen zum den Förderkrediten finden Sie auf der Seite der KFW.

 

Bayern startet Corona-Hilfen für Angebot der Tagespflege und vollstationären Pflege

Bayern startet Corona-Hilfen für Angebot der Tagespflege und vollstationären Pflege

Ab sofort können Pflegeheime beim Freistaat finanzielle Hilfen bei Mindereinnahmen infolge der Corona-Pandemie beantragen. Das Land zahlt Pflegeheimen, die besonders hart von der Pandemie getroffen wurden, einen Ausgleich in Höhe von 80 Prozent der Mindereinnahmen im Investitionskostenbereich. Der bpa lobt die finanzielle Unterstützung für die Einrichtungen.

Die Bekanntmachung tritt am 6. August 2021 in Kraft und mit Ablauf des 31. Dezember 2022 außer Kraft.

Mehr Informationen und die Richtlinie finden Sie auf der Verkündungsplattform BAYERN.RECHT der Bayrischen Staatsregierung.

Baden-Württemberg fördert innovative Kurzzeitpflege-Konzepte

Baden-Württemberg fördert innovative Kurzzeitpflege-Konzepte

Am Mittwoch, den 28. Juli 2021 wurde in Stuttgart der Förderaufruf zum Innovationsprogramm Pflege 2022 vorgestellt. Unterstützt werden innovative Konzepte, welche vor allem die Kurzzeitpflege weiterentwickeln. 

Die früheste Antragsfrist der sechs Projektförderprogramme ist der 25. August 2021, die späteste First der 28. Februar 2022.

Weitere Informationen zu den Aufrufen und Vergabeveröffentlichungen finden Sie auf der Website des Ministeriums für Soziales, gesundheit und Integration Baden-Württemberg.

 

Niedersächsisches Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“ bis 2025 verlängert

Niedersächsisches Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“ bis 2025 verlängert

Förderjahr 2021 richtet Fokus auf Demenz-Wohngemeinschaften
Für das Jahr 2021 stehen Fördermittel in Höhe von zwei Millionen Euro zur Verfügung. Wie bereits in der letzten Förderrunde 2020 sollen auch 2021 vorrangig alternative Wohnformen bzw. Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz unterstützt werden. Gefördert werden sowohl Neu- und Umbauten als auch Sach- und Personalkosten für den Aufbau der Wohngemeinschaften.
Prinzipiell können aber auch Projekte mit anderen förderfähigen Schwerpunkten eine Zuwendung beantragen, sofern ihre Umsetzung in 2021 vorgesehen ist.

Antragsfrist ist ab 2022 jeweils der 1. August des Vorjahres.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

AAL-Förderung im Rahmen des Masterplan Digitalisierung Niedersachsen

AAL-Förderung im Rahmen des Masterplan Digitalisierung Niedersachsen

"Mit dem Masterplan Digitalisierung des Landes Niedersachsen sollen innovative Projekte und Strukturen gefördert werden, die die Gesundheitsversorgung in Niedersachsen verbessern und allen Menschen ein selbstbestimmtes und gesundheitlich gut versorgtes Leben im eigenen häuslichen Umfeld ermöglichen. Die Höhe der Zuwendung beträgt bis zu 80 % der zu-wendungsfähigen Ausgaben und ist auf maximal 200 000 EUR beschränkt."

Es sind keine Antragsfristen festgelegt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Förderpreis "Gesunde Nachbarschaften“

Förderpreis "Gesunde Nachbarschaften“

Wir alle wollen gesund und selbstbestimmt in vertrauter Nachbarschaft leben. Dieses Ziel unterstützt der Förderpreis "Gesunde Nachbarschaften“, ausgelobt von der AOK Rheinland/Hamburg und von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland zusammen mit Netzwerk Nachbarschaft. Gesucht werden Gemeinschaftsprojekte, die sich für die Lebensqualität von Jung und Alt im nahen Wohnumfeld engagieren.

Die Bewerbungsfrist für Nachbargemeinschaften aus dem Rheinland und aus Hamburg endet am 15. Oktober 2021.

Weitere Informationen finden Sie hier. 

 

 

„Miteinander - für ein lebenswertes Quartier“ 2022 in Sachsen-Anhalt

„Miteinander - für ein lebenswertes Quartier“ 2022 in Sachsen-Anhalt

Mit dem Förderaufruf „Miteinander - für ein lebenswertes Quartier“ der Beratungsstelle zur kommunalen Quartiersentwicklung in Sachsen-Anhalt (BEQISA) sollen Impulse für die Entwicklung altersgerechter Quartiere, insbesondere in ländlichen Regionen im Land Sachsen-Anhalt gesetzt werden.

Antragsschluss ist der 31. Oktober 2021.

Informationen zum Förderaufruf finden sie hier.

 

 

Zukunft Bau Forschungsförderung

Zukunft Bau Forschungsförderung

Hier finden Sie die Richtlinie zur Förderung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Rahmen des Innovationsprogramms Zukunft Bau.

Jedes Jahr wird eine Antragsrunde zwischen dem 1. Februar und dem 31. Dezember durchgeführt.

Baden-Württemberg: Städtebauprogramme 2022 gestartet

Baden-Württemberg: Städtebauprogramme 2022 gestartet

Die Antragsfrist für die Programme der städtebaulichen Erneuerung für das Jahr 2022 in Baden-Württemberg läuft: Ab sofort bis zum 2. November 2021 können alle Städte und Gemeinden im Land Anträge für Zuschüsse aus der Städtebauförderung beim jeweiligen Regierungspräsidium stellen.

Die Programmausschreibung und weiterführende Informationen finden sie hier

 

Sofortprogramm "Re-Start Lebendige Innenstädte M-V" zur Revitalisierung der Innenstädte

Sofortprogramm "Re-Start Lebendige Innenstädte M-V" zur Revitalisierung der Innenstädte

Das Sofortprogramm der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern zur Revitalisierung der Innenstädte soll einen Beitrag zur Rückgewinnung der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Bedeutung der städtischen Zentren, die coronabedingt starke Einbrüche erlitten haben, leisten. [...]

Das Land fördert in den Innenstädten Maßnahmen für kommunale und wirtschaftliche Aktivitäten sowie städtebauliche oder bauliche Projekte die geeignet sind, die Anziehungskraft der Zentren zu stärken und gute Rahmenbedingungen für einen größeren Zulauf zu schaffen, um coronabedingte Folgen abzumildern. Die Zuwendung kann als Gesamtprojekt mit bis zu drei Teilprojekten beantragt werden. Ein vorzeitiger Vorhabenbeginn ab dem 17. August 2021 ist für die Gewährung der Zuwendung unschädlich.

Antragsberechtigte Kommunen (Grund-, Mittel- und Oberzentren) bzw. Wirtschafts- und Werbegemeinschaften, zum Beispiel Stadtmarketing- und Citymanagementorganisationen, die in den vorstehend genannten zentralen Orten tätig sind und über geeignete Projekte verfügen, werden hiermit aufgerufen, Projektvorschläge bis spätestens zum 15.11.2021 im Landesförderinstitut M-V einzureichen.

Den Projektaufruf in voller Länge, das Merkblatt und die Unterlagen für den Projektantrag finden Sie hier.

 

 

Broschüre zum Einsatz von Fördermitteln: "Pflege vor Ort gestalten - Anregung für Kommunen in Brandenburg

Broschüre zum Einsatz von Fördermitteln: "Pflege vor Ort gestalten - Anregung für Kommunen in Brandenburg

Die Fachstelle für Altern und Pflege im Quartier FAPIQ und das Kompetenzzentrum Demenz für das Land Brandenburg haben zum Einsatz von Fördermitteln eine Broschüre mit praxisnahen Anregungen und Hinweise zusammengestellt.

Die Broschüre finden Sie hier.