Fachtagung "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen", 16. Juni 2017, Frankfurt a.M.

weitere Informationen

Fachtagung "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen", 16. Juni 2017, Frankfurt a.M.

weitere Informationen

Fachtagung "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen", 16. Juni 2017, Frankfurt a.M.

weitere Informationen

Fachtagung "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen", 16. Juni 2017, Frankfurt a.M.

weitere Informationen

Fachtagung "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen", 16. Juni 2017, Frankfurt a.M.

weitere Informationen

Fachtagung "Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen", 16. Juni 2017, Frankfurt a.M.

weitere Informationen

Beraten. Vernetzen. Informieren.

Herzlich willkommen im Internetauftritt des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung

Das FORUM ist ein überregionaler Zusammenschluss von Menschen und Organisationen mit Interesse an selbst organisierten und gemeinschaftlichen Wohnprojekten. Der Verein zeigt die Vielfalt der Wohnprojekte auf und unterstützt Interessierte dabei, die ihnen gemäße Form zu finden. Er berät Kommunen und die Wohnungswirtschaft und bietet Fachleuten eine Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch.

Das FORUM hat Mitglieder in allen Bundesländern und unterhält neben der Geschäftsstelle in Hannover ein Netz von Regionalstellen. Zudem ermöglicht das FORUM mit der Projektbörse eine bundesweite Vernetzung von Wohnprojekt-Interessenten.


 

Aktuelles

Klaus Novy

Bundesweiter Preis für Genossenschafts-Ideen – Spar- und Bauverein Solingen eG vergab 5. Klaus-Novy-Preis 2017

Zum fünften Mal vergab die Spar- und Bauverein Solingen eG den bundesweiten Preis für Innovationen im genossenschaftlichen Bauen und Wohnen. In diesem Jahr wurden Projekte ausgezeichnet, die "sozial und innovativ" die Mitgliedschaft in einer Genossenschaft und das Zusammenleben in Nachbarschaften stärken.

mehr
19.07.2017

Save the date - 10. Nds. Fachtag Wohnen im Alter "Neues Wohnen in alten Gebäuden" am 02. November 2017

Am Donnerstag, 02. November 2017 von 10.30 bis 16.00 Uhr findet der 10. Nds. Fachtag Wohnen im Alter
"Neues Wohnen in alten Gebäuden"
in Osterode am Harz statt.

Veranstalter ist das FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung - als einer der beiden Träger des NIEDERSACHSENBÜRO Neues Wohnen im Alter - in Kooperation mit dem Landkreis Göttingen.

Ziel des diesjährigen Fachtags ist es, anhand guter Beispiele aus Niedersachsen zu illustrieren, wie neue Wohn- und Wohn-Pflege-Formen zur Stärkung der Innenentwicklung beitragen können. Im Fokus stehen neue Organisationsstrukturen und Wege der Finanzierung.

mehr
12.07.2017

Fachtagung “Soziale Ausrichtung von Baugemeinschaften – Engagement und Herausforderungen” in Hamburg, 22. u. 23.09.17 des Bundesverband Baugemeinschaften

Die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, die Agentur für Baugemeinschaften Hamburg, der Bundesverband Baugemeinschaften e.V. sowie die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen Wien laden ein zur
Fachtagung „Soziale Ausrichtung von Baugemeinschaften – Engagement und Herausforderungen“
am 22. und 23. September 2017 in Hamburg.

mehr
11.07.2017

save the date: Fachtagung des wohnbund e.V. am 17.11.17 „Gesellschaftlicher Wandel braucht Engagement“

Die Wohnungspolitik muss sich in Zeiten tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderungen neuen Herausforderungen stellen. Der wohnbund hat sich das Ziel gesetzt, diesen Prozess mit Veranstaltungsangeboten und Publikationen zu begleiten. Auf der Tagung am 17.11.2017 in Berlin sollen daher die Themen Wohnen, Gemeinwohl, Quartiersentwicklung und öffentlicher Raum behandelt werden.

mehr
29.06.2017

Neue Anschubförderung für Wohn- und Quartiersprojekte in RLP wird gut angenommen

Die neue Anschubförderung des Landes für innovative Wohn- und Quartiersprojekte wird gut angenommen: „Ich freue mich, dass wir zum Start des Programms gleich eine große Bandbreite gemeinschaftlicher Wohnformen fördern können“, erklärte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Sechs Projekte für Mehrgenerationenwohnen, Versorgungssicherheit im Quartier oder Wohnen mit Demenz werden nun mit Zuschüssen bei konkreten Schritten zur Verwirklichung unterstützt.

mehr
23.06.2017

Wohnprojektetage RLP „Mensch – Raum – Gemeinschaft“ am 1. u. 2. September 2017

Die größte Herausforderung bei der Gründung von Wohnprojekten ist neben Gruppendynamik und Finanzierung die Planung der Gemeinschaftsräume und Begegnungsflächen. In diesem Jahr interessiert uns, wie Gemeinschaftsflächen so geplant werden können, dass sie Kommunikation optimal anregen ohne zu stören.

mehr
20.06.2017

Fachtagung des FORUM: Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen am 16. Juni 2017 in Frankfurt a.M.

Am 16.06.17 fand im Deutschen Architekturmuseum, Frankfurt am Main die öffentliche Fachtagung des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung in Kooperation mit dem Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen statt. Insgesamt nahmen mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Veranstaltung teil.

Es referierten u.a. Ricarda Pätzold, Deutsches Institut für Urbanistik Berlin, Verena Wein-Wilke, Agentur für Baugemeinschaften Hamburg und Heike Skok, Mitbauzentrale München. Grußworte sprachen Oberbürgermeister Peter Feldmann, Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum und Dr. Josef Bura, FORUM.

Außerdem bestand für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit zur Besichtigung der gemeinschaftlichen Wohnprojekte Nika e.V. sowie Fundament – Bauen Wohnen Leben eG.

mehr
19.06.2017

Wohnprojektetag NRW 2017 am 30. Juni 2017: "Erfahrung und Wissen teilen – Projekte lernen voneinander."

Oft wird erst im Nachhinein klar, welche Entscheidungen, Methoden und Partner bei der Planung und Umsetzung von Wohnprojekten die Richtigen waren – und ob das physische und soziale Gebäude dauerhaft funktioniert. Der 15. Wohnprojektetag am 30. Juni 2017 wird daher die Erfolgsfaktoren entlang der Chronologie der Projektgenese untersuchen:

mehr
06.06.2017

Ausstellung "Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft", 03.06.-10.09.17, Weil a.Rh./Basel

Wohnraum ist eine knappe Ressource – das wird in den letzten Jahren immer deutlicher. Die Immobilienpreise in den Metropolen steigen und klassische Konzepte des Wohnungsbaus können dem Bedarf nicht mehr gerecht werden. Diese Herausforderungen haben eine stille Revolution in der zeitgenössischen Architektur ausgelöst: das Bauen und Wohnen im Kollektiv.
»Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft « ist die erste Ausstellung, die dieses Thema umfassend beleuchtet und räumlich erfahrbar macht. Anhand von Modellen, Filmen und Wohnungen im Maßstab 1:1 präsentiert sie eine Vielzahl von Beispielen aus Europa, Asien und den USA. Historische Vorläufer veranschaulichen zugleich die Geschichte der gemeinschaftlichen Architektur – von den Reformideen des 19. Jahrhunderts bis hin zur Hippie- und Hausbesetzerszene, die mit dem Slogan »Make love, not lofts« antrat.

mehr
29.05.2017

Die Montag Stiftung Urbane Räume bringt Infobrief 7 "STARKE VIELFALT" heraus

Das Team Neue Nachbarschaft der Montag Stiftung Urbane Räume stellt im Infobrief 7 „Starke Vielfalt“ Beispiele für Projekte vor, die zeigen, dass Vielfalt stark macht: Mit Wissen, Phantasie, Ausdauer und Neugierde auf Fremde und Fremdes lässt sich gemeinsam viel auf die Beine stellen.

mehr
09.05.2017

Ausstellung "DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft" vom 11.05. - 02.08.2017 in Hannover

Die vom Deutschen Architekturmuseum DAM konzipierte und u.a. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung geförderte Ausstellung ist nun in Teilen im Laveshaus der Architektenkammer Niedersachsen in Hannover zu sehen.

Die Ausstellung war u.a. Teil der Bundesweiten Aktionstage Gemeinschaftliches Wohnen 2015 des FORUM.

mehr
07.05.2017

"Strategien für demografiegerechtes Bauen und Wohnen". Eine Veranstaltung des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz am 19. Mai 2017 in Gießen

Demografiegerechtes Bauen und Wohnen meint ein auf heutige und zukünftige Bedürfnisse und Anforderungen ausgerichtetes Wohnungs- und Infrastrukturangebot für alle Generationen. Wohnquartiere und Wohngebäude sind im Idealfall so gestaltet, dass Familien, junge Menschen und ältere Personen adäquaten Wohnraum finden.

U.a. mit einem Vortrag von Dr. Andrea Töllner, FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung: "Den ländlichen Raum stärken: Neue Wohn- und Wohn-Pflegeformen in Niedersachsen"

mehr
05.05.2017

Gemeinsamer Fachtag „Altwerden im ländlichen Raum“ der Diakonie Deutschland und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes am 18. und 19. Mai in Bad Soden (Taunus)

Viele ländliche Regionen sind von einem tiefgreifenden Bevölkerungswandel betroffen. Besonders Menschen im vierten Lebensalter, aber auch schon die noch fitten „jungen“ Alten mit geringerer Mobilität stellt dieser Wandel des sozialen Nahraums der Nachbarschaft und des Dorfes zunehmend vor Herausforderungen.

mehr
22.04.2017

Hamburger Fachtag der Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften am 8.6.2017: "Ob altes Haus oder neues Projekt ... Konzepte und Beispiele zur Weiterentwicklung von Wohnen mit Pflege und Assistenz"

Im Anschluss an die Fachtagung findet als Novum die 1. Hamburger Wohn-Pflege-Börse kostenfrei für alle Bürgerinnen und Bürger statt, die sich über Themen und Projekte rund ums Wohnen informieren möchten.

mehr
21.04.2017

Greifswalder Modellprojekt aus dem Bundesmodellprogramm „Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben“ und Bundesministerin Manuela Schwesig zu Gast bei der "Regionalkonferenz Ost - INKLUSIV GESTALTEN" der Beauftragten der Bundesregierung

Das Modellprojekt Gemeinschafts- und Initiativenhaus Stralsunder Str. 10 (STRAZE) aus Greifswald wird auf der Regionalkonferenz Ost - INKLUSIV GESTALTEN, IDEEN UND GUTE BEISPIELE AUS ARCHITEKTUR UND STADTPLANUNG am 21.04.2017 in Schwerin als Best Practice Beispiel für gelungene Integration in der Region Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt und gewürdigt.

mehr
30.03.2017

Veranstaltungsreihe der VHS "Gemeinschaftlich Wohnen" in Marburg ab 30. März 2017

die Volkshochschule Marburg bietet in Kooperation mit dem Arbeitskreis Gemeinschaftlich Wohnen in Marburg eine Veranstaltungsreihe zum Thema "Gemeinschaftlich Wohnen" an.
Die Veranstaltungen finden am 30. März, 27. April, 18. Mai und am 29. Juni 2017 statt. Um eine Anmeldung über die vhs wird gebeten.

mehr
22.03.2017

2. Bremer Genossenschaftstag am 25.03.17

"Neue Wohnungsgenossenschaften – Impulsgeber für eine sozial-ökologische Quartiersentwicklung."

Ziel des 2. Bremer Genossenschaftstages ist es, das soziale und ökologische Potential von neuen Wohnungsgenossenschaften für eine nachhaltige Stadtentwicklung interessierten Bürgern, wohnungspolitisch Aktiven und politisch Verantwortlichen zu vermitteln.

mehr
20.03.2017

Gemeinschaftliches Wohnen mit Versorgungssettings – Fachleute diskutierten in Bremen neue Lösungsansätze

Auf Einladung des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen und des BMFSFJ tagten im Rahmen des Modellprogramms „Gemeinschaftlich wohnen, selbstbestimmt leben“ am 07.03.2017 im Stiftungsdorf Gröpelingen der Bremer Heimstiftung Fachleute aus Politik, Wohnungswirtschaft, von  Wohlfahrtsverbänden, Stiftungen, Pflegedienstleistern und anderen professionellen Akteurinnen und Akteuren aus dem Bereich der Altenpflege und des Wohnens für ältere Menschen zum Thema „Gemeinschaftliches Wohnen mit Versorgungssettings – organisieren und finanzieren“.

http://wohnprogramm.fgw-ev.de/

10.03.2017

Neue Fördermöglichkeiten für Kirche in Projekten zur ländlichen Daseinsvorsorge am 9. März 2017

Welche Fördermöglichkeiten gibt es für innovative Projekte, vor allem auch für die Umnutzung alter Gebäude? In einer nicht öffentlichen Tagung der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover mit gut 60 Teilnehmenden wurden neue Fördermöglichkeiten für Kirche in Projekten zur ländlichen Daseinsvorsorge erörtert.

 

mehr
10.03.2017

Fachtag Zukunft Pflege in Göttingen am 20.03.17

Das Thema Pflege wird durch die demografische Entwicklung künftig zu einer immer größeren Herausforderung –

mehr
08.03.2017

11. Wohnprojekttag München, 10-11.03.17

Veranstalter: WohnWerkstatt Urbanes Wohnen e.V., mitbauzentrale münchen, Münchner Volkshochschule
Wann: 10. und 11.03.2017
Wo: Kulturzentrum Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München

mehr
23.02.2017

4. Wohnprojektetag Köln am 11. März 2017

Unter dem diesjährigen Motto „Größe wagen! Mit gemeinschaftlichem Bauen und Wohnen Stadtgesellschaft verändern" richtet das Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen im hdak zum vierten Mal den Wohnprojektetag in Köln aus.

mehr
23.02.2017

Kooperativ eG - Dachgenossenschaft für Wohn- und Quartiersprojekte in NRW gegründet

Initiativen für die Realisierung von gemeinschaftlichen Wohn- und Stadtteilprojekten stehen immer vor der Frage, in welcher rechtlichen und finanziellen Konstellation sie ihr Vorhaben umsetzen können. Die Form der Genossenschaft bietet viele Vorteile bei der Absicherung der Projektziele und der Organisation demokratischer Entscheidungsprozesse.

mehr
23.02.2017
News_Förderprogramm

Niedersächsisches Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“ mit neuer Website

Website des FORUM bietet eine Übersicht über modellhafte Vorhaben in Niedersachsen und regt zu beispielgebenden Projekten für innovative Formen des Wohnens und der Pflege im Alter an.

mehr
21.02.2017

EXPERIMENTDAYS 17 Berlin

In diesem Jahr: Inklusive (Wohn)Projekte, Kooperationen und eine neue Gemeinnützigkeit

mehr
20.02.2017

Neue Broschüre der Stiftung trias

"Die Finanzierung zivilgesellschaftlicher Projekte. Unerlaubtes Bankgeschäft?"

mehr
20.02.2017

Stellenausschreibung FORUM - Geschäftsstelle

Für die Geschäftsstelle in Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Assistenz Förderprogramme in Teilzeit zu besetzen.

mehr
18.01.2017

Stellenausschreibung FORUM - Nds. Förderprogramm

Für die Geschäftsstelle in Hannover suchen wir für die Begleitung eines Modellprogramms des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen und Gleichstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Stadtplaner/in, Gerontologen/in, Sozialwissenschaftler/in.

mehr
17.01.2017

FORUM-Stellungnahme zur Nachhaltigkeitsstrategie Niedersachsen

Im Rahmen der Beteiligung gesellschaftlich interessierter Gruppen wurde das FORUM um eine Stellungnahme zum Entwurf der Nachhaltigkeitsstrategie für Niedersachsen gebeten.

mehr
16.01.2017

»Konfliktmoderation in Gruppen« Praxisworkshop für freiwillig Engagierte in Initiativen, Vereinen und Selbsthilfegruppen

Veranstalter: Stiftung Mitarbeit
Wann: Freitag, 03.03. bis Samstag, 04.03.2017
Wo: Frankfurt/ Main

mehr
12.01.2017

Rückblick: Fortbildung des FORUM/NIEDERSACHSENBÜRO in Kooperation mit dem vdw zu ambulant betreuten WGs am 24.11.16

Ambulant betreute Wohngemeinschaften initiieren und umsetzen: Grundlagen, rechtliche Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten - so der Titel der ausgebuchten Fortbildung, die das NIEDERSACHSENBÜRO in Kooperation mit dem Verband der Wohnungswirtschaft Niedersachsen/Bremen - vdw durchgeführt hat.

mehr
25.11.2016

Siebter Altenbericht erschienen

Seit 1993 erscheint in jeder Legislaturperiode ein Altenbericht zu einem seniorenpolitischen Thema. Der siebte Altenbericht der Bundesregierung zu "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune - Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften" ist im November 2016 veröffentlicht worden.

mehr
11.11.2016

Mitgliederversammlung FORUM 2017 in Frankfurt

Am 16. und 17. Juni 2017 findet die Mitgliederversammlung des FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e.V., Bundesvereinigung statt.

mehr
02.11.2016

ARL-Nachrichten 1/2016 mit dem Titel „Wohnprojekte - Von der Nische zum Trend?“ erschienen

„Gemeinsam statt einsam“ ist laut Dr. Gabriele Schmidt und Sara Reimann von der Akademie für Raumwissenschaften (ARL) die Antwort von immer mehr Menschen auf die Frage „Wie wollen wir leben?“

mehr
04.10.2016

Neuigkeiten zum Niedersächsischen Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“

Bewohnerinnen und Bewohner von gemeinschaftlichen Wohnprojekten sowie anderen neuen Wohnformen kommen heutzutage aus allen Altersklassen. Im Zuge der Folgen des demografischen Wandels gewinnen insbesondere Projekte an Bedeutung, deren inhaltlicher Ausgangspunkt die Suche nach anderen Wohn- und Lebensformen für ältere Menschen ist.

mehr
04.10.2016